Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Lagerung von Wasser aus einer Quelle
Gast (i.jung)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.08.2002

Hallo an alle,
ich habe kürzlich gehört, das stilles Wasser sehr schnell verdirbt und es nicht empfehlenswert wäre es auf einen längern Zeitraum zu lagern. mir wurde empfohlen einen sogenannten `waterboy` der Kohlensäure ins wasser pumpt anzuschaffen, um die bakterien im wasser zu eliminieren. die frage ist jetzt, wie schädlich kann das stille wasser werden ?(sagen wir bei lagerung über einem 1 monat in einem durchsichtigen 10liter behälter), kann man davon ernsthaft erkranken? wie kann ich verhindern das das wasser verdirbt?was für alternativen gibt es wenn ich auf das Quellwasser nicht verzichten will?
die fragen sind sehr wichtig für mich da meine ganze familie es trinkt. hoffentlich kann mir´jemand gewissheit verschaffen oder mir wenigsten ein paar tipps geben.
vielen dank im voraus



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2002
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 05.10.2002!  Zum Bezugstext

Sehr geehrter Herr Claus,

>>Man sollte die Mails löschen welche dieses Gesagte anzweifeln.

also sollen die Beiträge von ein paar Gläubigen, die jedem Ihre Meinung Aufzwingen, und Ihren Glauben als bewiesene Tatsache hinstellen erhalten bleiben und die Beiträge derer, die Zweifeln gelöscht werden?

Gruß
Wilm T. Klaas
Gast (Claus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2002

Hallo..

was Andreas sagt ist genau richtig!
Man sollte die Mails löschen welche dieses Gesagte anzweifeln. Werden sie etwa von der Wasserindustrie unterstützt?
Wenn Deine Quelle ein energetisch gutes Wasser mit hoher ohmzahl ist und zudem noch leich im sauren PH Bereich hast Du ja schon gewonnen.
Energetisches Wasser konserviert sich selbst solange es in natürlichen Behältern gelagert wird (Glas, Steinkrüge usw)
Das mit der Kohlensäure lassen wir lieber, denn wenn das Wasser schon mit Kohlensäure angereichert ist kann es keine Schadstoffe mehr im Körper annehmen da es ja schon durch die Kohlensäure gesättigt ist.
Außerdem trägt Kohlensäure zur Verschlackung des Körpers bei.
viel Spaß noch...Claus
Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.09.2002
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas vom 27.09.2002!  Zum Bezugstext

Sehr geehrter Herr Andreas,

das Wasser eine "Klusterstrucktur" hat kann man nicht wissen, höchstens dran glauben...
Solange es keine gesicherten wisenschaftlichen Erkenntnisse gibt, werden alle Beiträge zu diesem Thema aus diesem Forum gelöscht.

Beiträge dieser Art, stören nachhaltig den Energiegehalt dieses Forums!

Mit freundlichen Grüßen
Wilm T. Klaas
Gast (Andreas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.09.2002

Hallo!

Es gibt eine gute Möglichkeit das Quellwasser rein und energiereich zu halten. Grundsätzlich ist es wichtig, dass Wasser in Glasbehältnissen und Lichtgeschützt gelagert wird.

Warum?
Es hat energetische Gründe, wie Sie sicherlich wissen hat Wasser aufgrund seiner Clustereigenschaften die Fähigkeit Informationen zu speichern und damit das Wasser positiv aber auch negativ zu beinflussen. Kunststoffe sind künstlich hergestellte Substanzen deren Informationen (Frequenzen) das Wasser negativ beeinflussen können. Folgerung daraus ist, dass das Wasser die Qualität und Energie verliert.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, um Wasser langfristig rein und energiereich zu halten....

... bei Interesse erkläre ich gerne mehr, dann maile mir bitte.

Viele Grüsse

Andreas
Gast (Rainer Schmitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.08.2002

Hallo,

erstens sollte das Wasser von sich aus schon keimarm sein. Ansonsten sollte es kühl und kalt aufbewahrt werden. Ein wenig Kohlensäure hält das Wasser ebenfalls keimarm (Milieuveränderung).
Es spielen aber sehr viele Faktoren eine Rolle, so dass keine pauschale Aussage gemacht werden kann wie lange das Wasser frisch ist. Es gibt aber Schnelltests für die Keimbestimmung (habe es nur gelesen, Bezugsquelle unbekannt).

mfg
Rainer Schmitz



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas