Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Dosierung von Natriumhypochlorit
Gast (Hansjörg Altherr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.11.2004

Auf dem Etikett der Flasche ist 2 Liter Eau de Javel mit einem Gehalt von 2,5 % Natriumhypochlorit daklariert. Dichte bei 20° ca. 1,05 kg/Liter.
Damit will ich 2 m Vollrohr von 700 mm Durchmesser am oberen Ende einer vertikalen Grundwasserfassung entkeimen (Nach Stillstand der Pumpe hat sich darin schlechtes Wasser gesammelt).
Wer kann mir die Formel zur Berechnung der Javelmenge mitteilen, wenn der Gehalt an Aktivchlor im genannten Rohrstück 10 mg/ Liter betragen soll?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (S.Evers)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.11.2004

Hallo HerrAltherr,

die Angabe 2,5% Hypochlorit ist meiner Meinung nach der Gehalt an freiem Chlor in der Lösung angegeben in Gewichts-%.
In diesem Fall 2,5 g auf 100 g oder 25000 mg auf 1 Liter.
Volumen (Rohr)=2m x 1,1qm = 2200 Liter
Daraus ergibt sich: 10 mg/L x 2200 L = 22000 mg Chlor.
Benötigte Menge: 22000 mg/(25000mg/L)= 0,88 Liter

Beachten Sie bitte, dass Sie durch die Verunreinigungen eine Zehrung des aktiven Chlors haben. Eine Stosschlorung ist natürlich richtig. Ein wirksameres Mittel um mikrobielle Verunreigungen/Biofilm zu entfernen ist Chlordioxid mit einem 8fach höheren Desinfektionspotential.

Mt freundlichen Grüssen,
S. Evers



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas