Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31300 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Wärmekapazität Speichertank
Gast (Jan Strecker)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.04.2005

Hallo,

ich frage mich, wieviele kWh denn wohl mein auf ca. 80 Grad aufgeheizter Speichertank von 1000 Liter haben könnte. Wieviel Energie steckt darin?

Danke und Gruß

Jan



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (Jan Strecker)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Heiner Grimm vom 21.04.2005!  Zum Bezugstext

Hallo,

ich komme leider erst jetzt dazu mich für die Antworten zu bedanken.
Die Minimaltemperatur liegt bei etwa 40 Grad. Somit habe ich einen Energievorrat von etwa 45-50 kWh (so genau kann man das eh nicht ausrechnen, da die Stahlhülle ja auch noch erwärmt sein will)in meinem Tank. Also, und darum ging es, braucht mein BHKW in etwa 3,5h um den Tank zu füllen sofern keine Energie in das Heizsystem abfliesst.

Gruß

Jan
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  21.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Manfred vom 20.04.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Manfred,

die Rechnung ist zwar im Prinzip so durchzuführen, aber ganz so einfach ist es nicht.

"Wieviel Energie steckt in ..." ist vernünftigerweise in der Praxis so zu verstehen: "Wie viel Energie muss ich hineinstecken in ... bzw. kann ich herausholen aus ...".

Damit kommt es entscheidend darauf an, wie hoch die Wassertemperatur vor dem Erhitzen war (normalerweise > 0°C) bzw. auf welche Minimal-Temperatur ich das Wasser abkühlen kann, um noch Energie herausholen zu können (ebenfalls normalerweise > 0°C). Als Temperaturdifferenz ist also nicht unbedingt 80°C einzusetzen, sondern (80°C - T(Minimal)).

Bei T(Minimal) <= 0°C ist außerdem die Schmelzenthalpie zu berücksichtigen, sofern das Wasser als Eis vorliegt bzw. bei der Energieabgabe gefriert. Bei weiterer Abkühlung ist zu berücksichtigen, dass Eis eine spezif. Wärmekapazität von <= 2,1 KJ/kg/°C aufweist, im Gegensatz zu Wasser (4,2 kJ/kg/°C).

Grüße Heiner
Gast (Manfred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.04.2005

die rechnung lautet
inhalt = 1000
mal spez. wärmekapazität 4.186
mal temperaturdifferenz = 80
geteilt durch 3600

1000 X 4.186 X 80 : 3600 = 93 KW
Heiner Grimm
(gute Seele des Forums)

  09.04.2005

Hallo Jan,

wie man derlei Sachen berechnet, siehe unter:

http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/wasser_energie.html

Um von kJ in kWh umzurechnen, einfach die kJ-Werte durch 3600 dividieren.

Grüße Heiner



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas