Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7800 Themen und 48200 Antworten
Zurück zur Übersicht!   FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1967 bis heute (Fax, Handys)
Informationionen zur SEL Intermat Reihenanlage 2-5 gesucht
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  12.10.2017

Hallo,
In Kürze werde ich die Reihenanlage erhalten mit 5 Telefonen + Beikästen + Netzteil und wollte fragen ob jemand noch Unterlagen hat um die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen.
Mfg Nico



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 32
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  18.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 15.11.2017!  Zum Bezugstext

Ja, genau, neben der CRA / Conline E und Consorten gab es schon die Intermat 2, deren Vorgänger ich selbst nicht mehr kenne (als Sammelobjekte fallen sie nicht in mein Beuteschema, und während ihrer aktiven Verwendung haben mich die Dinger erst Ende der 80er interessiert).

Was ich - angesichts des Schlüsselwortes Beikästen -meinte, war: je mehr Reihenanlagen mehr elektrisch als elektronisch aufgebaut sind (soll heißen: vor der Ära der integrierten Schaltkreise), desto mehr kann man aus Unterlagen Dinge herauslesen, die ähnlich auch für Konkurrenzmodelle gültig sind. Zur Zeit der "computergesteuerten Reihenanlagen" galt das dann nicht mehr, dafür gab es aber auch Gemeinschaftsentwicklungen, sodaß man Infos über einen "Audi 50" sinngemäß auch unter "Polo" finden kann :-)
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  15.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang z vom 15.11.2017!  Zum Bezugstext

Achso! Ja dann habe ich das nur falsch verstanden. Ne, die kann man leider auch nicht nehmen da die für Intermat 2 Anlagen sind und das nur der normale Intermat ist. Ab etwa 1985 hießen die Intermat 2 davor nur Intermat. Ich denke die sind zu neu.
Wolfgang z
(Mailadresse bestätigt)

  15.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 14.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo Nico,

ich meine auch nicht die von Top-/Teamset, das ist mir auch klar, sondern die von Intermat.., sind doch bei interconsult angegeben, dann kommt noch 2R...., die nicht, viellleicht telefonieren wir doch nochmal, um Mißverständnisse auszuräumen, bin ncht der grosse Schreiber, hi hi.

Hab allerdings auch nur die e-mechanischen Reihenanlagen/ -apparate kennengelernt-

wolfgang
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  14.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang z vom 14.11.2017!  Zum Bezugstext

Wie ein Reihenapparat funktioniert, weiß ich.Ich glaube aber kaum das ich die Systembücher von einer Siemens teamset bzw. Topset nehmen kann, da die ja schon vollelektronisch sind.
Wolfgang z
(Mailadresse bestätigt)

  14.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 14.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Hallo Thies,

ja dann sind das meiner Meinung nach die mit V... bezeichneten, hießen bei Siemens ... Teamset / Topset , bei T+N einfach Reihenapparat, andere kenne ich nicht, würde bei teleconsult mal nach den V... Systembüchern fragen, da ist wohl am meisten zu entnehmen. Die älteren (überwiegend mechanischen) weichen wohl doch zu sehr ab.

Nico, weißt du denn, wie solch Reihenapp. funktioniert?

wolfgang
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  14.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 14.11.2017!  Zum Bezugstext

Die ist definitiv nicht Computergesteuert. Aber Konkurrenzmodelle habe ich auch noch nicht entdeckt.
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  14.11.2017

Na ja, sagen wir: es ist keine Anlage mit einer Zentralkiste, mehr etwas fraktales. Dafür sehr komplex im Aufbau. 2R5 und 2R11 sind übrigens nur Baustufenbezeichnungen (der DBP), insofern gab es die von vielen Herstellern.

Wenn diese Anlage noch von vor der Ära der "computergesteuerten" ist, dürfte ihr Aufbau um so mehr Prinzipähnlichkeiten mit Konkurrenzmodellen haben.
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  13.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang z vom 13.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Nein, natürlich braucht man keine extra Anlage sondern nur die Telefone + Beikästen, ich kürze es nur ab.
Mfg
Wolfgang z
(Mailadresse bestätigt)

  13.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 13.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo Nico,

hast du denn eine Extra-Anlage,?, dann sind da wohl doch zweierlei Sachen, weil ein Reihenapparat der 'alten' Art war eigenständig + brauchte keine Anlage, vielleicht telefonieren wir doch mal zusammen, dann werden Missverständnisse schneller geklärt + ich kann dir die groben Unterschiede evtl erklären.

meine Tel, aber bitte erst abends nach 20.xx, dann hab ich Zeit,   05355/91660
das ist in Niedersachsen, nahe Helmstedt.

wolfgang
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  13.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 13.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Also die Telefone und die Beikästen gehören definitiv zusammen, da ja auch die Stecker passen. Die 2R5 und die 2R11 sind auch von anderen Herstellern gebaut worden. Aber die Anlage glaube ich nicht.
Mfg
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  13.11.2017

> Bei Vorzimmeranlagen gab es über die 4 App hinaus
> manchmal noch Sitzeckenfernsprecher.
> Die waren abgespeckt aber fest in die
> Vorzimmeranlage eingebunden.
soweit ich da durchblicke, waren die nicht eigenständig, sondern irgendwie über die Anschlußdose des Chefapparates angebunden.

> Die Anlage ist zu großen Teilen von 1980
wie sicher ist denn, daß die Teile alle zur selben Anlage gehören ?
Beikästen hatten ja allerlei Zwecke. Teils reduzierten sie wohl auch ein wenig die Anzahl der Adern, die ganz bis zum Apparat geführt werden mußten. Aber in der Hauptsache ging es wohl hier um Platzeinsparung, um z.B. trotz Ruforganen für mehrere Leitungen etc. auf dem Tisch noch in den Gehäusedimensionen von Standardapparaten bleiben zu können.

> Leider hat der Verkäufer auch
> an keine Unterlagen mehr kommen können.
Vielleicht schaust Du ja behelfsweise - im Prinzip tickt diese Generation ja überall ähnlich - nach Unterlagen von Konkurrenzprodukten. Die Telenorma und Siemens waren wohl etwas anders; von DeTeWe oder Hagenuk / Bosse / elmeg könnte es aber ähnliche Modelle (oder gar eine Gemeinschaftsentwicklung) gegeben haben, etwas später bei der CRA war ja viel Ähnlichkeit drin.
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  12.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 12.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Die Anlage ist zu großen Teilen von 1980.
Ich habe auch geguckt und die 2R5 ist tatsächlich eine digitale Anlage mit der meine nichts zu tun hat. Übrigens muss ich mich korrigieren, bei der Anlage sind zwar 5 Telefone dabeigewesen, aber das eine Telefon hat kein Kabel mehr und in einem Beikasten sind zwei Platinen des selben Typs von SEL eingeschraubt worden, wofür das war, weiß ich nicht. Aber anhand der Kabelreste konnte ich sehen an welchem "normalen" Beikasten das angeschlossen war. In dessen innerem war wiederum ein Summer zum aufstecken auf die Platine der auch von SEL ist. Wofür das einmal war muss ich noch herausfinden. Leider hat der Verkäufer auch an keine Unterlagen mehr kommen können.
Mfg
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  12.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 11.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo. Nico hatte ja ein paar Bilder da waren die Anschlusskabel und Schnüre vieladrig mit Beikasten. Da habe ich ausgeschlossen das es eine 2R5 ist sondern eine ältere 2/5. Etwa um die Zeit von TR4.
Die letzten Reihenanlagen waren ja nur vieradrig zur Anlage. Darum hatten die dann auch stromsparendes Display. Das waren dann die 2R5 oder 2R11.
Wir hattten dann bei uns die CRA ,Conline und TR40.
Ich werde diese Intermat wohl mal als Vorzimmeranlage bei einer SEL Anlage berührt haben. Bei größeren Anlagen wurden ja oft auch private Chef/Sekretär Anlagen verbaut. Ich kann mich nur an die LED Anzeige hinter der milchigen Scheibe erinnern.
Bei Vorzimmeranlagen gab es über die 4 App hinaus manchmal noch Sitzeckenfernsprecher. Die waren abgespeckt aber fest in die Vorzimmeranlage eingebunden.
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 01.11.2017!  Zum Bezugstext

Deine Erinnerungen erscheinen mir im wesentlichen zutreffend. Mich verwirrt hier ein wenig, daß von einem Beikasten die Rede ist, und von vieladrigen Anschlußkabeln. Von wann ist denn diese Anlage ?

Diese Optik und den Namen Intermat erinnere ich aus der Zeit der "computergesteuerten" Anlagen derselben Generation CRA, die bei DeTeWe conline E hieß, also Mitte bis Ende der 80er. Da war aber nichts mehr mit Beikästen, eventuell bei Vorzimmeranlagen noch, aber die gingen m.E. nicht über vier Apparate (zwei Chefs, zwei Vorzimmer)hinaus.
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  03.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 02.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo
Ich weiß zwar wo du das gelesen hast aber mehr als 5 App habe ich nicht. ;-)
Mfg
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  02.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 02.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo. Ich habe nicht mehr alles gelesen aber Du hast geschrieben es kommen noch mehr App. Da ist dann vielleicht ein Beikasten dabei der im Deckel eine Belegung der Pins hat.
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  02.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 01.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Die Anlage 2R5 ist leider eine digitale und eine andere gibt es beim Dokumtentenservice nicht. Das heißt ich darf weiter suchen.
Mfg
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  01.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 01.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Es ist auch eine Anlage 2/5 die Überschrift erlaubt nur keine Querstriche.Aber du hast Recht die Funktionen sind alle Relaisgesteuert. Ein Display haben die Telefone auch noch nicht nur eine halbdursichtige Scheibe mit Relais für jede Leitung.
Mfg Nico
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  01.11.2017

Hallo. Ich habe diese Intermat nie in der Hand gehabt.
Ich denke es ist eine Reihenanlage 2/5. Sie gehört in die Zeit der TR4 von T+N. Nicht mit Progamm gesteuert aber Halte und Kettenfunktionen werden nicht mehr über Tasten sondern mit Relais realisiert. Ich glaube mich zu erinnern Bezeichnungen waren bei TR4 auch nicht mehr vorhanden.
Die letzten Reihenanlagen 2R5 oder 11 waren Programm gesteuert und hatten bei den Systemapparaten als Schnur nur eine Doppelader für Daten und eine zum sprechen. Die App hatten auch immer ein Display und keine LED oder Lampen wie die alten Reihenanlagen.
Ich hoffe war nicht alles falsch was ich so in Erinnerung hatte.
Wolfgang z
(Mailadresse bestätigt)

  01.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 01.11.2017!  Zum Bezugstext

Hallo Nico,

... oder irre ich mich...., das weiß ich ja nicht, das müsste irgendwo draußen, oder drinnen stehen, ich kenne die SEL-anlagen nicht, hab nur Siemens oder T+N in den Händen gehabt, da stand 2R.. draußen drauf.
wolfgang
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  01.11.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang z vom 31.10.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Ich habe auch Mal beim Dokumentenservice geguckt und eigentlich sind meine Intermate doch "2R5" Modelle oder irre ich mich?
Mfg
Wolfgang z
(Mailadresse bestätigt)

  31.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 31.10.2017!  Zum Bezugstext

Hallo an alle,

hab da (teleconsult ...) auch mal gesehen, da gibt es Anlagen 1V, oder 2V, das sieht nach elektronischen Anlagen aus, die so verdrahtet werden, ohne Programmierung, die 2Rx-Anlagen sind programmierbar, nun musst du sehen, welchen Typ du hast.

Bei den V-kisten müsste man dann die Schaltung, oder zumindet einen Verdrahtungsplan haben, die sind vermutlich noch auf La/Lb-Basis.

wolfgang
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  31.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ruller vom 31.10.2017!  Zum Bezugstext

Hallo,
Danke für die Tipps, ich werde Mal gucken was sich machen lässt. Der Vorbesitzer hat bis 2003 bei Alcatel gearbeitet und war meine erste Anlaufaufquelle. Er wollte sich melden wenn er etwas herausfinden sollte. @Wolfgang Ich denke nicht das diese Anlage digital ist. In jedem Telefon gibt es einen Chip und der müsste für die Klingel sein. Außerdem gibt es in jedem Kasten 40 Klemmen, also 4 dieser Steckverbinder die ich fotografiert habe.
Mfg
Ruller
(Mailadresse bestätigt)

  31.10.2017

Hallo Nico,

google mal nach "Teleconsult Dokumentenservice". Die haben offensichtlich eine Reihe von Bedienungsanleitungen und Service-Handbüchern zur Intermat 2.

Keine Ahnung, was die Dinger kosten. Bevor Du gar nicht mehr weiterkommst ...

Wünsche Dir viel Erfolg.

Viele Grüße
Rüdiger
Wolfgang z
(Mailadresse bestätigt)

  30.10.2017

@Manfred

Hallo Manfred,
hier ist Wolfgang,  meiner Meinung nach ist das eine elektronische Reihenanlage, keine aus   'unserer Zeit' .. mit La,Lb ... Wa,Wb ... usw. , mit den 'dicken Kabeln' hi, hi.

hier must du schon die Schalt + Programmier-unterlagen haben, sonst wird das wohl nix.



@Hallo Nico,
ich schätze mal, ohne Unterlagen wird die wieder Inbetriebnahme schwierig, wohl auch unmöglich, diese Anlagen sind nicht mehr so übersichtlich, wie die alten mechanischen Anlagen.

Hast du denn den Verkäufer mal gefragt?
Sonst könntest du das mal bei einem MUSEUM , z.b. FM-Aachen, oder so, versuchen,  vielleicht auch ein Museum
in der Nähe von Stuttgart, weil SEL war früher in Stuttgart ansässig.

wolfgang

Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  28.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Manfred vom 27.10.2017!  Zum Bezugstext

Hier sind die Bilder vom Beikasten. Aber wie gesagt, würden die Bezeichnungen dort stehen würde ich nicht im Forum Fragen.Aber trotzdem danke für die Hilfe.
Mfg Nico


Manfred
(Mailadresse bestätigt)

  27.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 22.10.2017!  Zum Bezugstext

Bei den Beikästen, wo die Steckleisten eingesteckt werden, gibt es da keine Bilder?
Kann mir nicht vorstellen, daß keine Bezeichnungsstreifen gibt.
Bilder vom Beikasten wäre sinnvoll.

Gruss
Manfred
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  22.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Telefonbastler vom 22.10.2017!  Zum Bezugstext

Ja, Ich musste nur die Auflösung ziemlich runterschrauben.


Telefonbastler
(Mailadresse bestätigt)

  22.10.2017

Hallo, kannst du mal ein Bild einstellen
von einem App mit Kabel ?

Gruß
Jürgen
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  21.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 15.10.2017!  Zum Bezugstext

Nein, leider nicht sonst wäre es sehr viel einfacher. Es gibt nur Teststecker? für la und lb und ein paar andere Sachen weshalb ich testen konnte das man mit allen Apparaten telefonieren kann, nur klingeln tun sie auch nicht.
Mfg
Manfred
(Mailadresse bestätigt)

  20.10.2017
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 15.10.2017!  Zum Bezugstext

Hat die Reihenanlage noch die Bezeichnungsstreifen an den Leisten bzw. Klemmbrett??
Z.B. Lea - Leb, Lwa - Lwb usw.
Bei dieser Anlage wird ein mehr paariges Kabel gebraucht.
Mindestens 12 Doppeladern = 24 Adern.
Gruss Manfred
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  15.10.2017

Hat denn niemand irgendwelche Informationen?
Mir wäre ja schon riesig geholfen wenn jemand eine Pinbelegung für die steckleiste hätte damit ich die Apparate miteinander verbinden kann.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas
PAGERANK