Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Rostwasser
Gast (Eric)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.08.2004

Hallo,
wir beziehen Wasser für unsere pflanzen im Garten aus einem Brunnen an dem eine Pumpe installiert ist. Das Wasser ist total rostig der Rasen wird rostbraun und alle Steine die wir im Garten haben auch. Nur wegen des Rostwassers !!! Gibt es dagegen Filter oder was kann man tun ? Was kostet sowas ?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Bernhard Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.08.2004

Hallo Eric,

es gibt unzählige Filter zur Enteisenung, angefangen bei ein paar hundert € bis zu zigtausenden.

Wenn Du ein vollständige Wasseranalyse hast, schicke sie mir zu unmd ich kann dir einen Tipp geben, wie es gehen kann.

Gruß Bernhard Schmitt
Gast (jörg)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.08.2004

hallo eric,
dein wasser ist stark eisenhaltig, wobei die rostfärbung auf platten und rasen zum vorschein kommt.
du müßtes dem wasser sauerstoff zuführen, der das eisen bindet, und dann das eisen mit einem sandfilter ausfiltern. leider ist das ein sehr aufwendiges und teures verfahren. du würdest bestimmt günstiger mit einer zisterne kommen.
viele grüße
jörg
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.08.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Eric vom 02.08.2004!  Zum Bezugstext

Sicher gibt es das, aber da weiß ich nichts genaues drüber. Ich wette aber, es ist nicht ganz billig.

Gruß Heiner
Gast (Eric)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.08.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 02.08.2004!  Zum Bezugstext

Gibt es evtl. noch eine Möglichkeit das Wasser zu reinigen mit einem Filter der z.:b an der Pumpe sitzt o.ä. ???
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.08.2004

Hallo,

die billigste Möglichkeit, die ich da sehe, wäre, das Wasser zunächst in Fässer (alte Plastiktonnen etc.) zu füllen und zu warten, bis sich der Rostschlamm abgesetzt hat. Dann aus einem hinreichend über dem Fassboden angebrachten Stutzen (nicht zu heftig) abpumpen. Dann neu befüllen. Hin und wieder muss natürlich der angesammelte Schlamm herausgespült werden. Wie beim Filter stellt sich jetzt nur noch die Frage: Wohin?

Ob und wie schnell das Absetzen eintritt, kann man ja zuerst mit einem Eimer etc. probieren.

Viel Erfolg

Heiner



http://www.wissenschaft-technik-ethik.de



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas