Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31300 Antworten
Zurück zur Suche!
Suche löschen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Delfin Wasserenthärtung - Anlage gut oder schlecht?
Gast (Letschinger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.04.2003

Hallo Forum!
Ich hatte einen Vertreter zu Besuch, der mir eine Delfin Wasserenthärtungsanlage angeboten hat. Meine Frage ist, ob hier im Forum Leser sind, die Erfahrungen mit einer solchen Anlage haben. Es handelt sich um einen Kationenaustauscher. Preis ca. 1900,- Euro inkl. der Montage. Die Montage selbst kostet rausgerechnet 260,- Euro (Brutto). Anlage selbst 1660,- Euro (Brutto) + inklusive Rückspülschutzfilter. Wäre super, wenn hier ein paar Statements abgegeben werden.
Anlage ist für ein Einfamilienhaus gedacht. Nenndurchfluss 1,8m/h. Salzbehälter 40kg, 2 Flaschenanlage.
Dankeschön und Gruß - Letschinger
http://www.9dw.de



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Gast (Aquarius)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.03.2007

Hallo Herr Letschinger,

um Geld zu sparen würe ich in Privathaushalten anstelle der Doppelanlage eine Einzelanlage einsetzen!

Doppelanlagen haben nur den Vorteil, dass auch während der Regeneration Weichwasser produziert wird. Dieser kurze Zeitraum wird sich aber beim Privathaushalt kaum bemerkbar machen. Zudem kann die Regeneration bei (ganz- oder teil-) zeitgesteuerten Anlagen nachts erfolgen, wenn kein Wasser benötigt wird (Bei vielen vernünftige Anlagen ist die Regeneration mengengesteuert, wird die Menge in einer eingestellten Zeit nicht erreicht, so greift eine Zeitsteuerung).
Gast (Eric G.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.03.2007

Würde mich interesiern um das Produkt mittlerweile bei Ihnen in Betrieb ist ?
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  11.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Meier vom 11.03.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Herr oder Frau Meier,

bezüglich UO steht alles wesentliche in den FAQ

Das Prinzip der UO ist übrigens nicht die Porenfiltration sonderen es handelt sich um eine geschlossene, für Molekullle semipermeable Membrane. Aber ansonsten haben sie das schon richtig erkannt.

Das von Ihnen geschilderte Problem der Ausbeute trifft übrigens nur für diese Untertischinstallationen zu.
Industrielle UO's fahren mit einer Ausbeute von 70 bis 80 %. Dabei wird entweder eine Enthärtung vorgeschaltet oder ein Antiscalant dosiert. auch hierzu finden sie alles wesentliche in der FAQ

Gruß

Rainer Kuth
Gast (Meier)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.03.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 15.11.2003!  Zum Bezugstext

Nachteile von Umkehrosmoseanlagen: Umkehrosmoseanlagen funktionieren so, dass sich in einem kleinen zylinderartigem Behälter eine Membran befindet welche den zylinderartigen Behälter in zwei Kammern aufteilt. Die poröse Membran lässt nur Teilchen durch die kleiner 0,00001 sind. Es wird somit Kalk, Mineralien, Salze, Schwebstoffe,  und Wasserverunreinigungen ausgefiltert. Das ist ja toll dachte ich und plante mal so eine Umkehrosmoseanlage von GE (General - Elektrics) in meine Wasserzulaufleitung zu montieren. Doch dann kam die Ernüchterung. Zur Reinigung der Membran wird das 4fache an Wasser benötigt. Das heißt, hat man bisher in einem EfH monatlich 6m Wasser verbraucht, wird man nach der Installation 24m Wasser auf seiner Wasser- und Abwasserrechung stehen haben. Recherchen habengezeit, dass Wasserenthärtungsanlagen von DELFIN oder CWG sehr häufig im Internet angeboten werden
Gast (DIG)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.03.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 15.11.2003!  Zum Bezugstext

Antwort zur RO Anlage:
1. Weil das was reingeht nicht hinten rauskommt
2. RO-Anlagen ohne vorgeschaltetem Enthärter oftmals eine wesentlich schlechtere Ausbeute haben <=30%, 70% gehen in den Abfluss, weil die Membran gespült werden muss.
Gast (Wolfgang)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.08.2004

Hallo!
Wir habe in unserem Haus eine solche Anlage seit einem Monat. Klar, dass ich nur darüber berichten kann:
Die Anlage wir in [x] gebaut bei Firma [x].
Der Vertieb erfolgt über Vertriebspartner [x].
Der Preis berägt z. Zt. [x] (egal wo)+ Montage
Ich habe die technischen Daten mit Anlagen von [x] verglichen. Diesen steht die Delfin in (fast) nichts nach. Der Preis ist aber um einige 100EUR günstiger.
Nach dem ersten Monat bin ich guter Dinge, dass meine Erwartungen erfüllt werden.

[x] EDITIERT - Werbung entfernt - JB 030306

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (dirk roethenbacher)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.07.2004

Sehr geehrter Herr Letschinger,

bei mir im Haus läuft so eine Anlage seit 5 Jahren ohne Probleme, habe jetzt erst die erste Wartung selbst vorgenommen.
Freue mich täglch über weiches Wasser, wir haben hier in Zirndorf bei Nürnberg 27 d KH.
Allerdings würde ich eher die größerer Anlage empfehlen, da diese größerer Wassermengen liefern kann und nicht gleich zusammenbricht wenn zwei oder drei Zapfstellen geöffnet werden.
Was sie unbedingt beachten sollten ! Ihr Rohrnetz ist dann gefährdet, wenn sie Kupfer und Zinkrohre haben, weil nach der Enthärtung Kohlensäure frei wird, diese greift die Rohre an und kann zu Schäden führen.
Viele Grüße aus Zirdorf
D. Röthenbacher
Gast (Nico Heinz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.05.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von B.Nöthiger vom 12.11.2003!  Zum Bezugstext

Sehr geehrter Herr Nothiger
können Sie mir bitte die Adresse Ihres Liferanten
mitteilen
besten Gruss
Nico Heinz
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.11.2003

Hallo,

wenn es ums Enthärten geht (für die Waschmaschine? Für den Tee?), warum dann nicht gleich eine Umkehrosmoseanlage? Die sind nicht teurer in der Anschaffung, es wird aber kein Regeneriersalz benötigt.

Gruß Heiner
Gast (B.Nöthiger)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.11.2003

ich habe in meinem Haus seit drei Jahren ein solche
Anlage laufen. Und ich muss sagen ohne Probleme. Im
ersten jahr haben wir viel Salz gebraucht ca 100kg und
nun hat es sich bei so ca 60kg Granulat eingependelt.
Jedes Frühjahr lasse ich den Service machen mit Abo und
bestelle dabei auch gleich Reserve Salz. Die Wasser-
qualität ist wehemend besser geworden da wir im Jura
extrem kalkhahltiges Wasser haben. Auch sollte sie nicht ewig halten so ist der Preis durchaus gerechtfertigt.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas