Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Umwelt > Wasserverschmutzung
bitte um informationen
Gast (Dominic Mayer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.01.2004

Hallo ich muss ein Referat über Wasser und Wasserverschmuzung halten und bitte darum um einige hilfreiche Informationen!!
mit freundlichen grüssen
Dominic Mayer



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (nada nabouni)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.02.2007

ich wollte fragen ob sie wissen wie die flüsse in deutschland heißen
Gast (Roland Huber )
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.10.2006

Ich hab da etwas gefunden und habe den text markirt.
Hoffe das es rrecht ist

Verschmutzung der Meere



Viele Leute vermuten, dass nicht viel passieren wird, wenn sie Schwermetalle, Phosphate, Nitrate, Öl, Pestizide, Salze und andere Stoffe durch die Flüsse in die Meere leiten. Dadurch werden weitgehend farb- und geruchlose Gifte eingeleitet, die über die Flüsse in die Meere gelangen, und sich da so stark verteilen, dass sie nicht mehr schädlich sind. Die Gifte in den Flüssen ähneln der Jauche, Waschpulver oder Lösemitteln. In den Randmeeren, zu dem die Nordsee, Ostsee und das Mittelmeer gehören, sind die Schadstoffe sehr stark angestiegen, sodass eine ernste Gefahr für alle Meereslebewesen besteht. Aber auch für die Menschen ist es eine Gefahr, wenn sie sich von Meerestieren ernähren. Außerdem wird die Giftfracht der Flüsse durch Schadstoffe ergänzt, die vom Regen über dem Meer aus der Luft mitgennomen werden. Noch hinzu kommen die Gifte von den Bohrinseln, Rohstoffgewinnungsanlagen oder es wird direkt von Schiffen ins Meer befördert.


Besonders in den Schlagzeilen sind Phosphate und Nitrate, die aus der Landwirtschaft und der Industrie stammen. Aber auch im Haushaltabwässer z.B. als Waschmittel kommen sie.

Im Meer führen sie zu einer Überdüngung der sogenannten Eutrophierung, die durch die hohe Nährstoffangebote ein starkes Algenwachstum hervorruft. Diese Algen werden nicht von allen Fischen gefressen, deshalb sinken sie auf den Meeresgrund. Dabei wird sehr viel Sauerstoff verbraucht und das Wasser wird immer sauerstoffärmer. Die Folge ist, dass die Meeresbewohner dort nicht mehr leben können. Die ökologischverträgliche Landwirtschaftspolitik will deshalb phospatfreie Wasch- und Spülmittel und fordert eine industrielle Produktion mit weitgehend geschlossenen Stoffkreisläufen. In den Ozeanen befinden sich ca. 1.370.000.000km Wasser. Jährlich fließen über Flüsse ca. 35.000km, hauptsächlich belastetes Wasser, in die Meere. Daraus verdunstet ein Teil des Wassers und dieses regnet wieder ab, somit ist der große Wasserkreislauf geschlossen.


Die Verschmutzung der Meere nimmt schon immer mehr zu ,da im Meer sehr viel Müll ist. Seitdem Menschen dort siedeln, haben sie ihren Müll direkt ins Meer geworfen und durch Flüsse eingeleitet. Da immer mehr Menschen auf die Welt kommen, wird auch immer mehr Müll produziert. Aber das größte Problem ist immer noch der Sondermüll, mit dem das Meer nicht fertig wird. Diese Stoffe sind z.B. Plastik, Metalle, Lack oder Öl. Durch diese Stoffe sterben pro Jahr über 2.000.000 Vögel im Meer, da sie versuchen den Abfall der Menschen zu fressen. Die Vögel werden außerdem im Müll gefangen oder durch den Müll verletzt. Zum Glück treibt der meiste Müll wieder an die Strände zurück, sodass man den Müll aufheben und wegwerfen kann. So kann man nämlich auch die Lebewesen im Meer schützen. Das beste ist aber immer noch den Müll zu vermeiden.



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas