Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 5800 Themen und 28300 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Probleme bei Ansaugung
Gast (Markus Schulz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.12.2009

Hallo,

habe ein Gardena 3000/4 Hauswasserwerk, welches ich für die Stalltränken einsetze. Angesaugt wird aus einem 1000l Tank. Saughöhe ca. 2-3m. Das gesamte Rohrnetz incl. Ansaugleitung ist mit einer Rohrbegleitheizung versehen. (5 C Schalttemperatur)

Bis vor drei Tagen lief alles einwandfrei, dann jedoch ist die Pumpe leer gelaufen. Also Tank aufgefüllt und neuen Versuch gestartet. Defektes RV an Ansaugleitung erneuert. Pumpe saugte kurz an, alles in Ordnung. Also Heizleitung um RV verlegt und seitdem geht nichts mehr. Selbst mit neuem Ansaugschlauch wird nichts mehr angesaugt.

Nun meine Fragen:
1) Müßte ich nicht einen deutlichen Sog spüren, wenn ich meine Hand an den Ansaugstutzen halte?

2) Fülle ich im laufenden Betrieb oben Wasser ein, wird dieses auch weggepumpt. Druckseitig scheint somit alles zu funktionieren.

Bin echt ratlos und muß zu meinen Reparaturversuchen nun noch täglich an die 200l Wasser schleppen.

Bitte dringend um Tipps.

P.S.: Im letzten Winter ist mir das Manometer kaputt gegangen. Komplettes HWW eingefroren, tat der Funktion aber keinen Abbruch.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Markus Schulz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.12.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von pesta vom 23.12.2009!  Zum Bezugstext

Hallo und frohe Weihnachten,

das Ventil für RUN/Fill war in der Tat defekt, habe es auch erneuert, aber trotz allem saugt die Pump nicht an. Nur ein Teil des bis oben gefüllten Saugrohres wird weggepumpt. Danach ist Essig. Habe in der Zwischenzeit ne Variolux besorgt, funktioniert wieder alles einwandfrei. Wo aber könnte das Problem mit der Gardena noch sein? Saugschlausch etc kann ich nun definitiv ausschließen.

Btw: Es würde mich freuen, wenn Ihr mal für meinen Sohnemann und seinen Hund voten würdet.

http://profile.deine-tierwelt.de/pet/zyxel0815/dörthe/

Geht noch bis Ende des Jahres und pro Tag einmal.
Gast (pesta)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.12.2009

Hallo,
am HWW befindet sich doch ein "Start/Run"-Umschalter. Beim Erstansaugen des HWW muß die Pumpe mit Wasser gefüllt sein. "Start" muß dazu eingestellt sein, damit das Wasser die ganze Pumpe füllt. Dann erst die Pumpe starten und wenn sie saugt, dann auf "Run" umschalten. "Run" bewirkt die Aktivierung des eingebauten Rückschlagventils, damit die Wassersäule (in Richtung Brunnen) erhalten bleibt. Diese Run-Einstellung nicht zurückstellen!
Der Run-Umschalter kann ggf. Nebenluft ziehen oder das Rückschlagventil dichtet nicht richtig.
Dazu mittels Kreuzschraubenzieher die Schraube Lösen und den Umschalter vorsichtig herausziehen. Das Teil ist mit Nullringen gedichtet. Die mal mit Vaseline fetten oder im Baumarkt neue holen. Die liegen beim Gardena-Profi-System in der Gartenabteilung.
Ich habe eine 6000/5 und da war das auch schon einmal vorgekommen.

MfG petsa
Gast (e.Bootz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.12.2009

hatte mal ein ähnliches Problem, bis ich feststellte das ein kleiner Riss im Saugschlauch war über die die Pumpe im Betrieb Luft gezogen hat.Leider halten die Saugschläuche nicht all zu lange. Habe mir dann einen 32er PE Schlauch besorgt. Jetzt hab ich geine Probleme mehr.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  23.12.2009

Der Saugschlauch muss komplett dicht sein. Das Rückschlagventil am besten ganz nach unten an den Schlauch. Dann hängt es im Wasser.

Dann die Pumpe und die Saugleitung komplett mit Wasser füllen. Nun sollte es gehen.



Werbung (1/4)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas