Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Durchflußmengenregelung
Gast (Rainer Luster)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.01.2005

Hi,ich suche eine Möglichkeit, eine vorher bestimmte Menge Wasser aus einem Behälter(15 u. 80 m³) automatisch abfließen zu lassen bzw. zufließen zu lassen.Für Tipps und Tricks wäre ich euch sehr dankbar. RAINER



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Michael Scheideler)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2005

Hallo Herr Luster,

wenn ich die Frage richtig verstanden habe,
suchen Sie nach einer Möglichkeit zuerst
eine bestimmte Menge einzugeben, und dann
diese Menge Zu- oder Ablaufen zu lassen.

Wenn das so ist, heißt Ihr Thema:
Durchflussmessung mit Mengenvorwahl.
Hier kann vielleicht der folgende Link weiterhelfen:
www.lutz-pumpen.de

Sonst einfach noch mal melden bei
Scheideler Verfahrenstechnik
Tel 02364/10545-0

Mfg
Michael Scheideler
Gast (Rainer Kluth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2005

Hallo Rainer,

wie Lothar schon ausführte gibt es die Möglichkeit mit einem Kontaktwasserzähler. Diese Dinger gibts mit unterschiedlichem Kontaktabstand (1l, 10l, 100l, sind so die gebräuchlichsten)
Die Impulse gibst Du dann auf eine Steuerung (gut geeignet ist hier z.B die Moeller Easy ca. 200 € mit Echtzeituhr, Display, digitalen Ein- und Ausgängen und analogen Eingängen) In der Steuerung gibst Du die gewählte Menge vor und zählst dann die Impulse. Wenn Du es ganz genau brauchst kannst Du auch eine Verzögerung einprogrammieren um die Totzeiten beim schließen des Ventil zu berücksichtigen. Als Ventil kommen hier (bei kleinem Rohrleitungsquerschnitten) Magnetventile oder (bei großen Querschnitten) pneumatische Kügelhähne oder Klappen in Frage. Motorventile haben eine zu lange Schließ- und Öffnungszeit.
Da die Kontaktwasserzähler in den großeren Querschnitten recht teuer werden, kannst Du alternativ einen Flügelradzähler einsetzen. Hier bekommst Du Teile mit Impuls oder Storm / Spanungsausgang. Kosten ca 150 bis 200 €. Die Anbindung an die Steuerung ist ähnlich wie beim Kontaktwasserzähler.
Du kannst dann über die Steuerungen auch Uhrzeiten festlegen wann das Ventil öffenen soll oder eine Verknüpfung mit Füllstandsensoren herstellen.

Gruß aus Bonn

Rainer
Gast (Lothar Gutjahr)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.01.2005

Hallo Rainer,

reicht es wenn du Impulse bekommst, welche der Durchflussmenge proportional sind ?
Als Anregung mal den unten stehenden Link. Generell brauchst du ein Gerät wie den klassischen Wasserzähler und die gibt es auch mit Impulsausgang und bis hin zu dem unten beschriebenen programmierbaren.

http://www.process.de/fachartikel/pr_fachartikel_nh_113092.html

Wenn das Wasser gepumpt werden muss, ist auch zu untersuchen, wie weit man gleich eine grosse Dosierpumpe nehmen kann ? Zum Beispiel so ein Gerät ähnlich wie am Heizöltankwagen.

Die Variante drei wäre dann über eine elektronische Füllstandsmessung im Behälter und entsprechender Auswerteelektronik.

Um das hin und her zu pumpen, brauchst du dann halt mehrere Motorventile in der Verrohrung.

Wie schnell soll denn so ein Wechsel vor sich gehen? Die Kosten gehen natürlich mit der gewünschten Menge pro Zeiteinheit hoch.

Soviel mal fürs Erste und Grüsse aus Griechenland

Lothar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas