Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6200 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht! FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Probleme mit Ebara Jexm 80
Biene
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2018

Hallo,

ich habe bei mir ein Hauswasserwerk Ebara JEXM 80. Auf diesem ist auch ein Compact 2 montiert. Seit diesem Wochenende spinnt unsere Pumpe. Immer wenn wir den Hahn öffnen hängt sie sich auf und das Kontrollgerät zeigt failure. Resetet man läut das Wasser wieder völlig normal. Sobald man aber das Wasser abstellt und ggf. den Hahn wieder aufdreht: Das selbe Spiel von vorne. Ich habe schon alles was mir so in den Sinn geschossen kam überprüft: Wasser kommt genug an der Pumpe an. Es gibt auch kein Durchflusshinderniss, Luft wird keine gezogen, alles dicht. Die Pumpe ist gerade mal drei Jahre alt und war letztes Jahr auch schonmal zur Repartur( Motorproblem). Ich möchte mich aber nicht gleich wieder an den Fachmann wenden, da bei dem was ich aktuell in Wartung und Reparatur investiert habe ich mir mittlerweile hätte auch eine neue Pumpe kaufen können. Hat vielleicht jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte? Ich bin kein technisches Genie, aber vielleicht ist es doch nur ein kleines Problem, was ich selbst beheben kann.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2018

Dieses Compact-Teil ist ja nur ein normales Presscontrol. Bei 1,5-3,5 Bar schaltet die Pumpe ein(je nach Einstellung). Abgeschaltet wird bei stoppendem Wasserfluss. Da das System 3 Jahre lang lief, wird das Problem nicht bei einer falschen Einstellung liegen.

Ich denke mal der Compact ist defekt und muss ausgetauscht werden. Das sind klassische Probleme. Ich verwende desshalb nur noch Druckschalter. Presscontrols taugen einfach nichts.
Biene
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 01.05.2018!  Zum Bezugstext

Also ich kann nur das wiedergeben, was ich sehe: An der Pumpe selbst ist ein Manometer, das steht auf 10bar. Diese kommen vielleicht zu Stande, da die Wasserquelle über dem Niveau der Pumpe liegt?!? Vielleicht ist auch das Ding kaputt und deswegen klappt nix mehr so richtig. Dazu haben wir im Haus einen Durchlauffilter/ Rückschlagfilter( wie auch ímmer das heißt) den man immer mal durchspülen muss. Dieser hat auch ein Manometer und zeigt bei "funktionierender Pumpe" 4bar und befindet sich zirka 5 Höhenmeter über der Pumpe. Es ist eine abenteuerliche Konstruktion, stammt aber nicht von mir, haben wir vom Vorbesitzer übernommen. Nur die Pumpe hatten wir vor drei Jahren durch einen Fachmann tauschen lassen.Bis dato lief auch alles unproblematisch (außer das Motorproblem letztes Jahr an der Pumpe).

Mfg

Biene
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Biene vom 01.05.2018!  Zum Bezugstext

Laut Pumpenkennlinie erreicht die Pumpe max. ca. 4 Bar. Wo kommen dann die 10 Bar her bzw. man sollte sich fragen, wie genau Dein Druckmesser ist.
Erfolgte die Messung von 4Bar mit einem anderen Druckmesser?
Biene
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Espa-Service vom 01.05.2018!  Zum Bezugstext

Danke für die rasche Antwort. Ich frage gleich weiter: Wo kann ich den einstellen und ablesen? Das Manometer an der Pumpe zeigt 10bar. und im Haus kommen bei erfolgreichen "Pumpvorgang" 4bar an.Und als vielleicht noch wichtige Info. Die Pumpe versucht anzuspringen, dann kommt halt leider gleich wieder "Failure".

Mfg

Biene
Espa-Service
brendlergmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2018

Eine Ursache wäre, dass der Enddruck der Pumpe zu gering ist. Der muss oberhalb des Einschaltdruckes der Compact liegen. Bei anderen Systemen zB mind 0,7bar höher. Andernfalls kann die Steuerung nicht starten.

Der Einschaltdruck der Compact ist einstellbar von 1,5-2,5bar




Werbung (4/4)
NEIN! ZU GEWALT


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2012 by Fa. A.Klaas