Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Anomalien des Wassers bei Druckänderung
Gast (Bernd)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.06.2003

Hallo,
hervorgerufen durch die Überlegung das Wasser in den Bergen einen früheren Siedepunkt haben soll, wäre es für mich intressant zu erfahren, ob der Gefrierpunkt ebenfalls nach unten verlagert wird. Auch wäre es nicht unintressant zu wissen, wie groß die Druckunterschiede sein müssen, um praktische Werte zu erzielen. Heute im Hamburger Raum 1014 hPa, im Erzgebirge 1012 hPa. Kann es bei so geringen Druckunterschieden zu einer Verschiebung kommen?

Gruß

Bernd



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Rainer Schmitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.07.2003

Hallo,

es spielen auch andere Faktoren eine Rolle, wie z.B. gelöster Salzgehalt (Gefrierpunkterniedrigung)und Wasserbewegung.  

mfg
Rainer
Gast (Bernd)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.06.2003

Danke für die Antwort! Aber das heist ja das die Eisdicke eines Sees nur von der Aussentemperatur abhängt? Die Bergseen, die höher liegen als z.B. die Hamburger Alster, eine nur unwesentlich dickere Eisdecke haben? Oder habe ich eventuell Faktoren übersehen?
Ne ganze Menge an Fragezeichen, mach mir halt so meine Gedanken.


Gruß Bernd
Gast (Rainer Schmitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.06.2003

Hallo,

erst ein paar 1000 bar machen eine signifikante Gefrierpunktserniedrigung aus.
http://www.sbu.ac.uk/water/phase.html

mfg
Rainer



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas