Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Blaues Wasser durch Kupferrohre?
Gast (Tom Mollmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.02.2005

Hallo zusammen!

Hier kurz die relevanten Daten:
- Hausneubau 1999
- Trinkwasserrohre (heiss+kalt)im Wirtschaftsraum aus Kupfer, innerhalb des Hauses aus Kunststoff
- Härtegrad des Wassers liegt bei 39 GdH (ja wirklich, ist kein Witz!)

Problem:
Habe neulich bemerkt, dass das Wasser, wenn man es ohne jede Badezusätze in die Badewanne (bestehend aus weissem Acryl) laufen lässt, deutlich bläulich schimmert.
Ist das normal? Wenn nein, woran könnte es liegen und wie kann man Abhilfe schaffen? Gesundheitsschädlich?
Vorab schon mal danke für die Hilfe!
Tom



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.02.2005

Hallo Tom,

Da Wasser den blauen Anteil des Lichts streut, erscheint es tendenziell blau. So richtig augenscheinlich wird das zwar erst bei tiefen (und sauberen) Gewässern, aber wenn man genauer hinguckt, könnte man vielleicht auch in der Badewanne schon einen Blaustich sehen. (Vor Allem wenn eine Beleuchtung mit relativ hohem Blauanteil verwendet wird (z.B. Halogen- oder Energiesparlampen, Tageslicht).)

Um aus Kupferrohren entsprechende Mengen Kupfer herauszulösen, müsste man schon oxidierende Säuren statt Wasser hindurchleiten.

Um den Kupferverdacht zu entkräften, könntest Du, wenns denn sein muss, einen kräftigen Schuss Salmiakgeist ins Wasser geben (in einen weißen 10-l-Eimer voll, nicht in die Badewanne, da braucht man zuviel Salmiakgeist). Die Blaufärbung wird sich, falls durch Kupferionen verursacht, ganz erheblich verstärken.

Gruß Heiner


http://www.wissenschaft-technik-ethik.de



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas