Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Wasserhärte in verschiedenen Regionen in DE
Gast (C. R.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.04.2005

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach einem erfolglosen Versuch eine neuwertige Karte über die Wasserhärte in Deutschland zu finden, bin ich auf diese Seite gestoßen. Ich brauche unbedingt eine aktuelle Karte, in der die Wasserhärte in den verschieden Regionen in Deutschland angezeigt wird?

Vielen Dank,
Constantin R.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 13
Gast (Nina M.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.05.2011
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 11.05.2011!  Bezugstext gelöscht

Den link kann man ja stehen lassen Rest der virtuellen Spielerei gelöscht. Ich mag es nicht, wenn sich eine Person als drei Identitäten darstellt. Scheint Hackers Langeweileprogramm zu sein? (Hackfleischpersönlichkeit)

Lothar


http://www.test-wasser.de/wasserwissen/thueringenwasserhaerte.php

viel Erfolg :D


Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.09.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von gulcan kaya vom 14.09.2009!  Zum Bezugstext

Hallo Gulcan Kaya,

deine Frage ist leider nicht ganz einfach zu beantworten, da Stuttgart sowohl Wasser vom Bodensee als auch von der Landeswasserversorgung erhält. Und diese Qualitäten sind unterschiedlich. Aber dein Wasserversorger müsste dir genau sagen können, ob in deiner Wohnung immer Bodensee- bzw. immer Landeswasser ankommt oder du in einem Gebiet liegst, wo sich beide Wässer mischen. Außerdem bekommst du vom Wasserversorger die Info über die Wasserhärte.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen
Gast (gulcan kaya)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.09.2009

hallo ich wollte die wasserhärte in stuttgart-süd das ich meine schpülmaschine einstellen kann
vielen dank für ihre antwort.
Gast (Wulf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.08.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von juchem vom 29.08.2006!  Zum Bezugstext

hallo Juchem,

die Wasserhärte und alle Wasserparameter kann Dir Euer Wasserversorger nennen.
Wenn es sich um die Stadtwerke Idar-Oberstein handelt kannst Du z. B. auch hier schauen:
http://www.idar-oberstein.de/stadtwerke/wasser/index.html

Gruß
Wulf

PS: ich hab ca. 5 Minuten gebraucht um die Analysenergebnisse zu finden
:-)))
Gast (juchem)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.08.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilm T. Klaas vom 03.07.2006!  Zum Bezugstext

guten tag
mein name ist juchem und ich suche eine übersicht der wasserhärten in deutschland, bzw. in einem gebiet, in frauenberg (bei idar-oberstein rlp).
ich bin schüler des techinschen gym. in idar-oberstein
und benötige diese information für schulische zwecke

es wäre nett wenn sie mir eine info geben könnten wo ich eine tabelle zu der wasserhärte in frauenberg finden könnte

vielen dank
Wilm T. Klaas
wilmwasser.de
(Administrator)

  03.07.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas Haid-Thoma vom 02.07.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Haid-Thoma,

wie bereits in einem anderen Beitrag bemerkt wurde, gibt es auf wasser.de eine aktualisierte Wasserhärteübersicht.

http://www.wasser.de/inhalt.pl?kategorie=2000113

Gruß Wilm T. Klaas
Gast (Thomas Haid-Thoma)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.07.2006

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einer bundesweiten Übersicht zur Wasserhärte.

Haben Sie damals was gefunden?
Würde mich über Rückmeldung freuen.
MfG Haid-Thoma
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  12.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Sven Lippert vom 12.04.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Sven,

ja ja die "über"-kritischen guten Seelen ;-)
Hast ja recht, aber Du weisst ja - Hunde die bellen ...

noch mal zur Permatrade-Karte:

Bei genauerer Betrachtung habe ich auch festgestellt, das die Gebiete nicht die Landkreise darstellen - keine Ahnung was das soll - meine Vermutung ist eh, dass der Ersteller der Karte arg vereinfacht und grob geschlampt hat. Ich habe eine selbst erstellte (zumindest selbst konzipierte und in Auftrag gegebene) Karte mit den Härtebereichen Niedersachsens auf Basis der dtsch. gemeindekarte direkt vor meiner Nase und glaube mir, die Permatrade-Karte hat unglaublich viele Fehler und homogene Härtegrade sind zumindest in NS eine wirkliche Ausnahme. Meine Beispiele von vorhein: Göttingen Kreis (real: HB 1,2,3 und 4 / Permatrade: 4), Braunschweig Kreis (real: HB 1 und 2 / Permatrade: 3), Hannover Land (real: 1, 2 und 3 / Permatrade: 3) und Bremen (real: 1 und 2 / permatrade 2).
Aufallend, das die von Permatrade dargestellten Werte immer zu hoch sind und wenn man bedenkt womit Permatrade sein Geld verdient ;-)

Honi soit qui mal y pense

Ansonsten wollte ich noch anmerken, dass v.a. in den letzten Jahren viele Wasserbeschaffungsverbände u.ä. die Wasserverorgung an regionale und überregionale Wasserversorger abgegeben haben, die die kleinen unrentabelen Wasserwerke meist nicht weiter betreiben. Auch verkaufen die grösseren Versorger durch Überkapazitäten dank gesunkener Nachfrage in den letzten Jahren auch vermehrt an kleinere Stadtwerke, die so Ersatzinvestitionen nach hinten verschieben können und die eigene Versorgung auf Sparflamme laufen lassen können, auch werden durch die gesunkene Nachfrage viele unrentabel Brunnen stillgelegt und die ehemals mit diesem Wasser versorgten Gemeinden dank Verbundnetz mit dem Wasser anderer Brunnen versorgt - insofern würde ich die Halbwertzeit einer solchen Karte durchaus nur auf ca. 10 Jahre schätzen, dies mag auch einige der Fehler in der 97er Permatrade-Karte erklären.

p.s.: Deine Vorbehalte bezüglich der Aussagekraft der Karte habe ich durchaus registriert - ich meckere nur über die Karte als solche und nicht über Deinen Tip, der war gut ;-)

Gruss ins Schwabenländle aus dem fernen "Fischkoppland"

JB

p.s.: ich weiss ja nicht wofür Constantin die Werte im Detail braucht - aber für eine seeeehr grobe Übersicht ist die Permatrade-Karte sogar geeingnet.
Sven Lippert
sven.lippertstud.uni-stuttgart.de
(Mailadresse bestätigt)

  12.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 12.04.2005!  Zum Bezugstext

Hallo JayBee,

habe mich schon auf eine kritische Replik der guten Seelen gefreut ;-). Ich hatte mich darauf beschränkt, auf den unbekannten Detailgrad der Datengrundlage hinzuweisen und dass die Karte selbstverständlich nur einen ersten Anhaltspunkt über vorherrschende HärteBEREICHE liefern kann.

>a) Es ist wenig sinnvoll Wasserhärten auf Kreisebene >darzustellen.

Richtig. Eine solche Einteilung hatte ich zunächst auch vermutet. Allerdings zeigt ein Vergleich mit einer Karte mit den abgegrenzten Landkreisen, dass andere Abgrenzungskriterien verwendet wurden. Welche und ob sinnvoll, weiss ich nicht.


>In der Praxis gibt es nur sehr wenige Kreise mit auch >nur halbwegs homogenen Wasserhärten - in >Niedersachsen würde mir spontan nur die kreisfreie >Stadt Hannover und einige wenige Kreise in der Heide >oder Ostfriesland einfallen - in allen anderen >Kreisen herschen, teilweise extremst, heterogene >Wasserhärten. Meist hat noch nichtmals eine Gemeinde >homogene Wasserhärten, da häufig verschiedene >Gemeindeteile von verschiedenen Wasserversorgern ihr >Wasser beziehen oder aus unterschiedlichen >Wasserwerken.

Eine solche Feingliederung fällt in so einer Karte natürlich unter den Tisch - wie gesagt, allenfalls kann ein erster Eindruck über den vorherrschenden Härtebereich vermittelt werden. Nebenbei: Die kleinräumigen, lokalen Unterschiede auf kommunaler Ebene bezüglich der Härtebereich sind meines Erachtens nicht ganz so häufig ("meist") und ich kenne viele Gebiete, in denen die Bandbreite der Härte "halbwegs homogen" sofern man damit Härtebereiche meint. Allerdings halte ich die Feingliederung in 7 Stufen für unredlich - maximal eine Auflösung in die vier Härtebereiche nach WMRG würde ich für noch erträglich halten. Die Karte beinhaltet immerhin eine eigene Rubrik für Gebiete mit stark differierenden Härtebereichen, aber bleibt bei der Charakterisierung schwammig.


>b) die Karte ist schlichtweg falsch !
>Nach nur flüchtiger Betrachtung stimmen z.B. die >Angaben für Göttingen, Braunschweig, Hannover Stadt >und Land und Bremen überhaupt nicht.

Dem kann ich nicht voll und ganz zustimmen. Nach nur flüchtiger Betrachtung sind z.B. die Härtebereiche im Elbsandsteingebirge, auf der Schwäbischen Alb, im Schwarzwald annehmbar wiedergegeben. Wieviele Fehler drin sind bzw. welche aus methodischen Gründen ein verzerrtes Bild vorgeben, weiss ich nicht.

>Als kleine Anmerkung an Deine Aussage bzgl. der >Geoformationen möchte ich noch sagen, dass sich >sicher nicht der Härtegrad am fördernden Brunnen >grossartig ändert - es aber durchaus üblich ist, das >Wasserlieferungsverträge sich ändern und Gemeinden >und ganze Städte mit Wasser anderer herkunft versorgt >werden.

Ja ;-). Wobei ich angesichts der starren und teuren Infrastruktur zur Verteilung denke, dass v.a. die Aufgabe von Eigenwasservorkommen bzw. die Einführung einer zentralen Enthärtung Ursachen einer Veränderung des Härtebereiches sind.


Gruss,
Sven





JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  12.04.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Sven Lippert vom 12.04.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Sven,

die Karte kannt ich idT noch nicht - aber ich muss sie leider auch gleich miessmachen ;-)

a) Es ist wenig sinnvoll Wasserhärten auf Kreisebene darzustellen. In der Praxis gibt es nur sehr wenige Kreise mit auch nur halbwegs homogenen Wasserhärten - in Niedersachsen würde mir spontan nur die kreisfreie Stadt Hannover und einige wenige Kreise in der Heide oder Ostfriesland einfallen - in allen anderen Kreisen herschen, teilweise extremst, heterogene Wasserhärten. Meist hat noch nichtmals eine Gemeinde homogene Wasserhärten, da häufig verschiedene Gemeindeteile von verschiedenen Wasserversorgern ihr Wasser beziehen oder aus unterschiedlichen Wasserwerken.

b) die Karte ist schlichtweg falsch !
Nach nur flüchtiger Betrachtung stimmen z.B. die Angaben für Göttingen, Braunschweig, Hannover Stadt und Land und Bremen überhaupt nicht.

Als kleine Anmerkung an Deine Aussage bzgl. der Geoformationen möchte ich noch sagen, dass sich sicher nicht der Härtegrad am fördernden Brunnen grossartig ändert - es aber durchaus üblich ist, das Wasserlieferungsverträge sich ändern und Gemeinden und ganze Städte mit Wasser anderer herkunft versorgt werden.

Gruss

JB
Gast (NN)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.04.2005

Hallo Constantin,
ich kann nicht sagen ob und wo es eine solche Karte gibt, aber die "Trink- und Abwasserzweckverbände" der einzelnen Regionen/Landkreise müssen diese Informationen haben. Notfals kann man eine Karten aus den zusammengetragenen Daten erstellen (GIS).
Viel Glück...
Sven Lippert
sven.lippertstud.uni-stuttgart.de
(Mailadresse bestätigt)

  12.04.2005

Sehr geehrter Herr Rüter,

auf der Internetseite    http://www.perma-trade.de/index.php?s=thema/wasserkarte.html    ist eine regionale Übersicht der Wasserhärten in Deutschland aufgeführt. Die Karte basiert auf einer Veröffentlichung der Tegernseer-Fach-Gruppe e.V.aus dem Jahre 1997, angesichts der Langsamkeit geologischer Prozesse dürfte das wohl aktuell genug sein ;-).

Ich weiss nicht, wie detailliert die Datengrundlage für diese Karte erhoben wurde. Diese Karte kann selbstverständlich nur einen ersten Anhaltspunkt über vorherrschende Härtebereiche bieten.

Gruss,
Sven Lippert
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  11.04.2005

Hallo Constantin,

mir ist nicht bekannt, dass es eine solche Karte gibt. Ich gehe mal stark davon aus, das Du eine Karte mit den Härtegraden/-bereichen der öffentlichen Trinkwasserversorgung meinst und kommerzielles Interesse an diesen Daten hast (Tip wg. eMail Adresse). Eine solche Karte zu erstellen ist miese Frickelarbeit. Am besten einen Studenten einstellen, der die Internetseiten aller Versorgungsunternehmen abklappert und die Werte in ein GIS-System mit der deutschen Gemeindegrenzenkarte einträgt. Sollte so ca. 2 Wochen in Anspruch nehmen.

Gruss

JB



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas