Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30100 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Tiefbrunnenpumpe Grundfos SQ3-40 baut mühsam Druck auf
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  24.02.2017

Hallo,   melde mich mit dem Problem unserer Tiefbrunnenpumpe. Die Pumpe baut mühsam den Druck auf(3Bar) und wird durch Grundfos PM2 abgeschaltet aber nur für eine Sekunde und die Pumpe läuft wieder an. Nach mehrmaliger Wiederholung geht PM2 auf Alarm.
Ich habe Pumpe aus dem Brunnen rausgeholt und in ein Fass voller Wasser reingelegt und ließ die Pumpe arbeiten. Problemlos wird eingestellter Druck bis von 4,5Bar erreich und gehalten jedoch bei Einstellung von 5Bar passiert das gleiche wie bei Einstellung 3Bar(im Tiefbrunnen) .
Undichte Stellen könnte ich nicht feststellen, die Pumpe war im Einsatz ca. 3Jahre. Der Tiefbrunnen ist ca. 18Meter tief.
Dachte zuerst an Rückflussverhinderer, einen bestellt und eingebaut leider ohne Erfolg. Der Druck scheint nicht zu fallen wenn PM2 auf Error/Alarm geht und gleichzeitig wenn Pumpe im Brunnen drin ist schafft nicht über 3Bar oder im Fass 4,5Bar Druck aufzubauen.
Es handelt sich um Pumpe Grundfos SQ3-40  Produkt Nr.: 97778361 Model: C P1 1217
Wie viel bar muss so eine Pumpe schaffen?
Was könnte defekt sein, lohnt sich die Reparatur? Danke für jede Hilfe.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 12
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  07.03.2017

Die Antwort der Firma kam sehr schnell, diese Woche kommt Chef persönlich. Ich habe der Firma mitgeteilt dass das Wasser immer noch Sandig rauskommt und ab und zu verfärbt ist und die Pumpe nicht mehr Druck aufbaut wie in Altzeiten. Auch von mir gemachte Daten des Brunnens sind dem Brunnenbauer mitgeteilt :-)
Persönlich von Gefühl her  denke ich Pumpe hat gelitten unter falsch eingerichtetem Brunnen und viel Sand. Ich denke auch es wird mir angeboten andere Tiefbrunnenpumpe zu versuchen das hat man mir bereits schon bei erster Bohrung aufgeraten.  Es handelt sich um keine kleine Firma, es werden sogar Bohrungen für Erdwärmepumpen gemacht. Kann ich wirklich 5Jahre lang Brunnen reklamieren? Langsam denke ich an Gutachter oder Sachverständiger. Mein Nachbar denk an sein Brunnen in mehreren Jahren nur wenn ich ihn damit konfrontiere. Ein Bekannter von mir hat´s vergessen wo sein Filter sitzt(ironisch gemeint)  wo ich bis zu zwei mal in der Woche wegen dem Sand diesen reinigen muss.
Eisen habe ich noch nicht gemessen, warte bis Brunnen Bauer da ist.
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017

Firma war bereits damals zwei Mal bei mir, erstes Mal war die Bohrung nicht tief genug so dass die Pumpe nur 30Sekunden arbeitete und dann durch leeren Brunnen sich ausschaltete. In 24Stunden war Ergebnis 900Liter Brunnenwasser, es hieß damals es ist nicht möglich wegen dem Schluff weiter zu bohren.  Nach ca. zwei Monaten habe ich der Firma Mitgeteilt dass Nachbar von uns in Luftlinie 100 Meter genug Wasser zur Verfügung hat dass er dauerhaft Wasser Pumpen/verfügen kann, nach telefonische Absprache startete zweite Versuch der Firma  und der Brunnen würde bis zu Sandschicht der heutige Tiefe durchgebohrt.  Der Nachbar sagte sein Brunnen liegt bei 37Meter. Am Tag der Bohrung hatte die Firma keine Bohrschnecke mehr und der Arbeiter nach Rücksprache mit Chef hat mir mitgeteilt dass der Brunnen nun fertig gebohrt ist.
Eisen im Wasser habe ich leider nicht gemessen, muss erstmal lesen wie es gemessen werden kann.
Ich habe gerade eine E-Mail an die Firma geschickt mit gleichen Fragen.
Vielen Dank.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von mrak vom 05.03.2017!  Zum Bezugstext

Der Brunnenbauer hat 4m Filter eingebaut und trotzdem fällt der Wasserspiegel beim Fördern von 1200l/h um 5m.
Das lässt auf einen extrem feinen Boden bzw. Sandstreifen im bindigen Boden schließen.

Hast du viel Eisen im Wasser?

Der Brunnenbauer kann grundlegend erstmal nichts für die geringe Wassermenge. Das ist von der Natur gegeben. Er hätte höchstens tiefer oder größer bohren können. Das hätte aber natürlich auch mehr gekostet.

Die Pumpe ist nur viel zu groß für deinen Brunnen. Und das hat ihr wohl das Genick abgedreht.
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 05.03.2017!  Zum Bezugstext

ja, ist korrekt. Gruß
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von mrak vom 05.03.2017!  Zum Bezugstext

Also der Brunnen ist 25m tief. Bei 17m steht das Wasser in Ruhe und bei 22m beim Pumpen mit 1200l/h.

Ist das so richtig?
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017

Ist der Brunnen falsch eingerichtet wegen Filter und Tiefe der Bohrung? Oder liegt es nur an falsche Pumpe?

Ich werde bei der Firma nachfragen ob es alles seine Richtigkeit hat.

Gruß  
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017

Da würde ich den Brunnen Reklamieren bei 5 jahre Garantie
Gruß pumpe
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von mrak vom 05.03.2017!  Zum Bezugstext

Der Brunnen wird durch die Pumpe eindeutig überlastet. Der Wasserspiegel sinkt während des Betriebes in den Filterbereich, die Pumpe hängt sowieso im Filterbereich, alles Dinge, die man unbedingt vermeiden sollte.
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von mrak vom 28.02.2017!  Zum Bezugstext

anbei noch paar Daten, habe mir Mühe gemacht um alles nachzumessen. Leider damals nichts Derartiges von Firma bekommen.


Tiefbrunnen Bohrtiefe 25 Meter
Wasserstand Ruhephase 8 Meter
Wasserstand Betrieb 3 Meter
Pumpe Grundfos SQ-40 1 Meter über den Boden im Wasser
Leistung am 05.03. 2017 1200 Liter/Stunde bei 25 Meter

Filterrohr ca.: 4 Meter Blau mit Schlitzen
Restrohr 21 Meter Graurohr

Tiefbrunnen Baujahr 01.02.2014
Kosten: 3300€

pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2017

Hallo setze einfach ein Rückschlagventil unter dein Schaltgerät du verlierst wahrscheinlich den Druck
Wenn das nicht funktioniert hast du eventuell ein Problem auf der Druckseite des schalgerät es könnte eine undichte Rohrleitung sein  daher würde ich einfach mal einen Absperrhahn über dem schaltgerät installieren wenn all das nicht funktioniert hast du noch die Möglichkeit deine Pumpe dem Grundwasserstand anzupassen indem du die Pumpe aus deinen Brunnen ziehst und festlest wo dein Grundwasserspiegel steht dann hängst du die Pumpe 3 Meter unter den Grundwasserspiegel das hilf auch manchmal ansonsten mach einfach alles neu
Gruß pumpe
mrak
(Mailadresse bestätigt)

  28.02.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Leo3008 vom 28.02.2017!  Zum Bezugstext

Ich denke die Pumpe hat´s sich abgenutzt :-)
Es gab erste Zeit sehr viel Sand. Ich habe heute die Pumpe wieder im Brunnen. Mit 2Bar bis 2,5Bar Druck läuft diese noch ganz gut, Vielleicht reicht das für ein zwei Jahre, werde langsam mich nach neue umschauen.
Vielen Dank
Leo3008
(Mailadresse bestätigt)

  28.02.2017

Hallo,

ich habe mir für meinen 20 Meter tiefen Brunnen, ebenfalls eine Grundfos SQ 3-40 mit einem 30 Meter Kabel gekauft. Allerdings hat mein Modell folgende Artikelnummer „96160906“
Trotz Deiner genauen Beschreibung, ist es schwer eine genaue Ursache aus der Ferne fest zu stellen.
Ich gehe davon aus das es nicht an der Steuerung PM2 liegt.
Bei der Wahl meiner ersten Brunnenpumpe habe ich mich sehr schwer getan, sodass ich erst eine falsche (zu schwache Pumpe) installierte.
Aus Kostengründen unterließ ich es einen Sachkundigen mit dem Problem zu beauftragen, was mir jedoch einige Kosten erspart hätte.
Somit hielt meine erste Pumpe nur 1 Jahr. Nach längerer Recherche im Internet, bin ich auf die Seite
<a href"https://www.hesero.de">Hesero.de</a> gestoßen die mich diesbezüglich top beraten hat. Seit dem habe ich keine Probleme mehr.

An Deiner Stelle würde ich einen Sachverständigen (Brunnenbauer) mit dem Problem beauftragen.
Oder bei der Website anrufen bei der mir weitergeholfen wurde. Soweit ich weiß haben die sogar auch eine eigene Pumpenwerkstatt.

LG Leo



Werbung (2/4)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas