Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7700 Themen und 47400 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
kann die Fritzbox 7430 wirklich kein IWV verstehen?
HD-FXSTS
joachim.saladint-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  19.05.2017

Hallo,

ich habe neulich meinem Neffen aufgrund der Umstellung auf VoIP den vom Provider gelieferten Router, eine Fritzbox 7430 installiert.
Leider kann man mit seinem W48, das nun direkt am TAE-Anschluss des Routers angeschlossen ist, nicht mehr rauswählen. Eingehende Anrufe werden signaliert, d.h. das Telefon klingelt wunderbar, das Gespräch kann auch angenommen werden, lediglich beim Versuch rauszuwählen kommt irgendwann der Besetztton.
Diese Fritzbox versteht meiner Meinung nach keine Impulswahl mehr.
Habt ihr Erfahrungswerte bezüglich dieser 7430 oder gibt es im Konfigurationsmenü irgendeine Möglichkeit, IWV zum Laufen zu kriegen?
Das besagte W48 funktioniert an meiner Auwerswald 2206 einwandfrei. Die Impulswahlgeschwindigkeit beträgt exakt 10 Hz, die Kontakte Nsi, Nsr und Nsa sind absolut sauber und haben jeweils einen Übergangswiderstand von höchstens 1 Ohm.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
wolen
lensehbeben.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.05.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von HD-FXSTS vom 20.05.2017!  Zum Bezugstext

Auch wenn der Nummernschalter an deinem Telefon korrekt zu arbeiten scheint: Ich würde in so einem Fall immer als erstes ein anderes Telefon mit Impulswahl (z.B. ein Tastentelefon, das man umstellen kann) an die Fritz!Box anschließen. Und andersherum das Wählscheibentelefon an einer Fritz!Box testen, bei der Impulswahl funktioniert. So lässt sich das Problem meines Erachtens am Einfachsten auf Anlage oder Gerät begrenzen.

Viele Grüße
Wolfgang
HD-FXSTS
joachim.saladint-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  20.05.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Roland II vom 20.05.2017!  Zum Bezugstext

Ok, den Versuch könnte ich machen. Da ich ein Nummernschalterprüfgerät habe, wäre es kein Problem, den Ablauf so zu justieren, dass der Nummernschalter z.B. auf 12 Hz läuft. Ein Versuch wäre es allemal wert.
Die Fritzboxen von AVM sind doch eigentlich dafür bekannt, dass diese noch IWV verstehen. Die besagte Box wurde vom Provider "Quix" vorkonfiguriert mit den Zugangsdaten. Ob damit auch ein "Branding" verbunden ist, kann ich nicht sagen.
Ich könnte dort auch mal hinschreiben, ob die irgendwie das IWV geblockt haben.
Roland II
roluihotmail.de
(Mailadresse bestätigt)

  20.05.2017

der Ton, den du hörst, ist vermutlich nicht das Besetztzeichen, sondern der interne Wählton.
Die Fritzbox schaltet nicht zwischen Impulswahl und Tonwahl um, sondern macht beides parallel. Deshalb werden alle Unterbrechungen, die eine bestimmte Zeit (vermutlich 70ms) überschreiten, als Flash interpretiert.
Sobald also eine Unterbrechung bei einer Impuswahl zu lange dauert, kommt der interne Wählton.
Da auch ein korrekt eingestellter Nummernschalter bei Ausnutzung aller zulässigen Toleranzen zu lange Unterbrechungen erzeugen kann, funktioniert die Impulswahl nicht zuverlässig.
testen kann man das, indem man den Nummernschalter beim Ablaufen mit dem Finger beschleunigt. Wenn es dann funktioniert, ist das das Problem.
Ein zu schnell eingestellter Nummernschalter funktioniert dann problemlos.
Ich weiß allerdings nicht, ob das bei allen Fritzboxen so ist.
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  20.05.2017

Hier steht es ja schon, und dieses Problem wurde hier schon öfters behandelt:
...den vom Provider gelieferten Router, eine Fritzbox 7430 installiert...
Die vom Provider gelieferten FritzBoxen haben oft eine «providerangepasste» Firmware, welche manches nicht unterstützt wie z.B. IWV.
Entweder «freie» FritzBox verwenden oder die Provider-FritzBox «entbranden» falls sie sich im Eigentum des Kunden befindet, sprich beim Provider gekauft und nicht gemietet oder für die Vertragslaufzeit zur Verfügung gestellt wurde.
Mike06502
(Mailadresse bestätigt)

  20.05.2017

Also bei der Fritz Box 7490 funktioniert das IWV von Anfang an und nach jedem Update bisher einwandfrei.

Eine Einstellmöglichkeit des Wahlverfahrens kenne ich in der Software nicht. Die Fritz Box arbeitet offensichtlich mit einer automatischen Erkennung des Wahlverfahrens.

Mal zur Probe, Update auf neueste Firmware. Bei einigen Telefonanlagen bzw. Adaptern wird auch empfohlen einfach mal eine 7 oder eine 8 zu wählen und wieder aufzulegen, damit die Anlage das Wahlverfahren erkennen kann.
Notfalls mal auch AVM kontaktieren.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK