Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Suche!
Suche löschen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Umwelt > Wasserverschmutzung
Leberbelastung durch Nitrat?
Gast (Tierarztpraxis Dr. Schulte Stephanie Fuchs Tierärz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  02.06.2005

In mehreren Pferdebeständen der Krefelder Umgebung in Rheinnähe sind deutliche Leberwertveränderungen festgestellt worden und aus diesem Grund wurden Boden- und Wasseruntersuchungen eingeleitet. Es wurden deutliche Abweichungen im Nitratgehalt festgestellt, einmal 77 mg/l und einmal 90 mg/l! Die Untersuchung auf Schwermetalle lag unter den Grenzbereichen.
Leider ist es sehr schwierig, etwas über die möglichen Folgen der Nitraterhöhung herauszufinden. Deshalb versuche ich auf diesem Weg jemanden zu erreichen, der vielleicht Erfahrungen hat, ob erhöhte Nitratwerte Leberveränderungen bewirken können. Für jeden Hinweis sind wir sehr dankbar!
Mit freundlichen Grüßen, S. Fuchs



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Heiner Funke
hein-ffreenet.de
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2005
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 09.06.2005!  Bezugstext gelöscht

Hallo,

bist du etwa der Dieter Schmitt, der das "Wasser-Praxisbuch" herausgibt und hier für seinen Umsatz sorgen will?

Heiner
Gast (Stephanie Fuchs)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 02.06.2005!  Zum Bezugstext

Hallo!
Vielen Dank für die Antwort und die Idee! Das werde ich auf jeden Fall nachprüfen. Die betroffenen WEiden liegen in den Rheinauen, ich weiß aber noch nicht, ob es Bäche oder stehende Gewässer dort gibt, das läßt sich aber leicht herausfinden.
Viele Grüße, S. Fuchs
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  02.06.2005

Hallo Frau Fuchs,

über direkte Zusammenhänge zwischen Nitraten im Wasser und Leberbelastungen ist zumindest nach den Informationen der WHO nichts bekannt, vielleicht sollte man einen Ansatz suchen, der die möglichen Ursachen einer Leberschädigung sucht, die in indirektem zusammenhang mit Nitrat stehen. Ich hätte eine Idee, die sich zwar wahrscheinlich als falsch herausstellen wird, aber es ist zumindest ein Ansatz.
Bei Seewasser, oder Bachwasser, dass aus Seen abfliesst könnte der Zusammenhang Eutrophierung und Nitratgehalt durchaus vorliegen. Eine Eutrophierung geht häufig mit einer hohen Population von Cyanobakterien einher, diese wiederum "erzeugen" Toxine (u.a. Hepatotoxine), die für die Leberschädigungen verantwortlich sein könnten.

Wiegesagt ist nur eine Idee - zumindest besser als nichts ;-)

Gruss

JB

http://www.who.int/water_sanitation_health/bathing/srwe1-chap8.pdf
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=PubMed&list_uids=9411726&dopt=Abstract



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas