Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7600 Themen und 47100 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Vorstellung 12teiliger OB-Mehrfachuntersatz
besra
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2017

Hallo zusammen,

ich bin neu hier angemeldet und möchte hier einen mir neulich zugelaufenen OB-Mehrfachuntersatz vorstellen. Da ich schon eine Weile mitlese, scheint es mir an Informationen zu diesen Gerätschaften zu mangeln. Wenn ich es richtig sehe, dann gibt es nur diesen Beitrag über einen 6teiligen Untersatz: http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000007339
Ein paar Infos kann ich vielleicht beisteuern. Jedenfalls sind in meinem Gerät die Anschlussklemmen beschriftet und der Original-Kabelbaum ist noch vorhanden. Natürlich endet das Kabel 5cm hinter dem Gerät - wie üblich einfach abgeschnitten.

Auf dem ersten Bild das noch ungereinigte Gerät von vorne außen (oben drauf sitzt ein OB70).
Zweites Bild zeigt das geöffnete Gerät, Blick von hinten nach vorne mit -teilweise - lesbaren Beschriftungen.
Drittes Bild: Von mir heute angefertigtes Schema der Klemmenbezeichnungen mit den eingesetzten Brücken. {Ch} sind Befestigungsschrauben ("Chassis") ohne elektrische Funktion. Nicht bezeichnete Klemmen sind nicht beschriftet, teilweise aber dennoch verkabelt.

Demnächst gerne mehr dazu. Ein paar Leitungen und Anschlüsse habe ich schon durchgemessen.
Ach ja, soweit scheint alles zu funktionieren: Die Schauzeichen sprechen an, Summer/Schnarre quäkt (fürchterlich), Relais arbeitet auch - nur weiß ich noch nicht wie.

Mit besten Grüßen
Bernd





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
besra
(Mailadresse bestätigt)

  23.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 21.03.2017!  Zum Bezugstext

Hallo Ralf,

vielen Dank für die Antwort! Das bringt schon wieder etwas mehr Licht ins Dunkel.
Das Thema zum sechsteiligen OB-Untersatz hatte ich gefunden (und auch selbst schon verlinkt). Mal sehen ob ich die Zeit finde, mich komplett in die Schaltung einzuarbeiten - wird wohl schwierig. Die grundsätzliche Funktionsweise ist mir - hoffentlich - einigermaßen klar, aber so ganz rund läuft's noch nicht.
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann müsste das Relais bei einem Ruf anziehen und den Summer einschalten - tut es erst einmal nicht. Vielleicht komme ich noch dahinter.
Sachdienliche Hinweise wären sehr willkommen!

Viele Grüße
Bernd
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  21.03.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von besra vom 20.03.2017!  Zum Bezugstext

Hallo Bernd,

danke für die Fleißarbeit! Wir hatten dieses Thema vor einger Zeit bereits hier im Forum im Zusammenhang mit dem 6teiligen OB-Untersatz diskutiert, siehe
http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000007339&seite=1&begriff=mehrfachfern&tin=10000145-1490123275&kategorie=

Das dort gesagte ist sinngemäß auch für die 12teilige Ausführung gültig - irgendwo habe ich sogar Schaltungsunterlagen, leider macht der Umfang meines Archiv die Suche danach fast aussichtslos...

Zu Deiner Frage:
[An] ist in der Fernmeldetechnik üblicherweise der Anschluß für eine sog. Anlaßleitung. Durch Anlegen von Erde (+) wird ein Polwechsler oder eine Rufmaschine angeschaltet (-gelassen), welche Rufwechselspannung zur Verfügung stellt.
Über die Klemmen [~] gelangt diese wieder in den Untersatz, in der Regel wiederum gegen Erde (möglicherweise hier auch an [0]), um die - eher anstrengende - Benutzung des Kurbelinduktors zu ersparen.
besra
(Mailadresse bestätigt)

  20.03.2017

Hallo zusammen,

am Wochenende war wieder etwas Zeit und so konnte ich den Anschlussplan noch etwas erweitern.
In der Abbildung sind jetzt die Anschlüsse für die zwölf Leitungen gekennzeichnet: Blauer Rahmen um das, was meiner Meinung nach zusammen gehört. Die Leitungen, die von vorne betrachtet mit den einzelnen Schaltern 1 bis 12 (von links nach rechts) geschaltet werden, sind von hinten, auf die Anschlussklemmen gesehen, beinahe in gleicher Weise (ebenfalls von links nach rechts) angeordnet: Leitungen 1 bis 3 liegen auf dem linken Klemmenblock, Leitungen 3 bis 7 auf dem rechten, oberen und die Leitungen 8 und 9 bis 12 auf dem rechten, unteren Klemmenblock.
An den Klemmenblock rechts unten ist außerdem noch der aufgesetzte OB-Apparat angeschlossen. Die fünf im Apparat kontaktierten Verbindungen sind eingezeichnet.

Weiß jemand, welche Bedeutung die Klemmen An, ~ und 0 haben?

Viele Grüße
Bernd





Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK