Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Wassertest für Brunnenwasser ?
Gast (M. Mayer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2004

Beste Grüße an das Forum,

seit über 4 Jahren haben wir jetzt unseren Tiefbrunnen für Gartenwasser in Betrieb, mittlerweile ist das Wasser glasklar und wir überlegen, ob wir uns vom Wasserwerk trennen lassen.
Geschmack = einwandfrei, ph- Wert = 7,00 ( gemessen mit Pooltabletten ).
Wo kann man Brunnenwasser günstig untersuchen lassen ?
Danke für alle Hinweise und frdl. Grüße



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Birke )
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.10.2004

Hallo,

eine Untersuchung ist nur ein Baustein von vielen in der ganzen Latte von Anforderungen, die an eine regelkonforme Trinkwassergewinnungsanlage zu stellen sind. Es werden 100 ml Wasser untersucht, das ist eine winzige Momentaufnahme, mehr nicht.

Wenn Sie den Brunnen zur Trinkwassernutzung in Betrieb setzen, sind Sie verpflichtet, "dies dem Gesundheitsamt spätestens vier Wochen vorher anzuzeigen" (§ 13 Abs. 1 TrinkWV). Lassen Sie sich bitte beim Gesundheitsamt beraten, bevor Sie teure Investitionen in den Sand setzen.

Außerdem müssen Sie klären, ob es von der Gemeinde satzungsmäßig den sog. Anschluss- und Benutzungszwang gibt. Die meisten Gemeinden haben dieses Instrument, und falls das bei Ihnen auch der Fall ist und Sie keine Befreiung bekommen, dürfen Sie keinen eigenen Brunnen benutzen. Falls sie es trotzdem tun und die Gemeinde kommt irgendwann dahinter, müssen Sie die Kosten für die Abwasserbeseitigung nachträglich bezahlen und womöglich noch ein teures Bußgeld obendrein.

Wenn Sie mehr als ein Einfamilienhaus versorgen wollen, müssen Sie auch eine wasserrechtliche Genehmigung nach dem Wasserhaushaltsgesetz beantragen.

Vergessen Sie auch nicht die haftungsrechtliche Seite, falls Dritte von dem Wasser trinken und es nicht in Ordnung war.

Nicht alles Wasser, das klar aussieht und gut schmeckt, ist in Ordnung. Keime kann man mit bloßem Auge nicht erkennen und auch nicht schmecken. Auch Trübung sieht man mit bloßem Auge nur bedingt. Je nach dem können die Gegebenheiten auch stark schwanken. Wenn Sie nach einem Gewitter oder nach der Schneeschmelze z.B. wieder starke Trübung haben, was machen Sie dann?

Um irgendwelchen Unterstellungen vorzubeugen: Ich will Ihnen nichts verkaufen. Der Begriff "gutes, klares Quellwasser" ist jedoch sehr stark emotional belegt. Besorgen Sie sich bitte nüchternes, unabhängiges und vor allem qualifiziertes  Fachwissen, bevor Sie Ihre Gesundheit und womöglich die anderer aufs Spiel setzen.

Schöne grüße
Birke
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang Reuter vom 05.10.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Reuter,

sie haben leider so recht. Daraus sieht man, dass auch die Lobby der Wasserversorger nicht untätig ist. Die schaffen es noch, dass das Wasser unter Ihrem Haus an einen Wasserzähler angeschlossen wird und genau so teuer wird.

Diesbezüglich fühlen wir uns hier in Griechenland entsprechend "sauwohl" .

Grüsse aus GR

Lothar Gutjahr
Gast (Wolfgang Reuter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2004

Hallo Herr Mayer,
bedenken Sie bitte dass außer der von H. Klaas genannten Erstuntersuchung das Gesundheitsamt weitere z.B. jährliche Untersuchungen nach der TrinkwV anordnen wird, also zusätzliche Kosten enstehen.
mfg Reuter
Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2004

Sehr geehrter Herr Mayer,

wenn Sie das Wasser für den Menschlichen Gebrauch nutzen wollen muss es der Trinkwasserverordnung entsprechen und dieses von einem akkreditierten Labor bestätigt werden.
Das bedeutet, ein Mitarbeiter dieses Labors kommt zu Ihnen und nimmt persönlich die Wasserprobe, welche dann in einem unabhängigen Labor untersucht wird.
Ob sich diese teure Untersuchung lohnt (also Ihr Wasser auch nur annähernd als Trinkwasser eignet) kann man so nicht sagen.
Eventuell haben ja bereits Nachbarn eine Analyse durchführen lassen und man kann diese als Anhaltspunkt verwenden. Ebenso möglich ist eine DoItYourself-Probe, welche jedoch nicht vom Gesundheitsamt anerkannt wird! Als solche aber recht gute Auskunft gibt wie Vielversprechend eine Große Laboranalyse ist. Zu finden hier in unserem Shop:
http://shop.wasser.de/index.pl?kategorie=1-7-1&job=artikel&artikel=1000093

Gruß Wilm T. Klaas



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas