Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Legionellen durch Einfrieren töten?
Gast (B. Babera)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.11.2004

Hallo,
ich habe einen Dieser Kühlschränke mit integriertem Ice-Crusher. Die Frischwasserzuleitung ist in einem Kanal mit Heizungsleitungen gelegt worden. Jetzt hat man mir erzählt, daß durch den geringen Wasserverbrauch des Ice-Crushers und die Wärme der Heizungsleitung im relativ  "stehendem" Leitungswasser der Zuleitung Legionellen entstehen können. Ist das möglich? Wäre das ein Problem, ich habe gelesen das Einatmen wäre gefährlich... Und sterben die nicht ab, sobald das Wasser im Ice-Crusher gefroren wird? Ich danke für Antwort und Hilfe.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (B. Babera)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.11.2004

Danke für die schnelle Antwort... Richtig, normalerweise bestelle ich auch immer meine Getränke ohne Eis. Leider habe ich aber keinen Kühlschrank gefunden der meine Anforderungen erfüllte und ohne Ice-Crusher war. Und wenn so ein Teilchen schon mal dabei ist.... Wie auch immer, "immer schon sauber bleiben" ist auch schon vorher die Devise gewesen, sollte dann wohl keine weiteren Probleme geben...
Gast (Rainer Kluth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.11.2004

Hallo,

wie schon mein Vorredner treffend sagte, besteht hier keine explizierte Gefahr von Legionellen.
Diese amerikanischen Kühlschränke haben im allgemeinen eher ein Verkeimungsproblem. Durch die Leitungsführung kann beim Vorhandensein von Bakterien in der Wasserleitung (was im Normalfall nicht so ist !!) ein Bakterienwachstum gefördert werden. Durch das frieren zu Eis werden diese leider nicht abgetötet.
Ein weitere Punkt der beachtet werden muß sind die Eiswürfelentnahmeschalen. Hier muß auf eine vernünftige  Hygiene geachtet werden.

Untersuchungen in Fastfoodrestaurants und in anderen Betrieben der Gastromonie haben gezeigt das diese Teile bei unzureichnder Hygiene wahre Brutkästen sind. Daher emphfeheln auch viele Hygieniker Getränke immer ohne Eis zu bestellen.

Sie können ja mal die Verkeimung nach 1 bis 2 Wochen Betrieb überprüfen. Dazu sind z.B. Dip-Slides bestens geeignet. Man taucht den mit Nährboden behafteten Stick in die Flüßigkeit (aufgetautes Eiswasser) und lässt ihn dann 48 Stunden bei einer gleichmäßigen Temperatur stehen. Dann sehen Sie ob und wieviel Bakterien und Pilze vorhanden sind.
Ich glaube die Packung mit 10 Stück kostet ca. 40 €. Wenn Sie die Dip-Slides nicht bekommen melden Sie sich. Ich schau dann mal nach einer Bezugsadresse in Ihrer Gegend oder kann Ihnen eventuell auch  2-3 Stück schicken (wenn ich welche vorrätig habe).

Fazit: Immer gut sauberhalten !

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Kluth


Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.11.2004

Sehr geehrte Frau B.,

das haben Sie genau richtig verstanden, Legionellen in der Lunge sind gefährlich. Bei Eis hätte ich da absolut keine Bedenken da das Inhalieren von Eiswürfeln in der Regel schon recht umständlich ist! ;-)

Gruß Wilm T. Klaas




Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas