Fernsprecher die Privatfirmen bei privaten Nebenstellenanlagen anschlossen.

Es macht Freude ausgefallene Sachen zu sammeln.

Dipl.-Ing. Gerd-Wilhelm Klaas

 
Private Fernsprecher

_Die Reichstelegraphen-Verwaltung, die Deutsche Reichspost, die Deutsche Post sowie die Deutsche Bundespost bestellten grundsätzlich nur Fernmeldegeräte, die ihren Standardvorgaben entsprachen. Obwohl die Firmen wie Telefonbau und Normalzeit oder Siemens gute sowie dem technischen Stand entsprechende Geräte herstellten. Die "Post" kochte immer ihr eigenes Süppchen. Nachdem die Apparate der Fernmeldeverwaltung nicht mehr benutzt wurden, wurden sie als Altmaterial demontiert und als Schrott verkauft. Da die Privatfirmen oft ihre Fernmmeldeeinrichtungen an den Kunden verkauften, haben mehr alte Privatapparate "überlebt".

 
Tischapparat der Firma TuN

Tischapparat von der Firma TuN
Baujahr 1900 "Uhrenständer"
Das Mikrophon ist im Gehäuse eingebaut. Der Hörer hängt am Harkenumschalter. Als Material für das Gehäuse wurde Holz benutzt.
Quelle:Sonderdruck aus Nachrichten der Telefonbau und Normalzeit, 1975, Heft 76

 
Tischapparat der Firma TuN

Tischapparat von der Firma TuN
Baujahr 19(14)20 "Wählscheibe gab es erst ab 1919"
Das Mikrophon und der Fernhörer sind im Handapparat vereint.Als Material für das Gehäuse wurde Holz benutzt.
Quelle:Sonderdruck aus Nachrichten der Telefonbau und Normalzeit, 1975, Heft 76

 
Tischapparat der Firma TuN

Tischapparat von der Firma TuN
Baujahr 1928 "Frankfurt"
Für das Gehäuse wurde Bakelit benutzt.
Quelle:Sonderdruck aus Nachrichten der Telefonbau und Normalzeit, 1975, Heft 76

 
Tischapparat der Firma TuN

Tischapparat von der Firma TuN
Baujahr 1948 "Maingau"
Für das Gehäuse wurde Bakelit benutzt.
Quelle:Sonderdruck aus Nachrichten der Telefonbau und Normalzeit, 1975, Heft 76

 
Tischapparat der Firma Telefonbau und Normalzeit

Tischapparat von der Firma Telefonbau und Normalzeit
mit Erdtaste. Baujahr ab 1959. "E2" Europalinie
Für das Gehäuse wurde Kunststoff benutzt.

Das Modell E1 wurde ab 1954 in schwarz ausgeliefert.
Das Modell E1 wurde ab 1955 in elfenbein hergestellt.
Information von Herrn Otto Neumann. Quelle TN Nachrichten zur Hannover Messe 1959

 
Tischapparat der Firma Siemens

Tischapparat von der Firma Siemens
Baujahr 1955 "M55"
Für das Gehäuse wurde Bakelit benutzt.

 
Tischapparat der Firma Siemens

Tischapparat von der Firma Siemens
Baujahr 1975 "masterset 111"
Für das Gehäuse wurde Bakelit benutzt.

 
Deeplink zu dieser Seite: http://www.wasser.de/telefon-alt/datenbank//index.pl?kategorie=1000004
 
[ Impressum | © 2002 - 2009 Design & Script Fa. A. Klaas ]