Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30300 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Problem mit WL1500 Pumpe
Flipus
(Mailadresse bestätigt)

  05.09.2017

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit meinem Wasserwerk, ein WL 1500.
Vor einiger Zeit begann die Pumpe an zu laufen, hat aber kein Wasser gefördert. Wenn ich nun den Rückstromfilter (Rückspülfilter), welcher zwischen Pumpe und Wassertankt sitzt nur kurz( 1-2 sekunden)öffne, wird Wasser gefördert bis der Wasserdruck von 4 Bar erreicht ist.
Ich habe darauf hin die Ventilpatte ausgebaut, gereinigt, Ventilsitze Plangeschliffen, neue Gummis verbaut. Sitzte waren schon sehr stark korrodiert, ich hatte angenommen hier liegt der Fehler. Kolben habe ich auch ausgebaut, wies keinerlei Risse oder Beschädigungen auf, sodas ich ihn wieder montiert habe, Laufbuchse 100% korrosionsfrei.
Nachdem ich alles wieder zusammengebaut hatte, kam zur Überraschung wieder das selbe Fehlerbild.

Kann ein Kolben so verschleissen, daß die Dichtlippen abgenutzt sind, ohne dies zu sehen, von mir Leie?
Oder liegt die Ursache ganz woanders?

Kurz zum Aufbau, der Jahrelang so ohne Probleme so funktionierte:

Betonringbrunnen Saughöhe 7m -  Feinsiebfilter mit Rückschlagventil ca.20m Saugstrecke in den Keller Pumpe WL1500 Druckleitung ca.10cm dann  Rückspülfilter - Druckleitung ca. 1m - Rückschalgventil (Funktioniert auch, es kommt kein Wasser zur Pumpe) Wasserkessel 300l mit Luftpolster

Arbeitsbereich: Einschaltdruck unter 3 Bar, Aussschaltdruck 4 Bar, ca. 15cm höhenunterschied im Kessel.

Hoffe meine Angaben sind vollständig und aussagekräftig, das mir geholfen werden kann.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.09.2017

Hallo
nimm doch einfach erst mal den Filter raus und schau wass dann passiert
Gruß pumpe
mario-meka
(Mailadresse bestätigt)

  11.09.2017

hmm, ich weiß nicht einmal was zu beraten
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  06.09.2017

Die Pumpe ist ja erstmal technisch in Ordnung, denn sie läuft ja zeitweise problemlos. Wäre der Filter verstopft würde der Druck über 6 Bar steigen und das Sicherheitsventil löst aus.

Bei einer Kolbenpumpe ist im Brunnen kein Rückschlagventil nötig, besser ist es aber trotzdem. Wäre es verschmutzt, würde die Pumpe zu keinem Zeitpunkt etwas fördern.Aber kontrollieren könntest du das Rückschlagventil trotzdem mal.

Hast du ein Schnüffelventil an der Kolbenpumpe?

Der Filter darf niemals zwischen Pumpe und Kessel montiert werden. Denn auf dem Kessel sitzt gewöhnlich der Druckschalter, welcher die Pumpe bei hohem Druck abschaltet. Wenn dein Filter dicht ist, steigt der Druck im Kessel aber nicht und es wird teuer.
Das sollte aber erstmal nichts mit deinem Problem zu zun haben.
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  06.09.2017

Hallo
Das Problem kann das Saugseitige Rückschlagventile sein wenn es klemmt läuft die Wassersäule ab
Aber da der Rückspülfilter eigentlich hinter den Wassertank gehört würde ich sagen das es daran liegt das die Pumpe das Wasser nicht durch den Filter bekommt öffne einfach mal den Rückspülfilter und lass dann die Pumpe für ca. 15 Minuten laufen  sollte Luft rauskommen so ist deine Saugleitung irgendwo undicht solle nach 15 Minuten nichts aus dem Rückspülfilter kommen kann das Fußventiel zugesetzt oder defekt sein
Gruß pumpe



Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas