Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Wieso kann ein Kind im Wasser einen Erwachsenen tragen?
Gast (chrissi)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.10.2003

Hi, die Frage steht eigentlich schon im Titel. Ich würde gern wissen wieso ein Kind im Wasser einen Erwachsenen tragen kann. Ich muss das wegen einem Chemieprojekt genau wissen, kann es mir aber selber nicht erklären. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.10.2003

Hi Chrissi,
also erstmal: So wie Du die Frage gestellt hast, finde ich es vollkommen ok. Hauptsache, man versteht, was Du sagen willst.
Hier noch eine Erklärungsmöglichkeit:
Es ist ähnlich wie bei einer Wippe. Wenn der Eine nach oben wippt, geht der Andere runter und umgekehrt. Beide Gewichte heben sich beinahe auf (außer es wippen ein ganz Dicker und ein ganz Dünner). Wenn jemand ins Wasser geht, muss ja das Wasser irgendwohin ausweichen und das geht nur nach oben (drum herum und unten ist ja bereits anderes Wasser). Je tiefer man also einsinkt, desto mehr Wasser muss dafür praktisch "angehoben" werden und umgekehrt. Da das von einem Menschen nach oben verdrängte Wasser ungefähr so viel wiegt wie der Mensch, gleichen sich beide Gewichte etwa aus.
Gruß Heiner
Gast (Michael Scheffenacker)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.10.2003

Hallo Chrissi!

Erst einmal zur Beantwortugn deiner Frage: Der Grund für die "Leichtigeit" eines Erwachsen oder eines anderen Objekts im Wasser ist der Auftrieb. Dieser ist abhängig von der Dichte des Objekts und der die ihn umgebenden Substanz also dem Wasser - oder auch der Luft; alle Objekte erfahren auch in der Luft einen Auftrieb, der ist allerding nicht so groß wie bei Wasser, weil die Dichte der Luft (umgebende Substanz) nicht nicht so groß ist wie die des Wassers, das ist auch der Grund warum Luftballone aufsteigen. Aber zurück zum Beispiel mit dem Wasser.
Weil das Wasser auch ein Gewicht hat will es ständig nach unten genauso wie der Körper des Erwachsenen, da aber der Erwachsene "schwerer" ist als das Wasser bleibt er am Boden. Wäre er leichter würde er an der Wasseroberfläche schwimmen; da das aber nicht so ist bleibt er eben am boder, aber trotzdem wird er "leichter", das Wasser treibt den Erwachsenen nach oben (Auftrieb). Der Auftrieb ist aber nicht nur abhängig vom Gewicht sonder vielmehr von der Dichte, also wieviel Gewicht in einem gewissen Volumen verteilt ist. Wenn also eine kleine Eisenkugel und eine gleich schwere aber viel gößere Holzkukel (größeres Volumen)ins Wasser gegeben wird, so schwimmt nur die Holzkugel weil sie wegen ihrer geringeren Dichte im Wasser viel "leichter" wird als die Eisenkugel. Das selbe passiert auch mit Luftballons; sie haben eine geringere Dichte als die Luft, deswegen steigen sie auf und schwimmen quasie auf der die Erde umgebenden Luft.
Somit hat also der Erwachsene im Wasser ein kleineres Gewicht als in der Luft, wiel das Wasser eine höhere Dichte als die Luft hat, und damit kann ein Kind einen Erwachsenen im Wasser aufheben.

Ich möchte dir noch etwas zichtes zur Verwendung von Diskusionsforen sagen. Erstens ist es üblich seinen ganzen Namen anzugeben und zweitens solltest du Beiträge formeller gestalten, also mit einer begrüßenden ersten und einer signierenden letzten Zeile versehen, beides ist eine Frage der Höflichkeit.

Mit feundlichem Gruße
Michael Scheffeancker
Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.10.2003

Hi,

die Antwort sollte bei google unter dem Begriff "Auftrieb" zu finden sein, gehört aber eigentlich in das Fachgebiet der Physik!

Gruß Wilm



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas