Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
alter Brunnen neuentdeckt- Welche Pumpe?
Sylvia
(Mailadresse bestätigt)

  02.04.2005

Hallo
vor unserem Haus steht ein Brunnen er ist ca. 8 m tief und unten steht ca. 1m hoch das Wasser. Jetzt haben wir uns mal eine Pumpe ausgeliehen und siehe da man könnte damit wohl tägl. 15 min lang Wasser pumpen. Dann ist der Brunnen leer und es dauert ca. einen Tag bis das Wasser wieder nachgesickert ist. Nun würden wir uns gerne ein Pumpe kaufen damit ich das Wasser im Sommer zum Giesen nutzen kann. Könnte mir jemand eine Pumpe (mit Schwimmer) entfehlen? Oder habt ihr sonst noch Tipp´s für mich?

Vielen Dank
Sylvia



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  02.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Sylvia vom 02.04.2005!  Zum Bezugstext

hallo Sylvia,

du musst sogar gegen einen Wasserhahn pumpen, damit die Pumpe bei geschlossenem Hahn und aufgebautem Mindestdruck abstellen kann.
Das ist dann so, wie wenn du ein normales Wassernetz hast. Du drehst den Hahn auf und das Wasser läuft; sobald der Druck in dem kleinen Vorratskessel unter den Sollwert sinkt beginnt die Pumpe an zu fördern. Du schliesst den Hahn, die Pumpe läuft weiter, füllt den Behälter und stellt nach Erreichen des Druckwertes ab. Angenommen dein hahn tropft, so wird die Pumpe alle paar Stunden einschalten, um den Verlust auszugleichen.

Katalawes? ( Verstanden ? )

Gruss aus GR

Lothar
Sylvia
(Mailadresse bestätigt)

  02.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 02.04.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

erstmals vielen Dank. Werd mich mal gleich nach so einer Pumpe vom Baumarkt umschauen. Kataloge hab ich inzwischen genung da. Nun kommen mir immer mehr Ideen, kann ich die Pumpe in einen Wasserhahn pumpen lassen, an denn ich dann ein Bewässerungssystem anschließe......das dann meinen 50 qm großen Garten versorgt...anschließen?????
Oder geht jetzt die Fantasie mit druch......
Da unser Garten neu angelegt wird möchte ich natürlich jetzt das beste daraus machen.....

Viele Grüße Sylvia
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  02.04.2005

Hallo Sylvia,

bei 8 Meter kannst du noch so ein Minihauswasserwerk vom Baumarkt nehmen. Empfehlenswert ein Fusspunktventil mit Sieb und beim ersten mal den Ansaugschlauch füllen. Das Wasser wird im Laufe der Zeit mehr werden, weil die "Kanälchen" in der wasserführenden Schicht wieder frei werden durch das nachfliessende Wasser.

Dann brauchst du auch keinen Schwimmer weil das Hauswasserwerk ( Jetpumpe ) einen kleinen Vorrat an Wasser unter Druck bereit hält und nur pumpt, wenn der Druck unterschritten wird. Im Winter friert das Ding dann kaputt, wenn du es nicht reinnimmst oder zumindest ganz leer machst.

Gruss Lothar



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas