Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > sonstiges > Zum Forum
Physikalische Wasseraufbereitung Warum Info hier nicht mögli
Gast (Fam. Matschek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.01.2005

Sehr geehrter Admin,

mit Freude stellten wir auf der Suche nach Informationen zum Thema "Wasser" fest, dass es auf Ihren Seiten ein, auf den ersten Blick kompetentes, Forum zu diesem Thema gibt.
Auch laut FAQ soll dies eine Plattform zur Diskussion rund ums Wasser sein.
Wir wollten uns über Wasseraufbereitung (physikalisch)informieren bzw. austauschen. Mit Entsetzen mussten wir leider feststellen, dass Beiträge zu diesem Thema scheinbar unerwünscht sind und sofort gelöscht werden. Da es sich hier um ein offenes Diskussionsforum zum Thema "Wasser" handelt, ist es uns absolut unverständlich, wieso über Wasseraufbereitung (Belebung) kein Austausch stattfinden darf und Beiträge tatsächlich sofort gelöscht werden.

Informationen zu diesem Thema wären für uns sehr wichtig und wir sind der Meinung, dass dieses Forum Platz dafür bietet. Deshalb würde es uns sehr interessieren, warum in einem Forum "rund ums Wasser" dieser Aspekt des Wassers nicht diskutiert werden darf. Wir  bitten um sachliche Antwort im Forum, da dies sicherlich auch etliche andere Nutzer interessiert.

Mit freundlichen Grüssen

Familie Matschek
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
Gast (Gerald)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.01.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 10.01.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Heiner, Lothar und JayBee,

ich will nicht verhehlen, daß Eure Reaktionen schon ein bissle Wasser auf meine Mühlen waren. @Heiner: Die Funktionsweise der "richtigen" physikalischen Wasseraufbereitung ist mir schon auch bekannt, ich hab deshalb den Begriff im Sinne von Fam. Matschek in "Anführungszeichen" gesetzt. @Fam. Matschek: Damit hier kein falscher Eindruck entsteht, ich bin seit Kindesbeinen mit der Wasserversorgung groß geworden, seit bald 20 Jahren im Beruf und habe die Qualifikation "geprüfter Wassermeister", würd mich also schon als Fachmann bezeichnen. Was man von den "Spezialisten", die Permanentmagnete und ähnliches verkaufen, in den meisten Fällen nicht behauten kann.

Gruß, Gerald
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.01.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerald vom 09.01.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Gerald,

gut gesagt. Zu "physikalische Wasseraufbereitung" hier aber noch eine Anmerkung:

Unter "physikalische Wasseraufbereitung" verstand man dereinst einfach nur die Wasseraufbereitung mit Hilfe rein physikalischer, also nichtchemischer Methoden. Sprich: Filtration, Destillation, Umkehrosmose etc. Alles wissenschaftlich nicht zu beanstanden.

Schade, wenn der Ausdruck nun zum Synonym für pseudowissenschaftlichen Humbug degradiert wird. Deshalb plädiere ich dafür, Humbug auch als solchen zu bezeichnen und den Begriff "physikalische Wasseraufbereitung" nach Möglichkeit da rauszuhalten, damit sich diesbezüglich keine schlechten Gewohnheiten einschleichen. (Wer Humbug verbreiten will, wird den natürlich weiterhin "physikalische Wasseraufbereitung" nennen. Da kann man nichts machen.)

Gruß Heiner

Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Gerald)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.01.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fam. Matschek vom 07.01.2005!  Zum Bezugstext

Liebe Familie Matschek,

da Sie in Ihrem Eintrag von "beleben" geschrieben haben, hatte ich Sie im Verdacht, daß Sie schon zu den Anhängern der sogenannten "physikalischen Wasseraufbereitung" gehören. Wenn dieser Eindruck falsch war, bitte ich Sie um Entschuldigung. Ich bleibe jedoch felsenfest bei meiner Meinung, daß die sogenannte "physikalische Wasseraufbereitung" genauso wie die Astrologie und ander Grenzwissenschaften ins Märchenbuch gehören, solange niemand hieb und stichfeste Beweise für die Wirksamkeit vorlegen kann. Sie glauben nicht, welche abenteuerlichen Erklärungen ich zu dem Thema schon anhören mußte. Nur als Beispiel  der Verkäufer eines "programmierten" Aluchips, der mir weismachen wollte, daß das Gerät mit mehrfacher  (!) Lichtgeschwindigkeit funktioniert! Auf Nachfrage hieß es, ja man müsse sich eben von der Schulwissenschaft verabschieden. Beim Beipackzettel, der wahre Wunder versprach, wurde von der Behandlung von schweren Krankheiten, wie z.B. Krebs abgeraten wegen der "besonders großen Wirksamkeit des Gerätes". Ha, ha. Bei uns im Wasserwerk wurde ein Magnet versuchsweise eingebaut. Als er nicht funktionierte, wurde uns als erstes der falsche Einbau vorgeworfen und später, wir würden den Versuch sabotieren. So darf sich also jeder seinen eigenen Eindruck von der Seriosität dieses "Fachbereiches" machen.

Viele Grüße, Gerald
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (JayBee)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.01.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 07.01.2005!  Zum Bezugstext

"Nachtigall ich hör dir trappsen"
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.01.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fam. Matschek vom 07.01.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Fam. Matschek,

ich habe mich über die klaren Aussagen von Gerald gefreut und kann keinerlei Stellen erkennen, wo er sie auch nur ansatzweise disqualifiziert hat.

Wenn sie wirklich nach einer neutralen, fachlichen Meinung suchen, dann sollte ihnen sein Beitrag die Augen öffnen, dem "Humbug" etwas argwöhnischer gegenüber zu treten.

Die von ihnen zum Ausdruck gebrachte ( gespielte) Enttäuschung zeigt doch auf, dass sie sich schon in das "andere" Lager geschlagen haben, bevor sie hier ihren Beitrag plazierten. Da bisher keine Platzhalter für gelöschte Beiträge gesetzt wurden, wundere ich mich sowieso, wie sie auf die Idee kommen, dass: "Beiträge tatsächlich sofort gelöscht werden".

Wenn sie also jetzt sagen, dass sie die Löschungen alle beobachtet haben, geben sie auch zu die Beiträge gelesen zu haben und da ist es dann doch schon vorbei mit ihrer ( nicht emotionsbeladenen) Neutralität.

Sie versuchen also lediglich wie schon viele vor ihnen ( vieleicht auch sie selbst unter anderem Namen) das Hintertürchen wieder auf zu machen.

--- Also: gewogen und für zu leicht empfunden ! ---


Liebe Grüsse aus Griechenland

Lothar ( pro analysis )

Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Fam. Matschek)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.01.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerald vom 07.01.2005!  Zum Bezugstext


Lieber Gerald,

leider sind wir absolute Laien auf diesem Gebiet und wollten eine unparteiische Information zum Thema "Wasseraufbereitung" in diesem Forum. Es ist uns nicht verständlich, warum wir für diese Anfrage im Forum gleich von Ihnen disqualifiziert werden. Es ist  anscheinend nicht möglich, eine neutrale (nicht emotionsbeladene) Meinung zu diesem Thema zu bekommen, ohne gleich angegriffen zu werden.
Wohin sollen wir uns sonst bezüglich weiterer Informationen bzw. Meinungsaustausch/Erfahrungen wenden als in ein Forum, das sich mit Wasser beschäftigt.

Schade.

Mit freundlichen Grüßen

Familie Matschek
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Gerald)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.01.2005

Liebe Fam Matschek,
Sie setzen in Ihrem Beitrag Wasseraufbereitung mit "beleben" gleich. Nach meiner Kenntnis wird "Leben" (als Ergebnis von beleben) dadurch gekennzeichnet, daß das betroffene Objekt stoffwechselt. Ausserdem ist als Grundlage für Leben, wenigstens auf unserem Planeten, Kohlenstoff notwendig. Soweit die bekannte, nachvollziehbare Wissenschaft. Sie zielen aber auf diesen pseudowissenschaftlichen esoterischen Humbug hin, und auch Sie disqualifizieren Sich damit von der Gruppe interessierter Laien und Fachleute, die dieses Forum zum Austausch von Wissen zum Thema Wasser nutzen möchten. Mit geht jedes mal der Hut hoch, wenn ich mir auf Messen, in Printmedien oder auch hier im Net so pseudowissenschaftlichen Schwachsinn anhören muß, der keiner wissenschaftlichen, reproduzierbaren Überprüfung standhält! Ich verstehe nicht, wie in unserer aufgeklärten Zeit immer noch vernunftbegabte Leute auf diese Scharlatanerie hereinfallen. Ich sag das hier mal so deutlich, weil mir noch nie irgendjemand einen stichhaltigen und vor allem eben nachvollziehbaren Beweis für die teilweise abenteuerlichen, auf jeden Fall jedes Schulwissen verhöhnenden Behauptungen erbringen konnte. Wenn nur ein Teil dessen stimmen würde, was in dem Zusammenhang so behauptet wird, wären doch alle Naturwissenschaftler, die seit Menschengedenken versuchen, uns die Welt zu erklären, Idioten gewesen. Das dem nicht so ist, das weiß ich gewiss! Ein dickes Lob in diesem Zusammenhang an Herrn Klaas, der sein möglichstes tut, damit in diesem Forum sachlich und fundiert Wissen ausgetausch werden kann.

mit vorzüglicher Hochachtung
Gerald
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (JayBee)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.01.2005

Hallo Fam Matschek,

schauen Sie Sich folgende Threads an:
http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=10000230&begriff=plocher&seite=1
http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000001783&begriff=plocher&seite=1
http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=10000680&begriff=plocher&seite=1
a) Sie finden u.U. Infos die Sie suchen
b) Ich denke Sie können jetzt erahnen wasrum das FAQ des Forums so und nicht anders gestrickt ist ;-)

MfG

JayBee
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.01.2005

Hallo,

was ist damit:???

http://www.wasser.de/aktuell/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000001586&begriff=physikalisch&seite=1

Gruss aus GR

Lothar
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas