Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
waum sind sachen im wasser leichter?
Gast (kata)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.02.2004

hat irgendwer eine plausible erklärung dafür mit der man was anfangen kann?? ich weiß, dass es irgendwas mit auftrieb zu tun hat aber was genau??



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Lexi)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.02.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Herbert Schremmer vom 06.02.2004!  Zum Bezugstext

Hey
seid ihr immer so "nett" hier? die frage is nu a aufgetaucht und vl sollte man sie auch erst beantworten und dann kommentare ablassen

Archimedisches Prinzip
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Archimedisches Prinzip wurde schon vor über 2000 Jahren vom altgriechischen Gelehrten Archimedes entdeckt. Es lautet:

Die Auftriebskraft eines Körpers ist genau so groß wie die Gewichtskraft der vom Körper verdrängten Flüssigkeitsmenge.

Ein Gegenstand wird also leichter, wenn er z.B. ins Wasser getaucht wird. Dieses Prinzip lässt Schiffe schwimmen.

Das Archimedische Prinzip gilt auch für Gase, aufgrund der geringen Dichte von Gasen ist der Auftrieb normalerweise jedoch nicht von Bedeutung. Eine Ausnahme sind Ballone und Luftschiffe, die durch ihre Füllung mit sehr leichten Gasen soviel Auftrieb bekommen, dass sie aufsteigen können.

Ursache für die Auftriebskraft ist der nach unten hin zunehmende Druck im verdrängten Medium, denn dadurch wirkt auf die unteren Teile der Oberfläche eines eintauchenden Körpers eine größere Kraft als auf die oberen.


(c)http://de.wikipedia.org/wiki/Archimedisches_Prinzip
Gast (Herbert Schremmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernd vom 08.02.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Bernd,
eine kritische Anmerkung wie Deine zu meiner Jahreszahl für Archimedes war natürlich zu erwarten. Trotzdem, den Zusatz hielt ich durchaus für angebracht Die Fragestellerin wäre ja noch besser informiert worden, wenn sie es bei "Google" nicht unter "Wasser.de", sondern unter "Auftrieb" versucht hätte. Immerhin sind dort an 500 Einträge zum Stichwort "Auftrieb" zu finden. (Und stell Dir vor, Bernd, auch das habe ich nachlesen müssen.)
Gast (Bernd)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Herbert Schremmer vom 06.02.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Herbert,
nun da wir wissen, das Du 1 Geschichtsbuch in Deiner Wohnung hast, solltest Du auch weiterhin darin lesen. Zur Beantwortung der Frage wird das erworbene Wissen wohl nicht ausreichen.


Bernd
Gast (Herbert Schremmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.02.2004

Hallo Kata,
bei manchen Fragen im Forum - so auch bei Deiner - muss man davon ausgehen, dass die Leute keinerlei Bücher zu Hause haben.
Schon 212 v.Chr. erkannte Archimedes die Tatsache, dass jeder im Wasser eingetauchte Körper scheinbar so viel an Gewicht verliert, wie das von ihm verdrängte Volumen wiegt.
MfG    H. Schr.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas