Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Wieso kann man im Wasser nicht untergehen wenn man schwimmt
Gast (Lisa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.05.2004

Hallo ich habe eine Frage wieso kann man im Wasser nicht untergehen wenn man schwimmt???????



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.05.2004

Hallo Lisa,

erstens kann man natürlich im Wasser untergehen. Das passiert so ca. 600 - 700 Leuten pro Jahr allein in Deutschland.

Das mittlere spezifische Gewicht des menschlichen Körpers ist ungefähr so groß wie das des Wassers. Eingeatmet ist es etwas niedriger, so dass man ganz ohne Schwimmbewegungen oben bleibt (Nur Mund und Nase gucken aus dem Wasser heraus). Ausgeatmet ist es etwas höher und man geht unter, wenn man sich nicht oder nicht richtig bewegt.

Wenn man den ganzen Kopf aus dem Wasser halten möchte, kann man das erreichen, indem man "die richtigen" Bewegungen macht. Richtig sind sie, wenn sie dazu führen, dass insgesamt mehr Wasser nach unten befördert wird als nach oben. Das hebt nach dem Rückstoßprinzip den Körper so weit an, dass der Kopf aus dem Wasser ragt.

Die "richtigen" Bewegungen können völlig verschieden sein. Wenn man erstmal richtig schwimmen gelernt hat, macht man, egal was man im Wasser so treibt, ganz automatisch ohne nachzudenken irgendwelche richtigen Bewegungen ("Schwimmbewegungen" halt). Deshalb bleibt man oben.

Gruß Heiner



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas