Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7700 Themen und 48100 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1967 bis heute (Fax, Handys)
Separate Erdtaste?
harm
harmscheerhafen.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.04.2012

Guten Abend!

ich betreibe nun schon einige Pulswahltelefone, die über keine Erdtaste verfügen, so daß eine Rückfrage über die Telefonanlage mit diesen Telefonen nicht möglich ist.

Nun denke ich schon länger darüber nach, daß man für diesen Fall einen separaten Taster haben müsste, der in einen N- Platz der NFN Dose eingesteckt wird. Nur, wie soll man das verkabeln?
Müsste der Taster sich wie ein parallelgeschaltetes Telefon verhalten (aber nur im Moment des Drückens)?

Ich würde mich über Tipps freuen.

Gruss und schöne Ostern!

Harm.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 12
Robin
(gute Seele des Forums)

  14.09.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Phonefreak vom 08.09.2017!  Zum Bezugstext

Moin,
die Haube kann ich nicht abgeben, da ich nur die eine habe.
Eine Bezugsquelle kann ich leider nicht angeben, denn es war ein Zufallsfund in einem kleinen, alteingesessenen Möbelhaus bei mir im Ort. - Siehe mein Beitrag weiter unten.

Sowas heute noch zu finden ist schwierig (gebraucht und brauchbar)bis unmöglich (ladenneu). Besonders die Exemplare für FeTAp 7xx und 79 sind sehr selten. Zu deren Zeit war der "Trend" schon wieder abgeebbt.
Neu produziert wird sowas nicht, da die ursprüngliche Zielgruppe mittlerweile (fast) ausgestorben ist.

Mit viel Glück kann man sowas vielleicht noch auf Flohmärkten, in Trödelladen gebraucht bekommen.
Ansonsten mal in kleinen, alteingesessenen Möbelläden schauen. Vielleicht hat in Letzteren irgendwo eine als Ladenhüter oder Deko überdauert. - Aber die Chancen sind verschwindend gering, daher keine allzu großen Hoffnungen machen.

Gruß
Robin

Phonefreak
muc501gmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.09.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Robin vom 30.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo ich hätte sehr grosses Intresse an diesem Brokatbezug für das Posttelefon Fetap 751. Würden Sie mir das verkaufen? Haben Sie, falls sie es nicht verkaufen möchten noch andere Bezugsquellen, die sie mir eventuell nennen könnten. Herzlichen Dank im voraus. Liebe Grüsse.


harm
harmscheerhafen.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Robin vom 30.04.2012!  Zum Bezugstext

Toll, ein echter Gänsehautartikel...
Robin
(gute Seele des Forums)

  30.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 30.04.2012!  Zum Bezugstext

Moin,
ich kann nur bestätigen, daß es die Dinger damals schon gab. Kenne sie noch aus Kindertagen (um 1990-92), als sie bei einem Möbelhaus in meiner Stadt in verschiedenen Ausführungen (u.a. für auch FeTAp 79) im Schaufenster lagen.
Vor ca. 3 Jahren habe ich dort noch eine solche Haube (neu) gekauft. Als Ladenhüter hatte sie lange überdauert...es war die letzte.

Die Konstruktion ist recht primitiv:
eine qaulitativ saumäßig verarbeitete Plastikkappe (nicht entgratet usw.) mit Brokatstoff beklebt.

Die Hauben sollten nur auf Geräte montiert werden, die vom Gehäuse "nicht so schön" sind, da sie durchaus Kratzer und Schrammen verursachen!!!

Anbei ein Bild von meinem "Brokatbomber"
(ein recht vergilbter Post FeTAp 751 von T&N).

Gruß
Robin

P.S. Das Copyright ist nicht zum Spaß darauf. Ich will dieses Bild NUR hier und nirgendwo sonst sehen - schon gar nicht bei eBay!!!


Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 30.04.2012!  Zum Bezugstext

Tut mir leid, es ist kein Herstellungsjahr ersichtlich. Ich habe das Teil vor ein paar Jahren gebraucht bei ebay gekauft. Rein von der Haptik her geht meine Vermutung eher dahin, daß es aus der damaligen Zeit stammt.
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 30.04.2012!  Zum Bezugstext

Brokathaube für T-Modelle - ist das ein Retro-Look-Artikel aus jüngerer Produktion, oder gab es die zur Zeit der Apparate schon ?
harm
harmscheerhafen.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 30.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Andreas!

Deine Lösung ist sehr gut, wenn man ein Telefon dauerhaft umrüsten will.
Mir ging es aber darum, etwas zu finden, das ohne Eingriff in das Telefon funktioniert.
Bei uns werden öfters Telefone aus dem Fundus in Betrieb genommen und andere dafür ins Lager gestellt, aus Freude an der Abwechslung. Da ist es praktisch, wenn man bei Bedarf einfach eine Erdtaste dazustöpseln kann, ohne etwas am Telefon zu machen.
Übrigens ist mein Taster auch nicht an der Dose, sondern er wird mit separatem Kabel zum Telefon geführt und in der Nähe abgelegt. Man brauchts ja nicht jeden Tag.

Gruß, Harm.
Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  30.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von harm vom 29.04.2012!  Zum Bezugstext

Fein. Zum Ausprobieren ist die Lösung mit der TAE-Dose sicherlich einfach. Ich denke aber, auf Dauer wird der Komfort größer sein, wenn man die Taste eher am Apparat als an der Dose plaziert.

Zu den bereits in meinem vorigen Beitrag verlinkten Fotos anbei noch eine weiteres Beispiel. In diesem Falle bestand wegen der Brokathaube keine Möglichkeit, einen Apparat mit Erdtaste einzusetzen. Die Adern wurden unaufällig aus dem Gehäuse herausgeführt. Auch hier wurden weder Apparat noch Anschlußleitung baulich verändert.


harm
harmscheerhafen.de
(Mailadresse bestätigt)

  29.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von harm vom 09.04.2012!  Zum Bezugstext

Guten Abend!

Ich habe jetzt mal einen solchen Taster gebaut, und festgestellt daß es funktioniert, wenn man einige Dinge beachtet:

1. Der Kontakt wird wie erwähnt geschlossen zwischen a und E.
2. Der TAE Stecker muß links vom Telefonstecker eingesteckt werden.
3. Die Anschlüsse a und b müssen im Stecker nach rechts durchgeschleift werden.
Der so gebaute Taster kann bei jedem Pulswahltelefon eingesteckt werden und funktioniert genau wie eine in das Telefon integrierte Erdtaste.
Praktisch, jetzt muß ich auf dem Flohmarkt nicht mehr auf eine vorhandene Erdtaste achten (obwohls natürlich trotzdem schöner ist...)

Gruß und schönen Abend!

Harm.
harm
harmscheerhafen.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 09.04.2012!  Zum Bezugstext

Guten Tag!

Danke für eure Antworten.

Ich glaube nicht, daß bei aufgelegtem Apparat, bzw. wenn kein Gespräch geführt wird, die Integral 20plus die Erdtaste auswerten würde, insofern ist das kein Problem.

Ich werde das mal testen.
Wichtig ist mit auf jeden Fall, das die separate Erdtaste ohne Eingriff in die jeweiligen Apparate funktioniert, daher die Idee mit dem Extrataster, der in der TAE Dose nebenbei eingesteckt wird.

Ich baue mal einen und berichte dann...

Gruß, Harm.



Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.04.2012

Eine Erdtaste ist ein Taster, der a und E für die Dauer des Tastendrucks verbindet. Ob der Druck auf die Taste bei aufgelegtem Handapparat ein Problem darstellt hängt von der verwendeten Anlage ab.
Ich habe derartiges an mehreren Stellen genau so bei mir zu Hause in Betrieb, Fotos hierzu in folgendem älteren Beitrag:

http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000006941#26
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  08.04.2012

Man kann natürlich über den W2-Anschluss und den E-Anschluss eine Erdtaste anschließen (a und b müssen im N-Stecker auf a2 und b2 geführt werden), aber das wäre technisch nicht ganz exakt, denn die Erdtaste in den Telefonen wird über einen separaten Gabelkontakt bei aufgelegtem Hörer abgetrennt. Grund: Ist der Hörer aufgelegt, darf beim Drücken der Taste keine Amtsverbindung ausgelöst werden.

Eine FLASHtaste ließe sich im N-Stecker provisorisch nachbauen, indem man b auf b2 brückt und zwischen a und a2 einen Öffnerkontakt baut, bzw. dazwischen eine entsprechende Schaltung baut, die gemäß der Flashzeit unterbricht. Hier im Forum gibt´s darüber meines Wissens Schaltungsvorschläge.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK