Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zähler / Rohrbruch
Expertenmeinung gefragt ! Was sagt der Fachmann ?
Gast (Holger Lüth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2005

Wie ist das ständige drehen des "Kontrollrädchen" beim Wasserzähler zu erklären, auch wenn definitiv keine Wasserentnahme erfolgt ?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Andreas Ernst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.06.2005

Hallo Her Lüth,

neben den "einfachen" Ursachen wie einem undichten Waserhahn im Keller an den keiner denkt, oder der Toilettenspülung im selten benutzten WC gibt es andere weit schwerwiegendere.
Überprfen Sie doch einmal das Überdruckventil Ihres Warmwasserboilers. Bei einem Defekt im Boiler kann z.B. das mit höherem Druck in der Wasserleitung fließende Kaltwasser in den, mit geringerem Druck arbeitenden, Heizkreislauf eindringen. Der im Boiler entstehende zu hohe Druck wird dann über das Ventil abgeleitet.
Aber auch eine in den Garten, unterirdisch zu einer Aussenzapfstelle, führende Wasserleitung kann undicht werden. Dies merkt man erst im Hochsommer wenn die Pflanzen über dem Leck fett und grün sind umd im Umkreis alles verdorrt.

Viel Erfolg
A. Ernst
Gast (Georg Schütte)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.06.2005

Lt.Ihrer Beschreibung deutet alles auf ein Leck im
System hin.Die sicherste Methode ist ein gezieltes
"Abdrücken" der in Frage kommenden Leitungen.
Infos unter http://www.locatec.de
H2O
(gute Seele des Forums)

  08.06.2005

Hallo Herr Lüth,

ich denke da an Undichtigkeiten z.B. tropfende Wasserhähne, undichte WC-Spülkästen usw. die einen stetigen Kleinstverbrauch verursachen der vom Kontrollrädchen angezeigt wird.

Gruß
H2O



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas