Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Rammrunnen
Dieter Hildebrandt
dieter_hildebrandtweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.06.2005

Hallo,
Ich erstelle gerade einen Rammbrunnen und bekomme leider keiner Wasser gefördert.
Ich hae zuerst mittels einen Handbohrers 3m in die
Erde gebohrt. Bei ca. 2m habe ich Wasser gefördert,
und kann den Wasserspiegel auch von oben sehen.
Den Rammfilter habe ich dann nochmals ca 2m in die
Erde getrieben so das ich jetzt auf ca. 5 m bin.
Dann habe ich meinen Gartenschlauch angeschlosssen
und Wasser durch die Brunnenrohre hineingetrieben.
Das Wasser stieg dann sehr schnell aus dem Bohrloch heraus um auch nur sehr langsam wieder zu versickern.
Die Pumpe fördert max. 3-4L Wasser aus dem Brunnen.
Meine Fragen: Bin ich jetzt vielleicht schon zu tief?
oder sollte ich vielleicht noch tiefer?
Warum steigt das Wasser so schnell aus dem Bohrloch?
Jetzt habe ich schon ca. 350€ investiert wäre schade wenn ich das Geld abschreiben könnte.
Leider sind die Rohre aus dem Baumarkt von sehr minderer Qualität. Wenn ich auf die Rohre mit dem Vorschlaghammer schlage geht sehr schnell das Gewinde
kauppt. Dies ist mir jetzt schon zweimal passiert.
mfg Dieter Hildebrandt



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Dany
danielcyberworld.at
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2005

Hallo Dieter!

Mit dem Vorschlaghammer würde ich da nicht drauf schlagen ... da gibt es im Baumarkt für den Brunnenbau einen Hammer auszuleihen. Funktioniert wie ein pneumatischer Stemmhammer. Die Teile gibt es in Elektro oder Benzinausführung. Der Hammer wird auf das 1-1/4" Rohr gehalten und ab geht es ... mit einer Schlagmuffe oben auf gibt es auch kein kaputtes Gewinde. Kosten liegen in Österreich bei ca. € 59,-/Tag ... da schlägt man dann aber schon mal satte 7-9 Meter (kommt auf den Boden an).
In Deinem Fall würde ich noch ein 2m Rohr ansetzen. Denn die 2m wo Du bereits fördern konntest wären im Sommer sicher zu wenig gewesen. Vermutlich bist Du jetzt gerade in einer Lehmschicht. Aber frag mal die Nachbarn, wie tief die mit ihren Brunnen sind.
HIH,
Grüße aus Österreich
Dany
Andreas Steffens
infosteffens-pumpen.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.06.2005

Gute Infos zu Rammbrunnen gibt es bei www.der-brunnen.de!
Einen Brunnen selbst zu erstellen ist allerdings in den meisten Fällen nicht wirklich ein Kinderspiel. Ein Brunnenbauer vor Ort kann da sicher weiterhelfen. Natürlich vorher Angebot einholen. Eine Übersicht der Brunnenbauer ist ebenfalls auf der Seite.
Gruß; Andreas Steffens



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas