Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Nitratreduzierung im Brunnenwasser
Gast (Thomas Riemenschneider)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.07.2003

In meinem Hauseigenen Brunnen (Trinkwasser - 5 Pers.) sind aktuell 110 mg/l Nitrat festgestellt worden (alle anderen Werte sind O.K.).Welche Methoden/Systeme gibt es um diesen Wert zu drücken.
Wie hoch ist der Wartungsaufwand und die laufenden Kosten für eine Anlage und nach welchem Prinzip funktionieren diese.
Danke für Vorschläge und Antworten!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Werner Bonow)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.08.2003

Hallo,
es gibt einen Filter, schauen Sie einmal unterhttp://www.provitec.de nach! oder nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Gruß
Werner
Gast (Andreas Caumanns)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.07.2003

Hallo Herr Riemenschneider,

eine Umkehr-Osmose entfernt das Nitrat zuverlässig. Die Frage ist dann allerdings, wie Sie das Brunnenwasser ins Haus bekommen bzw. was Sie mit dem Wasser aus dem Brunnen genau machen wollen. Danach richtet sich dann auch der Preis für die entsprechende Anlage. Gruß

Andreas Caumanns
Gast (Bernd)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.07.2003

Sehr geehrter Herr unbekannt,
im Umfeld der Aquaristik ist mir mal ein Nitratfilter aufgefallen, der aber auch dort nur unbefriedigende Ergebnisse hervorbrachte und vor allem langsam war. Ansonsten ist mir keine Möglichkeit bekannt Nitrate heraus zu filtern.
Da es sich aber um Ihren Hauseigenen Brunnen handelt, kann ich mir auch nicht vorstellen, das Ihnen dieses jemand als Trinkwasser attestiert hat.

Mit freundlichen Gruß

Bernd



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas