Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7700 Themen und 47800 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Post Telefon Dallas K Fe Ap 372
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  01.03.2017

Moin,

ich habe heute ein Post Telefon Dallas / K Fe Ap 372 bekommen das noch in OVP verpackt war. Was für eine Freude!

Nur leider habe ich das Post Telefon Dallas / K Fe Ap 372 sofort an meine FritzBox 6490 gestöpselt. Nach dem ich den Hörer abgenommen habe konnte ich ungefähr 4 Sekunden den Freiton hören und plötzlich nichts mehr, nur die "Beleuchtung" der Tasten flackert wenn ich die Auflegetaste drücke. Sonst kein Ton, weder funktioniert auswählen noch ein Anruf kratzt das Post Telefon Dallas / K Fe Ap 372 wenig.

Habe ich Torfkopp das Post Telefon Dallas / K Fe Ap 372 nun kaput gemacht weil man ein Post Telefon Dallas / K Fe Ap 372 niemals an eine FritzBox 6490 stöpselt oder kann es eine Kleinigkeit sein?

Viele Grüße
Muffinmann



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 16
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  06.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Telefoner2 vom 06.03.2017!  Zum Bezugstext

Jawoll, erledigt,
Telefoner2
(Mailadresse bestätigt)

  06.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Muffinmann vom 05.03.2017!  Zum Bezugstext

Hallo Muffinman,
ich habe noch ein weinrotes Siemens-Dallas, müßte baugleich sein, jedoch ohne Innereien. Zustand ist gut bis sehr gut, war wohl mal ein Vorführ-Dummy.
Gib mal eine Mailadresse frei damit wir den Versand regeln können.
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von TeleChris vom 05.03.2017!  Zum Bezugstext

Also, wenn dann würde ich es mit dem Airbrush lackieren. Nicht das die Farben dafür unbedingt besser sind sondern weil die Spritzdüse ganz einfach viel feiner ist als die Sprühdose aus dem Baumakt. Eine Grundierung ist absolut Pflicht, bei gelb z.B. würde ich sogar mit schwarz grundieren weil dann das gelb besser zur Wirkung kommt. Mehrere Schichten sind dann allerdings notwendig...

Aber eigentlich hast Du recht, das Gehäuse ist absolut neuwertig. Gut dann lasse ich das Dallas in Kackbraun, äh Schokobraun :D
TeleChris
fetap611web.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefanie vom 04.03.2017!  Zum Bezugstext

Ich würde es mir auch zwei mal überlegen, ein NOS Dallas zu lackieren. Schließlich gab es das Dallas standardmäßig auch in rot und so ein absolut unbenutztes Original zu lackieren, ist aus Sicht eines Sammlers eine absolute Straftat :-) Mit der Sprühdose aus dem Baumarkt kommt man meines Erachtens sowieso nicht weit. Ich habe mir mal ein graues Gehäuse eines FeTAp 612 total versaut, als ich es gelb lackieren wollte... Der Lack war an einer Stelle viel zu dick, an einer anderen Stelle viel zu dünn und es bildeten sich Farbnasen, da der Lack an den Seiten runterlief. Wie würdest Du es denn lackieren wollen?

Hier mein Beitrag zu einem Dallas LX2 in rot: https://www.facebook.com/christians.telefone/posts/360112224375591

Schönen Sonntag an alle,
Christian
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 04.03.2017!  Zum Bezugstext

Ach soooo, dachte erst das ich auf den Scheiterhaufen komme weil ich ein absolutes Original lackieren möchte :D

Aber das wird schon gehen, zum Schluß kommen mehrere Schichten Klarlack drauf. Das hält dann sehr lange.
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  04.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Muffinmann vom 04.03.2017!  Zum Bezugstext

Die dicken, blauen Philips-Elkos sind für Ausfälle bekannt; ähnliche Exemplare gab es schon in den alten Radios. Insofern Glück für Dich, dass die Reparatur so einfach war.

Lackieren würde ich den Apparat an Deiner Stelle nicht. Gerade die Kompaktapparate haben eine Menge Reibeflächen zwischen Hörer und Station. Bis der Lack abscheuert und abblättert, ist es nur eine Frage der Zeit, und dann sieht es total hässlich aus.
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  04.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefanie vom 04.03.2017!  Zum Bezugstext

Warum Oje?

Kanal rot ist ja wohl schöner als braun.
Stefanie
kleineraabeweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  04.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Muffinmann vom 04.03.2017!  Zum Bezugstext

Lackieren? Oje...
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  04.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Muffinmann vom 04.03.2017!  Zum Bezugstext

Kommando zurück!

Kalte Lötstelle, alles funktioniert wieder :D

Bin glücklich und tausend Dank für die Unterstützung!
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  04.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 03.03.2017!  Zum Bezugstext

Ja der dicke Elko war wohl fertig, hab einen neuen eingelötet und nun ist auch fast alles wieder IO. Den Kleinen auf der Platine habe ich auch getauscht, nur leider klingelt es nicht wirklich wenn man angerufen wird. Man hört ein ganz leises klock, klock, klock, sonst nichts...

Zumindest kann ich jetzt das Gehäuse in knall rot lackieren :D
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  03.03.2017

Der große blaue Philips-Elko auf dem 2. Foto könnte theoretisch kaputt sein, auch wenn er noch gut aussieht ... wäre nicht der Erste seiner Art, der durch Nichtbenutzung den Geist aufgegeben hat...
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  03.03.2017

Ist mir jetzt zu mühselig daran rumzufummeln, ab zu eBay damit ;)

Danke für die Unterstützung!
telefonmann3401
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Muffinmann vom 02.03.2017!  Zum Bezugstext

Unter dem Nummernschildchen ist ne Schraube...

Die gebogene Platine im Handapparat ist nicht der Brüller. Wahrscheinlich der zeitloseste Kompaktapparat, der jemals rauskam, aber nicht der Stabilste. Bin leider viel zu grobmotorisch, um selbst auf der Platine rumzulöten.
Muffinmann
larswilleme.com
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2017

Ich habe den Hörer mal geöffnet und alles sieht zumindest so aus wie es sein sollte denke ich zumindest.

Wie öffnet man das Unterteil? Also das Teil wo der Hörer drauf liegt?


Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  01.03.2017

Das Dallas ist schon ein elektronisches Telefon früherer Zeiten. Nach jahrzehntelangem "Dornröschenschlaf" kann bei der Inbetriebnahme sehr wohl etwas kaputt gegangen sein. Das fängt z. B. bei einem Elko an, der nach Ewigkeiten der Nichtbenutzung keine Ladung mehr speichern kann und infolge dessen kaputt gehen kann, und das hört auf bei einem Halbleiter (Transistor, IC o. ä.), der - auch infolge des defekten Elkos - in den Tod gerissen wird ("Kettenreaktion"). - Grund für diesen Ausfall ist also nicht die Fritzbox, sondern der Umstand, dass das Teil über viel zu lange Zeit spannungsfrei gelagert wurde. Leider gibt es hier im Forum etliche Threads mit ähnlichen Themen: http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000007841&seite=1&begriff=dallas telefon&tin=&kategorie=

AltesTelefon
(Mailadresse bestätigt)

  01.03.2017

Das was defekt ist glaube ich erstmal nicht.
Wenn die Beleuchtung vom Amt, also Fritzbox gespeist wird,
kann es sein das die Leistung selbiger nicht ausreicht und die Spannung immer zusammen bricht.

Ich hab auch zwei Stück, an der Fritz aber nie ausprobiert.



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK