Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
AuslegungKaufberatung für Unterwasserpumpe
Gast (Bernd Feser)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.06.2005

HAllo Allerseits,
ich benötige eine neue Brunnenpumpe und bin noch etwas unsicher über die benötigte Leistung und Typ der Pumpe.

Ich habe einen alten Brunnen aus Betonringen (D=1m) von 5 Meter Tiefe auf 9m Tiefer gebohrt. Wasserspiegel liegt zur Zeit bei 4,5 meter. Das neue Brunnen/Filterrohr hat einen Durchmesser von 125mm.
Der Brunnen wird zum Bewässern des Gartens verwendet (2 Regner sollten schon zu betreiben sein) aber auch zum Befüllen unseres Schwimmbades (27000 Liter Inhalt).
Bisher wurde eine KSB Rovex 1000P eingesetzt bei der aber wohl Aufgrund des feuchten Klimas im Pumpenschacht  der Motor einen Windungsschluss bekommen hat (nach 4 Jahren). Das Ein/Ausschalten der Pumpe übernahm die Presscontrol von Grundfos.
Wegen der oben genannten Probleme sollte die neue Pumpe  eine Unterwasserpumpe sein ausserdem benötige ich dann ja auch keine Sauggarnitur :-). Die Leistung sollte bei 3-4 m3/h liegen (oder liege ich da falsch?). Ich habe bedenken bei einer zu starken Pumpe ein zu häufiges An/Abschalten der Pumpe zu haben, welches die Lebenszeit der Pumpe verkürzen könnte.
Ein Pumpenhändler hat mir von der Grundfos abgeraten, da es bei der es angeblich oft Probleme mit der Elektrik gibt. Er hat mir Stattdessen eine Pumpe von DAB angeboten. Welche Erfahrungen gibt es denn im Forum zu Grundfos und DAB kann man sowas kaufen (kommt wohl aus Italien)? Welche Lebenserwartung hat denn eine deutlich guenstigere Pumpe aus dem Baumarkt z.B. die Nitec TD1100 von Hornbach zu 275,- Euro. Ist das eine echte Alternative oder stecke ich da im endeffekt meh Geld rein da ich alle 2 Jahre ne neue brauche?

Für schnelle Antworten wäre ich dankbar, da es den Pflanzen dürstet ;-))

Gruß
Bernd



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Bernd Burghardt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.07.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernd Feser vom 07.06.2005!  Zum Bezugstext

Hallo erst einmal.
Ich fand den Beitrag sehr interssant, da ich auch vor solch einer Entscheidung stehe. Vom Baumarkt hat man mir abgeraten. Es steht eine DAB-Pumpe zur Debatte. Allerdings kann ich die nicht zu solch einem guten Kurs bekommen. Könnte ich die Adresse des Händlers bekommen?
Danke und viel Erfolg bei der Bewässerung.
Gruß
B. Burghardt        
Gast (Bernd Feser)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.06.2005

Hallo nochmal,
obwohl mein Beitrag scheinbar kein Interesse geweckt hat möchte ich dennoch den Ausgang der Sache melden. Ich habe mir am letzten Samstag trotz der Kosten ein Unterwasserpumpe von DAB (Q&P) gekauft, 480 EUR bei meinem Pumpen Fuzzy. Das ganze macht einen soliden Eindruck und mit dem Presscontrol von Grundfos funzt es auch, ich habe kein ständiges Ein und Ausschalten.
vielen Dank das ich hier berichten durfte.
mfG
B.Feser



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas