Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Thermische Wasserreinigung
Gast (Klaus Thoma)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.12.2003

Hallo,
wer weiß etwas über thermische Systeme und Anlagen zur Trinkwasserherstellung ?
Wo kann man solche Anlagen erwerben und was kosten sie ?

Danke
Klaus Thoma



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.01.2004

Hallo,

erstmal müsste geklärt werden, was hier genau unter "thermischer" Wasserreinigung zu verstehen ist. "Thermisch" in der Verfahrenstechnik muss nämlich nicht unbedingt mit (hohen) Temperaturen zu tun haben. Thermische Verfahrenstechnik, vereinfacht gesagt, ist der Teil der Verfahrenstechnik, der nicht auf mechanischem Wege funktioniert (Mahlen, Sieben, Mischen z.B. gehören zur mechan. VT).

Unter "therm." Wasserreinigung könnte man also durchaus auch z.B. die Umkehrosmose einordnen.

Zur Wasser-Destillation: Diese wurde früher vor Allem zur Gewinnung von destilliertem Wasser (daher der Name, obwohl er heute längst nicht mehr zutrifft) in größerem Maßstab eingesetzt. Inzwischen wird Wasser hauptsächlich durch Ionenaustausch entmineralisiert. Dieses Verfahren ist erheblich billiger und weniger energieaufwändig.

Wenn Du genauer beschrieben hättest, wozu das Ganze benötigt wird, könnte ich vielleicht was Genaueres dazu sagen.

Gruß Heiner
Gast (K. Werth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.01.2004

Früher gab es gigantische Destillen (25 Meter hoch und höher) um auf thermischen Wege Trinkwasser zu erzeugen. Aber diese haben sich wegen ihrer Baugrößen nicht durchsetzen können. Später angedachte kleinere thermische Wasseraufbereitungsanlagen konnten sich wegen der Tröpfchenkontamination während des Betriebes nicht durchsetzen, weil sie einfach nicht funktionierten. Deswegen und weil thermische Anlagen noch nie in richtiger Serie gebaut wurden (daher waren die großen Anlagen sehr teuer), hat man Abstand von der thermischen Trinkwassererzeugung genommen. Heutzutage werden bestenfalls kleine Heimdestillen (0,5 Liter am Tag)angeboten, aber keine thermischen Anlage die Trinkwasser zum Überleben (also in großen Mengen)erzeugen können.

MfG
K. Werth
Gast (Hermann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.01.2004

Thermische Verfahren zur Trinkwasserherstellung gibt es m.e. nicht. Würde auch keinen Sinn machen.
Eine thermische Desinfektion wird zur Bekämpfung der Legionellen in warmwasserführenden Systemen eingesetzt.

Gruß
Hermann



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas