Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7600 Themen und 47200 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
OB33 öffnen
Lukas Fink
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2017

Hallo Leute,
meine Oma hat schon immer zwei OB33 bei sich zur Dekoration rumstehen. Gestern bekam ich zufällig Lust, mit diesen zu experimentieren. Ortsbatterie-Telefone kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.
Da ich mich jedoch einigermaßen mit modernen Telefonen auskannte, vermutete ich, dass die Kurbel eine Rufspannung von ca. 48 V bei 25 Hz erzeugen wird. Also langte ich, während ich kurbelte, ein wenig an den Anschlüssen herum bis ich eine Spannung, die sich nach deutlich über 48 V anfühlte (Aua), spürte. Also schloss ich die beiden Telefone dort zusammen - und siehe da, das andere Telefon klingelt. Ich konnte, indem ich Anschlüsse mit dem Audio-Port meines Handys verband, an beiden Hörern Musik hören.

Mein Ziel ist es jedoch, die Kommunikation mit beiden Apparaten zu ermöglichen. Also las ich mich in das Thema ein und versuchte, mit einer und mehreren AA-Batterien die Telefone zu versorgen. Das erste Telefon brachte ich schnell zum Funktionieren. Das Zweite jedoch wollte keinen Ton auf die Leitung bringen. Also maß ich mit einem Multimeter ein wenig herum bis ich das Problem eingrenzen konnte: Zwischen dem einen Batterie-Anschluss und dem zugehörigen Mikrofonkontakt im Hörer bestand keine elektrische Verbindung. Da die anderen beiden Kontakte direkt verbunden waren und am anderen Telefon dort ein Widerstand von ca. 100 Ω zu messen war, vermute ich,  dass es sich dabei um die Kontakte handelt, zwischen denen der Trafo liegt.

Da das Anschlusskabel an einer Stelle sehr angenagt aussieht, vermute ich den Fehler dort. Meinen Versuchen, das Telefon zu öffnen, stellte sich bisher die Kurbel in den Weg. Ich habe die Schraube, die so aussieht, als würde sie die Kurbel festhalten, entfernt (musste erstmal ewig nach einem passenden Schraubenzieher suchen). Allerdings möchte diese dennoch, egal wie ich daran zieh und rüttel, nicht rauskommen.

Deswegen würde mich es sehr freuen, wenn jemand weiß, wie ich dieses Gehäuse öffnen kann.

Danke im Vorraus
--
Lukas Fink



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Lukas Fink
(Mailadresse bestätigt)

  03.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike06502 vom 02.03.2017!  Zum Bezugstext

Danke für eure Hilfe.
Der Fehler war eine sich innen von der Schraubklemme losgelöste Litze von einem der Batteriekontakte. Das Telefon funktioniert nun wieder.

--
Lukas Fink
Mike06502
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2017

Wenn die Schraube rausgedreht ist läßft sich die Kurbel ganz leicht durch nach vorne drehen, also entgegen des Uhrzeigers, mit einigen Umdrehungen lösen ( Innengewinde in der Kurgel ).
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2017

Nach einem kurzen kräftigen Ruck entgegen des Uhrzeigersinns sollte die sich lösen.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK