Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zhler / Rohrbruch
Wasseruhr defekt?
Gast (Urte Lübcke)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.03.2005

Hallo zusammen,

wir sind am 20. Oktober letzten Jahres in eine neue Wohnung gezogen und haben im Februar unsere Wasserrechnung von unserer Vermieterin bekommen.

Wir sollen mit zwei Personen, die
a) Täglich duschen (ca. 2x50 L) und auch
b) Zur Toilette gehen (Kasten wie jetzt bemerkt leicht defekt, Verbrauch ca. 12,5 L) in einem Haushalt mit
c) Waschmaschine (Verbrauch ca. 60 L) und
d) Spülmaschine (Verbrauch ca. 13 L) und ansonsten völlig normalen Lebensgewohnheiten (kein Aquarium, kein tägliches Baden, kein Elefant ;-) ) sage und schreibe 30 m3 verbraucht haben.

Leider haben wir weder Vergleichswerte (Nebenkosten wurden in unserer vorigen Wohnung nicht separat abgerechnet), noch haben wir den Zählerstand bei Einzug abgelesen.
Den Verbrauch von Waschmaschine und Spülmaschine haben wir bereits kontrolliert.
Wir haben nun einerseits die Toilette als Wasserschlucker in Verdacht, zumal keine Spartaste vorhanden ist, andererseits glauben wir, daß unsere Wasseruhr defekt sein könnte.
Ist es ratsam, diese kontrollieren zu lassen? Wir können uns diesen hohen Wasserverbrauch, der 400 L am Tag für zwei Personen bzw. 144 m3 pro Jahr entspricht, einfach nicht erklären.

Für Ratschläge jeder Art sind wir sehr dankbar!

Vielen Dank im voraus,

Urte Lübcke



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Urte Lübcke)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.03.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Carsten vom 16.03.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Carsten!
Natürlich haben wir zuerst überprüft, ob wir irgendwo ein Leck haben, ich habe sogar das Wasser im Spülkasten angefärbt. Ergebnis negativ, allerdings schließt die Dichtung nach dem Spülen nicht rechtzeitig, so dass mehr als ein Kasteinhalt pro Spülgang in die Toilette läuft.
Den Zählerstand hat unsere Vermieterin notiert, sonst hätten wir wohl auch keine Nebenkostenabrechnung bekommen können...
Und den Wasserverbrauch haben wir ebenfalls über zehn Tage notiert, er schwankt innerhalb zweier Tage stark zw. 270 L und 400 L pro Tag, unabhängig davon, ob wir z. B. Wäsche waschen oder nicht.
Die Toilette muß instand gesetzt werden, soviel ist klar, außerdem muß eine Spartaste eingebaut werden.
Carsten
(Mailadresse bestätigt)

  16.03.2005

Hallöchen!

Also bitte, Wasserzähler ja? Eine Wasseruhr gibt es nicht!
Wenn die Toilettenspülung undicht war, kann der Wassergebrauch erhöht sein. Steht denn der Zähler überhaupt still, wenn Ihr keine Abnahme habt? Pendelt der Zähler evtl. hin und her? Wenn Ihr beim Einzug den Zählerstand nicht kontrolliert habt, ist eine Aussage über den jählichen Gebrauch nicht zu treffen! Legt euch einen Zettel an und notiert den Stand monatich, dann könnt ihr das auch kontrollieren.

Mfg Carsten
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  15.03.2005

Hallo Urte,

der Wasserverbrauch von 72m pro Person ist gegen den Durchschnittsverbrauch von 40 - 60 m pro Person idT leicht erhöht. Wenn der Vermieter den Zählerstand beim Einzug richtig notiert hat kann durchaus die Toilette der Grund des Mehrverbrauchs sein - am besten gegen eine neue Ausführung austauschen und wöchentlich den Zähler kontrollieren um zu überprüfen ob der Verbauch sich eingependelt hat. Dann kann man immer noch die Wasseruhr überprüfen - obwohl ich diese als Ursache eher ausschliesse.

Gruss

JB



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas