Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31300 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Anomalie Wasser
Gast (SVEN TREUTLER)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.04.2004

Wie groß ist die Volumenzunahme ,wenn 1 l flüssiges Wasser von 0C zu Eis von 0C erstarrt

Bitte Lösungsweg anzeigen



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Herbert Schremmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.09.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von carolin legrum vom 14.09.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Carolin,
meine Antwort bezog sich auf die Frage von Sven!!
"Anomalie (= Regelwidrigkeit) des Wassers" bedeutet den vom normalen Verhalten abweichenden Zusammenhang zwischen Dichte und Temperatur beim Wasser. Während bei den meisten Stoffen die Dichte bei abnehmender Temperatur stets zunimmt, ist dies bei Wasser nur oberhalb von +4C der Fall. Wird Wasser unter +4C weiter abgekühlt, so nimmt die Dichte wieder ab. Infolge dieser Eigenschaft gefriert in stehenden Gewässern im Winter das Wasser zunächst an der Oberfläche, unter der Eisdecke bleibt das Wasser flüssig. Diese Tatsache ist für das pflanzliche und tierische Leben im Wasser von großer Bedeutung.
MfG  Herbert
Gast (carolin legrum)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.09.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Herbert Schremmer vom 20.04.2004!  Zum Bezugstext

hallo,
also alles was sie geschrieben haben,
ist sozusagen die antwort auf "was ist die anomalie des wassers?"
unser lehrer will von uns wissen was die anomalie d. wassers ist.
ich dachte wasser gefriert- dehnt sich aus und wenn es kocht, verbindet es sich...
wäre net wenn sie mir antworten würden,
viele grüße carolin
Gast (Herbert Schremmer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.04.2004

Hallo Sven,
ich weiß nicht, welchen Lösungsweg Du erwartest. Ich denke, schon unsere Vorfahren wussten, dass sich Wasser beim Gefrieren ausdehnt und konnten sich der Sprengwirkung bedienen.
Heute wissen wir, dass sich beim Gefrieren das Wasser um etwa 1/11 seines Rauminhaltes ausdehnt und bei einer Dichte von 0,916 g/cm3 auf dem Wasser schwimmt (beim Eisberg ragt nur etwa 1/5 bis 1/8 aus dem Wasser heraus).
MfG   Herbert



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas