Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31600 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Hauswasserversorgung
Gast (Alois Schreiner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.03.2003

Ich habe eine Hauswasserversorgung mit einer Unterwasserpumpe (Grundwasserspiegel ca. 10 Meter).
Leider muß ich öfters Wasser aus dem Druckbehälter entlassen, weil sonst die Wasserpumpe immer aus und einschaltet.
Ich habe gehört, daß es eine automatische Belüftung für den Druckkessel gibt und würde gerne die Funktionsweise erlaütert bekommen und ob sie wirklich ohne Probleme funktioniert.

Vielen Dank!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Rainer Schmitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.03.2003

Hallo,

die automatische Belüftung wird in die Steigeleitung der Pumpe über dem Grundwassrspiegel eingebaut. Die Rückschlagklappe der Pumpe muss dafür ebenfalls durchbohrt werden.
Zusätzlich benötigt der Kessel einen Lufwart, der die überschüssige Luft abläßt.
Schaltet die Pumpe aus, fließt das Wasser zurück, dabei öffnet sich ein Ventil an der Belüftungseinheit und Luft strömt in die Leitung. Schaltet die Pumpe an, schließt sich das Ventil und die Luft gelangt in den Kessel. Ist zuviel Luft im Kessel, so läßt der Luftwart die überschüssige Luft aus dem Kessel entweichen.
Wichtig: Der Kessel muss unbedingt (wie auch jetzt) mit einem Druck (dem Einschaltdruck der Pumpe) vorgepresst werden. Der Einsatz eines autom. Belüfters bringt ohne die Vorpressung nichts.
Bilder und Einbauhinweise findest Du hier:

http://www.der-brunnen.de/bohrbrunnen/kessel/stahl.htm


mfg
Rainer



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas