Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Entscheidungshilfe Entkalkungsanlage mit Salztabletten
Gast (markus h.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.01.2005

Hallo !

Ich stehe vor folgendem Problem:

Ich will mir eine Entkalkungsanlage kaufen, und habe zwei Empfehlungen bekommen:

Die erste Firma hat mir zusätzlich zur Entkalkungsanlage einen Entnitratisierungsfilter angeboten, da mein Nitratwert 49 ist (50 ist Obergrenze).
Die Entkalkungsanlage wird so dimensioniert das sie alle zwei wochen regeneriert (120m3, diese größe ist auch notwendig, damit der Entnitratisierungsfilter in die Anlage paßt) Da wir einen sehr hohen Härtegrad haben (37), wird das Wasser auf 6 bis 7 Härtegrade eingestellt.

So weit so gut, nun das zweite Angebot:

Ein Entnitratisierungsfilter gibt es da nicht (nicht notwendig, hat keiner hier). Die Entkalkungsanlage regeneriert alle 3 Tage (40m3), und der Härtegrad soll nur maxmal um 16 Härtegrade reduziert werden, da sonst der natron Wert zu hoch wird.

Der Preis ist bei beiden sehr ähnlich (Preislich ist es mir egal von wem ich kaufe), nur wer von beiden hat Recht ?

Danke für eure Hilfe.

Markus



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Bernhard Schmitt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.01.2005

Hallo Markus,

Ganz ohne Wasseranalyse ist Ihre Frage nicht eindeutig zu beantworten.
Aber zu dem ersten Angebot meine Empfehlung: Finger weg. Die Enthärtungsanlage ist zu groß dimensioniert, da können unangenehme Nebenerscheinungen auftreten, u.a. Verkeimung. Außerdem ist die Kombination Enthärtung und Entnitratisierung  in einer Anlage technisch problematisch. Außerdem ist bei 49 mg Nitrat / Liter der Grenzwert der TrinkWVO noch eingehalten, gesundheitliche Probleme sind i.d.R. nicht zu erwarten.

Das zweite Angebot ist seriöser, weil hier auch berücksichtigt wird, das man Wasser mit 37 ° dH nicht auf 7° enthärten kann, ohne die TrinkWVO zu missachten. ( Grenzwert für Natrium wird überschritten.) Erstaunlich ist nur, dass die Anlage einen ähnlichen Preis hat wie die in Angebot 1, sie ist doch deutlich kleiner.

Um Ihren Fall endgültig zu beurteilen, bräuchte man einige Angaben mehr:

Wasseranalyse mit den Werten:

PH-Wert
Gesamthärte
Karbonathärte  ( Bei 37 °dH Gesamthärte und 10 ° Karbonathärte nutzt eine Enthärtung wenig zur Vermeidung von Verkalkung.)

Welches Rohrleitungsmaterial ist verlegt? Bei verzinktem Rohr ist nach der Enthärtung grundsätzlich eine Nachdosierung erforderlich.

Weitere Info per e-mail möglich

Gruß

Bernhard Schmitt



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas