Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung > Hokus Pokus?!
Filtern sie ihr Trinkwasser
Gast (Andreas Dorow)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.01.2004

Es gibt Firmen die Geräte anbieten die das Trinkwasser filtern. Kein Kisten schleppen mehr.

Was haltet ihr davon?

Mfg.Andreas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 22
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  15.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Ernster Regulator vom 15.06.2009!  Zum Bezugstext

Sorry E.R.,

der Beitrag ist mir durch die Lapppen gegangen, sonst hätte ich ihn schon früher gelöscht.

Gruß Lothar
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.06.2009
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 13.06.2009!  Bezugstext gelöscht

Guten Morgen!

Ich würde mich doch sehr für weitere Informationen über die Zertifizierung des in Deutschland sicher überflüssigen Filters von der genannten unabhängigen Welttrinkwasserbehörde  interessieren. Da gibt es doch ganz sicher einen link dazu. Vor allem, weil diese Behörde bisher nicht existent und völlig unbekannt war. Noch weniger gab es bisher ein derartiges Zertfikat.

Über Informationen freut sich

E. Regulator
Gast (Gabi Hahn)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.04.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christian Görlitz vom 23.01.2004!  Zum Bezugstext

Hallo, habe eben den Hinweis gelesen, dass es xxxxxx doch noch in Glasflaschen gibt????? Wäre nett zu erfahren, wie man da vorgeht, da ich bisher nur die Antwort erhalten habe, dass es das nicht mehr geben würde!
Freu mich über jede konstruktive Antwort :-)!!

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Olaf Sadzio
infopczos.de
(Mailadresse bestätigt)

  06.05.2008

Hallo Andreas Dorow

kein Kisten schleppen, halte ich für eine gute Idee
Gast (Heiko B.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.12.2005
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 29.01.2005!  Bezugstext gelöscht

Hmmmm irge dwie hört sich ALLES nach Esoterik an. Lieg ich da richtig??????

Gibt es überhaupt überprüfte und WIRKLICH funktionierende Anlagen?
Was soll bitteschön belebtes Wasser sein? Oder Wasser dass sich anders herumdreht? Sind da andere Stoffe mit drin????? lol

is doch alles schwachsinn...

und so schadhaft ist Leitungswasser auch wieder nicht.
Ist wer dran gestorben?? ich glaube nicht ^^

Was meint ihr wie in China das Wasser aussieht und dennoch werden die statistisch gesehen mind. 5 - 10 Jahre älter als wir !!!!!
Sogar in den runtergekommendsten Dörfern.

Also kann man nicht behaupten, dass man so ein behandeltes Trinkwasser brauch.

Hab heut zum ersten Mal davon gelesen...
und musste bisher nur lachen mit dem was ich so gesehen hab =) (bei ebay).
Haben die Verkäufer da gleichzeitig auch einen magischen Kräuter Laden und verkaufen psychoaktive Pflanzen nebenbei??? Vielleicht haben die zu viele falsche Pilze gegessen.
Gast (Kerstin Kuhne)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.01.2004

Ich halte garnichts von deiner Werbung für Osmosesytems. Du meinst wohl, dass ich dumm bin ?
Mag sein. Aber ich bin nicht so dumm um auf eure billige Werbung rein zu fallen.

Kerstin Kuhne
Gast (Christian Görlitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von A.Rebmann vom 22.01.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Rebmann,
ja, ich musste auch lange kämpfen, bis ich ein Geschäft gefunden habe, die mir xxxxxx in Glasflaschen besorgen können und nun auch haben.
Schmeckt ganz anders, wie aus der Plastikflasche.
Viele Grüße und besten Dank
Christian Görlitz

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (L.W.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von A.Rebmann vom 22.01.2004!  Zum Bezugstext

Herjemine !
Mit der größte Schwachsinn der hier jemals beigetragen wurde. Schade um das Forum hier.
Gast (L.W.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von A.Rebmann vom 22.01.2004!  Zum Bezugstext

Erstens ist dieser Prozentsatz der betroffenen Personen gesamt betrachtet minimal. Zweitens sind diese Leute mit Apothekenwasser billiger bedient, als mit einer Osmoseanlage. Dieses weil die Krankenkassen auch nach Reform die vollen Kosten hierfür übernehmen.
Also informieren bevor man Halbweißheiten von sich gibt. Und die Krankenkassen übernehmen wegen der Unzuverlässigkeit von Filter und Osmoseanlagen nicht deren Anschaffungs und Betriebskosten.
Ihr mit eurem elenden Blödsinn.
Gast (A.Rebmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christian Görlitz vom 20.01.2004!  Zum Bezugstext

>Volvic aus der Glasflasche,

interessant hier in Hohenlohe gibts die nur noch in Plastik :-((

>Ja, ich würde geren áuch eine Quelle finden, wo ich selber abfüllen kann - habe aber leider noch keine gefunden.

vielleicht mal die lokalen Naturkostläden abklappern, und fragen - manchmal weiß da jemand was,


>Allgemeine Frage: Was haltet ihr von Wasserbelebeungsgeräten direkt hinter der Wasseruhr?

ist auf jeden Fall besser als garkeine :)
generell wird gesagt so nah an der Verbrauchsstelle, wie möglich, damit die Qualität der kristallinen Phase im Wasser sich durch lange Rohrleitungswege nicht so sehr mindert.

ansonsten meine persönliche Empfehlung für Leute mit kleinerem geldbeutel: ein paar Kristalle (Bergkristall, Quarze, Turmaline..) an die Wasserleitungen angeklebt ist auch schon besser als gar nichts.
Gast (A.Rebmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter vom 22.01.2004!  Zum Bezugstext

> GENAU erklären (chem. bzw biolog. Gründe) für eine
Nachbehandlung von Trinkwasser aus einer öffentlichen
Versorgungsanlage.(Ausser bei begründeten Abweichungen
zu gültigen TwVo.

A) Weil in der TwVo nicht alle gesundheitskritischen Substanzen erfasst sind.

B) Weil es Menschen gibt die sind schon gesundheitlich so angegriffen, daß sie auch die festgelegten Grenzwerte nicht mehr verkraften

C) weil auch Substanzen die nur in Mengen unterhalb der Grenzwerte liegen eine Belastung für den menschlichen Organismus darstellen können. (zB Für einen Raucher ist dies vielleicht unvorstellbar, aber es gibt noch menschen, die auf Ihre Gesundheit achten - nicht jeder will mit 60 wie ein Käfer mit allen Vieren nach oben im Klinikbett angeschnallt sein...:-))
Gast (A.Rebmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Herbert Schremmer vom 22.01.2004!  Zum Bezugstext

>Man hat den Eindruck, dass aus rein kommerziellen Gründen übertrieben wird. Aber wenn doch unser Trinkwasser einem "Giftcocktail" gleicht, warum werden die Leute immer älter?

also ich verkaufe nichts, aber deshalb brauche ich ja trotzdem die Trinkwasserverordnung nicht wie eine heilige Kuh anbeten ... oder ?

generell gibt es meines Wissens Untersuchungen, die belegen daß desto besser das Trinkwasser in einer Region ist, auch die Menschen durchschnittlich älter werden - aber das ist ja sowieso logisch: Wenn gesunde Ernährung einen Einfluß aufs Lebenalter hat, dann hat die Wasser, als das wichtigste Lebensmittel natürlich..
Gast (Herbert Schremmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004

Hallo,
mit Interesse verfolge ich die z.T. kontroverse Diskussion zum Thema "Trinkwasser". Von bestimmter Seite werden dabei Übertreibungen nicht gescheut: "Wasser hat einen hohen Verschmutzungsgrad" Diese Feststellung erfolgt dann auch noch ohne Hinweis auf die verschiedenen Arten der Trinkwassergewinnung, etwa: 60 % Grundwasser, 20 % Oberflächenwasser und 20 % angereichertes Grundwasser (Uferfiltrat). In der Regel entspricht das Trinkwasser den verschärften Bedingungen der neuen Trinkwasserverordnung. Gleichwohl sind für die Zukunft insbesondere bei Oberflächenwässer gewisse Belastungen mit z.B. Arzneimittelrückständen micht völlig auszuschließen. Zum Problem "Blei" ist anzumerken, dass dieses keine Frage der Wasserwerke sondern der Wohnhäuser mit alten Bleileitungen ist. Aber auch hier haben die eingehenden Studien von ZIETZ et al. in Berlin gezeigt, dass allenfalls in 10 % der Fälle der künftige sehr strenge Grenzwert von 10 ug/l Pb überschritten wurde.
Man hat den Eindruck, dass aus rein kommerziellen Gründen übertrieben wird. Aber wenn doch unser Trinkwasser einem "Giftcocktail" gleicht, warum werden die Leute immer älter? Doch schon Luther prangerte an:
Angst verkauft sich gut.
MfG   H. Schr.
Gast (G. Schneider)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004

Sehr geehrter Herr Dorow,
wenn Sie den Schwachsinn lesen der hier auf Ihre Frage hin publiziert wird ist Ihre Frage doch beantwortet, oder?
Gast (Peter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von R.S.Khalsa vom 06.01.2004!  Zum Bezugstext

Das Forum verkommt ja Total zur Werbeplattform fur
"dubiose" und sonstige Firmen.Da ich selber in
der Wasserversorgung tätig bin , kann mir ja einer mal
GENAU erklären (chem. bzw biolog. Gründe) für eine
Nachbehandlung von Trinkwasser aus einer öffentlichen
Versorgungsanlage.(Ausser bei begründeten Abweichungen
zu gültigen TwVo.


mfg
Gast (Christian Görlitz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von R.S.Khalsa vom 06.01.2004!  Zum Bezugstext

Hall Fa Osmosystems:
Was hat das St. Leonhardt in dem Zusammenhang ihres Textes zu suchen - verstehe den Zusammenhang nicht, interessiert mich aber. Ich selber trinke Volvic aus der Glasflasche, kenne aber auch das ST. Leonhardt.

Hallo A.Rebmann:
Ja, ich würde geren áuch eine Quelle finden, wo ich selber abfüllen kann - habe aber leider noch keine gefunden. Ich komme aus Meinerzhagen (Nähe Gummersbach/Lüdenscheid) Vielleicht haben sie ja einen Tipp.

Allgemeine Frage: Was haltet ihr von Wasserbelebeungsgeräten direkt hinter der Wasseruhr?

Christian Görlitz
Gast (R.S.Khalsa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von R.S.Khalsa vom 06.01.2004!  Zum Bezugstext

Durch die Umkehrosmose wird nachbehandeltes Leitungswasser sauer!
MfG
R.S.Khalsa
Gast (R.S. Khalsa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael Mertens vom 12.01.2004!  Zum Bezugstext

Mnderwertig sind die Stoffe, die nicht ins Trinkwasser gehören, aber im Leitungswasser nicht so ohne weiteres zu verhindern sínd. Deshalb sollte Leitungswasser in der Küche nachbehandelt werden!
MfG
R.S.Khalsa
Gast (R.S.Khalsa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael Mertens vom 12.01.2004!  Zum Bezugstext

Leitungswasser ist in Deutschland das am besten geschützte Lebensmittel!
Dennoch sollte es mit Aktivkohlefiltern nachbehandelt werden.
MfG
R.S.Khalsa
Gast (Michael Mertens)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von A. Rebmann vom 11.01.2004!  Zum Bezugstext

Was bitte ist am Trinkwasser minderwertig?

Michael
Gast (A. Rebmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.01.2004

filter: Nein

kistenschleppen: ja :-)
aber nur Kisten, für die es sich lohnt, und das ist meiner meinung nach nur das St Leonhards Wasser. (welches ja übrigens im Preis/Qualitäts verhältnis betrachtet echt günstig ist)

Ansonsten eine hochwertige Heil-Quelle in der Umgebung suchen und sich selber abfüllen.

Liegt nicht die Perversheit unseres Gesundheitssystems gerade darin, teure Medikamente zu essen und schlucken, und sich gleichzeitig mit minderwertigem Wasser und minderwertigem Supermarktsalz als Grundnahrungsmittel zu versorgen ?
Etwas Aufwand für hochwertiges Wasser lohnt sich auf jeden Fall.

mfg A.Rebmann
Gast (R.S.Khalsa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.01.2004

An alle Wassertrinker,
das ist eine ausgezeichnete Idee.
Wer sich etwas Gutes tun will, sollte sein  Leitungswasser mit Aktiv - Kohle Filtern nachbehandeln. Denn im Leitungswasser sind Stoffe enthalten, die kein Wasserwerk entfernen kann oder die auf dem Weg vom Wasserwerk bis zum Wasserhahn, aufgenommen werden.
Die Flaschenwasserschlepperei kann man sich fast immer sparen, selbst wenn keine Nachbehandlung vorgenommen wird, denn Leitungswasser ist vom Gesetzgeber besser geschützt, als Mineralwasser.
Liebe Grüße
R.S. Khalsa



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas