Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7900 Themen und 48800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1930 bis 1967
Anschluss W48a u Sz mt
sebelesi
(Mailadresse bestätigt)

  01.03.2018

Hallo zusammen,

ich bin der Sebastian und ich habe von einem Bekannten das oben genannte Telefon bekommen und möchte dies wieder in Betrieb nehmen.
Nun ist es so, dass das Telefon grundsätzlich funktioniert, also man kann Gespräche führen und sogar an einem analogen Telefonanschluss hinauswählen.
Das einzige Problem ist, dass es einfach nicht läuten will. Nun stellt sich mir die Frage ob es richtig angeschlossen wurde, bzw. die Brücken richtig gesetzt sind, ich möchte das Telefon als Einzelapparat betreiben. Ich hoffe mithilfe des Fotos unten kann mir hier jemand helfen das Telefon wieder zum klingeln zu bringen.

Viele Grüße Sebastian





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
sebelesi
(Mailadresse bestätigt)

  04.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 03.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo, ich hab es so gemacht wie Du gesagt hast. Nachdem ich das Papier ab hatte, hab ich gesehen warum die Spule keinen Durchgang hat. Der Draht ist in der Mitte der Spule abgerissen. Ich hab mir jetzt einen neuen Wecker bestellt. Vielen Dank nochmal an alle für die Hilfe.

Viele Grüße Sebastian
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  03.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sebelesi vom 03.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo. Wird dann wohl so sein. Die Spule hat ja zwei Lötanschlüsse. Kannst ja mal schauen wie ich es beschrieben habe. An einer Lötöse fängt der Spulendraht an, hat dann auf dem Spulenkörper lagenweise tausende Wicklungen und in der letzten äußeren Lage endet der Draht dann an der anderen Lötöse. Jetzt ist er irgentwo unterbrochen. Oft ist die Unterbrechung hinter der Lötöse weil er meist stramm aus dem Spulenkörper kommt und beim entlacken angekratzt worden ist. Wenn es das Ende der obersten Lage ist kann man leicht eine Wicklung zurück nehmen und hat dann Länge zum nachsetzen. Wenn es der Anfang zur innersten Lage ist hat man verloren. Das Papier muß natürlich vorher vorsichtig ab. Das macht man natürlich alles nur wenn man sehen kann wo er ab ist.
sebelesi
(Mailadresse bestätigt)

  03.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jonny vom 02.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo, ich habe jetzt die Spule Mal ganz ausgelötet. Sie hat immer noch keinen Durchgang. Das heißt sie ist kaputt oder ?

Viele Grüße Sebastian
Jonny
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sebelesi vom 02.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo. Wenn Du Dir ganz sicher bist bei dem Wert wird wohl die Spule eine Unterbrechung haben.
Bei Spulen ist die Unterbrechung oft an den Lötösen für die Anschlüsse. Bei dem Übergang von der Wicklung auf den Spulenkörper bei den Lötösen. Mußt halt den feinen Spulendraht mal etwas bewegen ob er lose ist. Wenn es zu stramm gewickelt worden ist reist er da leicht ab.
Wenn noch genug Länge ist kann man überlöten. Oder auf Verdacht einfach überlöten. Der Spulendraht ist aber gelackt.
sebelesi
(Mailadresse bestätigt)

  02.03.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 01.03.2018!  Zum Bezugstext

Hallo zusammen, erstmal danke für die Antworten. Ich habe gerade Mal gemessen. Die Brücke zwischen 7 und 8 hat Durchgang genau so wie die Kontakte vom Gabelumschalter. Nebenbei habe ich noch die Spule des Weckers gemessen. Die hat einen unendlichen Wiederstand. Kann es sein dass die kaputt ist und es deswegen nicht läutet ?
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  01.03.2018

Brücke 7 - 8 muss gesetzt sein, ist im Bild ja zu sehen. Überprüfe die Leitfähigkeit der Brücke, eventuell ist eine Schraube lose? Notfalls die Brücke herausnehmen, mit dem Glasfaserpinsel reinigen und wieder auf 7 - 8 einschrauben. Falls das nichts bringt, überprüfe die Kontakte des Gabelumschalters, ob diese exakt greifen und sauber sind (vorsichtig Löschpapier senkrecht durchziehen, ohne die Kontakte seitlich zu verbiegen).
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  01.03.2018

Hallo, hier mal paar Schaltpläne dieser Apparate:



Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.03.2018

Hallo Sebastian,

ist denn da ein Wecker drin?, wenn ja , dann musst du 1 oder 2 Brücken von 7 nach 8 oder von 8 nach W2' schalten.

Wenn kein Wechselstromwecker drin ist, muußt du einen anschalten, kenne den App. nicht so genau.


Viel Erfolg
wolfgang



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2005 by Fa. A.Klaas