Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Suche!
Suche löschen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Eisberge unter Wasser
Gast (Henrike Thalenhorst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.09.2004

Warum befinden sich Eisberge zu neun Zehnteln unter Wasser?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.09.2004

Hallo Henrike,

Eis hat eine Dichte von ungefähr 9/10 der Dichte des Wassers. Ein Körper (hier der Eisberg), der ins Wasser gerät, sinkt so lange immer tiefer, bis die von ihm verdrängte Wassermenge genau so viel wiegt wie der Körper selbst. Das ist beim Eisberg dann der Fall, wenn ca. 9/10 seines Volumens unter der Wasseroberfläche sind.

Beispiel: Ein (Mini-)Eisberg mit 1000 m Volumen wiegt

1000 m * 0,918 t/m = 918 t.

Er sinkt dann nicht mehr tiefer, wenn er 918 t Wasser verdrängt hat. Wenn die Dichte von Seewasser z.B. 1,03 t/m beträgt (weiß ich jetzt nicht genau aus dem Kopf), dann müssen

918 t / 1,03 t/m = ca. 891 m Wasser verdrängt werden: 891 m des Eisbergs sind unter Wasser = ca. 9/10 von 1000 m.

In der Praxis wird ein Eisberg aber etwas mehr oder weniger als berechnet eintauchen, weil einerseits zwischen den Eiskristallen noch Seewasser, andererseits Luft eingeschlossen ist. Was davon überwiegt, weiß ich nicht. Vielleicht mal das Eine, mal das Andere. Das ist aber nur ein kleiner Nebeneffekt.

Gruß Heiner


http://www.wissenschaft-technik-ethik.de




Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas