Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Öffentliche Versorgung
Wo kommt mein Trinkwasser her???
Gast (Kim Kucmocht)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.12.2004

Hallo!
Wer kann mir sagen, wo mein Trinkwasser ursprünglich eigentlich herkommt?
Ich komme aus Schleswig-Holstein Kreis Dithmarschen. Wird es hier bei uns aufbereitet oder wird es aus einer Quelle gefördert?
Wäre sehr dankbar über eine Antwort!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
Gast (Kim Kucmocht)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.12.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 05.12.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Gutjahr und hallo Herr Khalsa!

Wollte mich nur mal herzlich für die Informationen bei Ihnen bedanken und Ihnen ein schönes Weihnachtsfest wünschen!

Liebe Grüße
Kim
Gast (Wilm T. Klaas)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.12.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von R.S.Khalsa vom 05.12.2004!  Zum Bezugstext

Sehr geehrte(r) R.S.Khalsa,

--Zitat--
Ich ahnte nicht, dass das Wort „Aktivkohlefilter“ bei Wasser.de unter Schleichwerbung fällt. Ich bin der Meinung, jeder kann den für ihn besten Aktivkohlefilter selber finden. Die Antwort von JayBee        jaybee0815 compuserve.de     auf meine Frage fand ich ganz interessant. Leider wurde die Antwort gelöscht. Wenn ich sie recht wiedergebe, ging sie in die Richtung, dass Wasserwerke so gutes Trinkwasser herstellen, dass es nicht nachbehandelt werden braucht.

Also, Lothar, zeige Mut und stelle meine Frage und JayBee`s  Antwort wieder ins Netz! Danke!
--Zitat-ende--

Lothar ist nicht für die Löschung verantwortlich und auch nicht in der Lage Ihren Beitrag wieder ins Netz zu stellen.

Natürlich fällt das Wort „Aktivkohlefilter“ nicht unter Schleichwerbung. In der Regel haben jedoch alle Löschungen Ihren Grund, ein Grund kann z.B. der Verdacht auf Schleichwerbung sein. Leider ist es mir jetzt nicht mehr möglich die Gründe nachzuvollziehen.
Das Forum wird jedoch immer weiterentwickelt und in der nächsten Version wird auch der Löschvorgang überarbeitet, um versehentliche Löschungen zu verhindern und einen Hinweis über die Gründe der Löschung zu hinterlassen.

Gruß Wilm T. Klaas
Gast (JayBee)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.12.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von R.S.Khalsa vom 05.12.2004!  Zum Bezugstext

Hallo R.S.,

> Die Antwort von JayBee        jaybee0815 compuserve.de    
> auf meine Frage fand ich ganz interessant. Leider wurde
> die Antwort gelöscht. Wenn ich sie recht wiedergebe,
> ging sie in die Richtung, dass Wasserwerke so gutes
> Trinkwasser herstellen, dass es nicht nachbehandelt > > > werden braucht.

Ich weiss auch nicht wo der Thread hin ist (habe auch nicht mehr reingeschaut), aber das hast Du genau richtig in Erinnerung. Aktivkohlefilter werden z.B. bei der Aufbereitung von selbstgeförderten Brunnenwasser (also Rohwasser) eingesetzt. Das Trinkwasser, das vom Wasserversorger geliefert wird, wurde bereits zentral aufbereitet. Es gibt dort Standards, die in der Trinkwasserverordnung festgelegt sind und die (neben vom Verorger selbst) auch vom Gesundheitsamt gründlich und regelmässsig überprüft werden. Eine Aufbereitung über diese Standards hinaus ist nicht notwendig - Ausnahme ist der Härtegrad, der zwar nichts mit Qualität bezogen auf Gesundheit, sondern mehr mit dem Schutz der Installationen und dem Verbrauch von Waschmittel etc. zu tun hat (aber Aktivkohlefilter haben mit Enthärtung sowieso nichts zu tun).
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.12.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von R.S.Khalsa vom 05.12.2004!  Zum Bezugstext

Hallo R.S,

zu deinen Fragen ist folgendes zu sagen:

Löschen tut nach wie vor nur der Betreiber von Wasser.de.

Technisch möglich ist es natürlich, dass ich das aus der Ferne täte.
Die zweite Frage mit Tracen von Besuchern ist so zu beantworten, dass es technisch selbstverständlich möglich wäre, aber der Aufwand und Speicherbedarf wäre immens, um das generell zu betreiben. Aber solcherlei Software findet man zum Beispiel in E-shops um das Kundenverhalten auszuwerten bis hin zu Spezialprogrammen wie "C.a.r.n.i.v.o.r" was zur Zeit in die Diskusion geraten ist. Dieses ermöglicht das Lesen aller deiner emails durch Geheimdienste. Aber auch die hätten viel zu tun, wenn sie alles lesen wollten was so geschrieben wird. Denke mal wenn ich die Pünktchen in obigem Namen weglassen würde, stolpert so ein Automat ganz wie von selbst in diesen Thread.

Was den gelöschten Part anbelangt, kann ich dir nicht weiter helfen, denn da hat sich entweder Cor de Fries oder ein dritter zu weit aus dem Fenster gelehnt und mit einem Beitrag, den ich nicht einmal gesehen habe, die Löschung ausgelöst.

Die andere Möglichkeit wäre noch, dass du an einem Rechner sitzen tust, welcher hier bereits bekannt ist für Rumpelstilzchen-Spaming und dein Aktivkohlefilterbeitrag deswegen flöten ging. Das wiederum würde heissen du bist gar nicht du sondern er; lustige Vorstellung was?

Hoffe ,ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Schönen Abend noch

Lothar
Gast (R.S.Khalsa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.12.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 05.12.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,
erlebe ich es richtig? Du sitzt irgendwo in der Welt und überwachst diese Website? Du hast die Möglichkeit, zu löschen, was nicht den FAQs entspricht? Ok; das ist technisch sicherlich machbar.
Konntest Du auch nachvollziehen, in welchen Threads bei www.wasser.de ich gelesen habe? Verstehe das bitte nicht als dumme Fragen, ich bin einfach tatsächlich nicht informiert, ob auch das technisch möglich ist!

Deinem Wink mit dem Zaunpfahl folgend fand ich folgenden FAQ-Auszug:

„Erstens möchte es ( www.wasser.de ) eine Plattform bieten, um Fragen zu stellen, Lösungen für Probleme zu finden und über Wassergewinnung, Wasserqulität usw. zu diskutieren. Wer also an solchen Fachdiskussionen teilnimmt, egal ob als Fragestellender oder Antwortender, baut letztendlich aktiv mit an dem Projekt Wasser.de“.

Genauso verstand ich meine Antwort an Kim Kucmocht, sich Gedanken über ihre Leitungswasserqualität und Qualitätsverbeserung zu machen, als Ergänzung zu ihrer Frage, wo ihr Wasser herkommt.

Entsprechend Eurer FAQs ist auch meine Frage zum Thema Wasserfilter zu verstehen.

Ich ahnte nicht, dass das Wort „Aktivkohlefilter“ bei Wasser.de unter Schleichwerbung fällt. Ich bin der Meinung, jeder kann den für ihn besten Aktivkohlefilter selber finden. Die Antwort von JayBee        jaybee0815 compuserve.de     auf meine Frage fand ich ganz interessant. Leider wurde die Antwort gelöscht. Wenn ich sie recht wiedergebe, ging sie in die Richtung, dass Wasserwerke so gutes Trinkwasser herstellen, dass es nicht nachbehandelt werden braucht.

Also, Lothar, zeige Mut und stelle meine Frage und JayBee`s  Antwort wieder ins Netz! Danke!

Herzlichst
R.S. Khalsa
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.12.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 05.12.2004!  Zum Bezugstext

Hallo R.S. Khalsa,

es ist wohl etwas seltsam,gleichzeitig ein Thema zu eröffnen in welchem sie fragen ob Aktivkohlefilter Sinn machen während sie diesen hier im Thread gleich als "Notwendigkeit" hinstellen.

Übrigens im FAQ nachlesbar: Werbung in Form von Forenbeiträgen unerwünscht. Das gilt auch für Schleichwerbung, falls sie das mit ihren Beiträgen erzielen wollen.

Beste Sonntagsgrüsse nach Deutschland

Lothar
Gast (R.S.Khalsa)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.12.2004

Sehr geehrte Frau Kucmodit,
am besten kommt Ihr tägliches Trinkwasser aus der Wasserleitung. Es sollte allerding mit einem Aktiv-Kohlefilter nachbehandelt werden. Wenn Sie wissen wollen wollen wo das Ditmarschner Leitungswasser seinen Ursprung hat fragen Sie Ihr Ditmarschner Wasserwerk. Es freut sich über Ihre Anfrage, weil sich jedes Wasserwerk an aktiven Kunden freut. Möglicherweise um der Privatisierung vorzubeugen.

Herzliche Grüße
R.S. Khalsa
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.12.2004

Hallo Kim,

dein Wasser kommt aus 85 bis 105 m Tiefe und wird aus insgesamt 9 Brunnen gepumpt.
Schau mal auf dieser Webseite:

http://www.wv-norderdithmarschen.de/service/

da kannst du alles nachlesen inklusive der chemischen Analyse des Wassers.

Gruss aus Griechenland

Lothar
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.12.2004

Hallo Kim!

Ich würde ja mal bei Deinem Wasserversorgungsunternehmen anrufen und dort diese Fragen stellen.

Viel Spass bei Deinen Recherchen!

Fred



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas