Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 5800 Themen und 28200 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen desinfizieren
Gast (Jürgen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.07.2007

Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Wochen ein Problem mit meinem Brunnen. Das Wasser ist grünlich, riecht leicht und die Förderleistung ist deutlich zurückgegangen (von >4m/h auf 2,5m/h).

Ich habe die Pumpe schon mehrere Stunden am Stück laufen lassen. Die Färbung ist schwächer geworden, geht aber nich ganz weg, ebenso der Geruch.

Ich sollte den Brunnen jetzt mal desinfizieren. Kann mir dazu jemand vielleicht ein paar Tipps geben (welche Mittel, Dosierung, wie lange einwirken lassen...)? Ich habe zwar schon im Forum gesucht, aber leider keine konkreten Hinweise gefunden.

Der Brunnen ist ca. 10m tief und hat 2" Durchmesser. Grundwasserstand ist bei ca. 3m.

Danke schon mal im voraus
Jürgen






Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (Jürgen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 03.07.2007!  Zum Bezugstext

Das Problem habe ich ziemlich sicher selbst verursacht :-(

Ich wollte den Brunnen evtl. als Schluckbrunnen bei einer Wärmepumpe nutzen. Um zu testen ob er genug Wasser schlucken kann habe ich erst mal ein paar Stunden Wasser in einen Pool gepumpt und nach ein paar Tagen wieder zurück. Dabei sind dann wohl die Mikroorganismen reingekommen...

Danke für die Tipps. Ich werde das dann mal so versuchen.

Gruß
Jürgen
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 03.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried!

Kann schon sein, dass deine Vermutung der Realität nahe kommt. Auf welcher Basis/Annahme ich meine Ausführungen gemacht habe, hatte ich ja beschrieben.

Gruß vom Rhein
Walter
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  03.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von walter wied vom 03.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Walter,

der Wasserinhalt beträgt nur rund 14 Liter (2"-Rohr x 7 m Wasserstand. Wenn Jürgen da nach mehreren tausend Litern abpumpen noch immer grünes Wasser kommt liegt die Ursache mit Sicherheit nicht im Brunnen und ich bezweifele, dass eine Desinfektion bis zur Ursache wirken kann.

Beste Grüße
Wilfried
Gast (walter wied)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.07.2007

Hallo Jürgen!

"Die Lösung" für dein Problem wird es wohl nicht geben. Es ist ja bereits gesagt worden, dass die Ursache die Vorgehensweise und den längerfristigen Erfolg bestimmt.

Ich gehe jetzt mal von der einfachsten Version aus, dass irgendein Ereignis dir Mikroorganismen in den Brunnen gebracht hat, diese sich dort wohlfühlen und vermehren. Dann kannst du den Brunnen Chloren. Natronbleichlauge (NaOCl) ist dazu geeignet. Folgendes Vorgehen:
- Soviel NaOCl von oben in den Brunnen geben, dass eine rechnerische Chlorkonzentration von 1 - 10 mg/l vorhanden ist.
- Mindestens 2 Stunden einwirken lassen.
- Dann wenig Wasser hochpumpen und den Chlogehalt im Wasser bestimmen.
- Unabhängig vom gemessenen Chlorgehalt: Intensiv abpumpen.
- Lag der Chlorgehalt unter 0,5 mg/l, nochmals die gleiche NaOCl-Menge einfüllen und die ganze Prozedur  wiederholen.
- Lag der Chlorgehalt über 0,5 mg/l, nochmals die gleiche NaOCl-Menge einfüllen und mit zusätzlichem Wasser (Menge etwa 1 - 2 mal Brunnenvolumen) von oben in den Untergrund spülen.
- Mindestens 2 Stunden einwirken lassen und dann intensiv abpumpen.

Den Chlorgehalt kann man mit kleinen Testsetzs bestimmen, die es in Baumärkten oder Fachgeschäften für Poolbetreiber zu kaufen gibt.

Nach dieser Prozedur sollten die Mikroorganismen im Brunnen abgetötet und ausgespült sein. Wenn die Kontaminationsquelle danach allerdings noch vorhanden ist, wird der Erfolg leider nicht lange anhalten.

Viel Erfolg und viele Grüße vom Rhein
Walter  
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  03.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wolder vom 03.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Wolder,

das Wasser ist grün...

Gruß
Wilfried
Gast (wolder)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.07.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 03.07.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Jürgen,
Ich habe das Phänomen auch schon gehabt.
Bei mir war es eisenhaltiges Wasser. Mehr als sonst, da es in den letzten Wochen viel geregnet hat!
Anscheinend hat sich das Wasser sehr schnell nach unten gedrückt und dadurch viel mit Oberflächenwasser vermischt oder es war geologisch bedingt, dass einfach unheimlich viel Wasser von einem in der Nähe gelegen "Hügel" heruntergeflossen ist.
Da ich kein Geologe bin, kann ich dir da keine näheren Auskünfte geben.
Als es dann endlich wieder ein paar Tage trocken war, hat sich das wieder eingespielt.
Also ich vermute Eisenhaltiges Wasser.

Gruß
Wolder
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  03.07.2007

Hallo Jürgen,

bevor der Brunnen desinfiziert wird sollte die Ursache der Verfärbung geklärt und beseitigt sein sein. Sonst wäre das vergebliche Mühe und Geldvernichtung.

Du hast da wahrscheinlich einen massiven Einbruch von Oberflächenwasser. Die Frage ist, woher kann das plötzlich kommen? Ist ein Bach in der Nähe oder womöglich ein überlaufender Gartenteich?

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas