Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Glibberige Ablagerung in Waschmaschine
Gast (John Grobst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2005

Hallo,

Ich habe mir damals rot-braune Anlagerungen "zugezogen" in einer nagelneuen Waschmaschine, wo man aber auch im ganzen Mehrfamilienhaus an Wasserentnahmestellen die Farbe beobachten konnte (Waschbecken, Badewanne). In der Waschmaschine war es allerdings etwas anders, dort hat sich auch langsam der Wassereinlauf in die Waschmittelkammer zugesetzt (wenn man die Dosierkammer zum saubermachen herausgenommen hat sehr gut zu sehen) und dort war das Zeug eher durchsichtig mit diesem rot-braunem Touch und stellenweise schwarz. Die Konsistenz war in der Richtung von Götterspeise anzusiedeln. Nachdem ich vor 2 Jahren umgezogen bin und die Maschine mitnahm (musste auch schon mal die Leitungen (rück)durchspülen, da kaum noch Wasser einlief). Dachte ich das sich dar dann erledigt, aber der Glibber ist geblieben, nur das er jetzt eigentlich ganz Durchsichtig (uns stellenweise schwarz) ist.
An wen kann ich mich denn mit sowas vor Ort in Verbindung setzten, und gibt es überhaupt eine Chance den Kram loszuwerden? Und: kann sich das Zeug auch in andere Bereiche ausbreiten, also pracktisch das ganze Haus "infizieren"? Da es ein EInfamilienhaus ist habe ich also auch die Möglichkeit am Hauptwasseranschluss veränderungen vorzunehmen und z.B. Reinigungs-/Desinfektionmittel zuzusetzen.

Besten Gruß
John Grobst



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Gast (Bernd Meier)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.02.2010

Hallo, ich hatte auch Probleme mit Ablagerungen in der Waschmaschine. Hab das ganze übliche Zeugs versucht (Maschinenreiniger, Essig, Spülmaschinenreiniger, Chlor, Zitronensäure und und und) nicht half! Jetzt hab ich was geniales heraus gefunden. Einfach 2 Kappen Cilit Bang Bodenreiniger in die Maschine geben und heiß waschen. Alle Ablagerungen und sogar Schimmel sind verschwunden, die maschine duftet und sieht aus wie neu. Gibt echt nic besseres für mich.

Noch ein Tip für Flecken: Spülmaschinen reiniger in heißem Wasser auflösen und zu einer zähen Masse mischen, auf z.B. Rost, Blut oder Kugelschreiber Flecken gießen, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag ganz normal waschen. voila, felcken weg!

Übrigens werden Gardienen auch wunderbar weiß mit dem Cilit Bang!
Gast (John Grobst)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.08.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernd vom 12.08.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Bernd,
so wirklich Angst habe ich in der Richtung nicht -sonst hätte ich mir direkt eine neue gekauft. Zumal ich auch keine direkten oder indirekten Beeinträchtigungen habe (zumindest bisher nicht -aber das kommt ja dann meinstens schleichend), aber nach gut 2 Jahren würde ich das ganze dann doch gerne weg bekommen. Ich kann mich auch täuschen, aber ich glaube das auch die Wäsche immer leicht muffelig riecht wenn sie nicht sofort getrocknet wird (und selbst dann finde ich sie nicht 100%ig frisch riechend).
Das Problem ist auch das sie nicht nur im Fach/Facheinschub wo ich gut drankomme sind, sondern über dem Fach ist eine hohle Kunststoffplatte von wo das (Frisch)Wasser in den Waschmittelbehälter reinregnet. Und in der Platte sind mittlerweile so viele Ablagerungen das das Wasser nicht mehr richtig durchfliesst. Und da komme ich so ohne weiteres nicht mit Essig oder anderem dran.
Gibt es etwas das ich in den Wasseranschluss der Waschine einbauen kann, was dann entsprechende Substanzen abgibt um den Wasserlauf auch intern zu erreichen?

Besten Gruß
John Grobst
Gast (Bernd)
(Gast - Daten unbestätigt)

  12.08.2005

In deiner Waschmaschine hat sich ein Biotop gebildet. Der Glibber ist wohl ein Rasen aus Bakterien und Pilzen. Die finden da super Wachstumsbedingungen: es ist Feucht, sie kriegen genügend Futter (Waschmittel) und machen sich dann halt breit. Das die auf den Rest des Hauses übergreifen, sehe ich keine Gefahr. Weil dort das Futter fehlen wird. Ich würde das Fach von Zeit zu Zeit mit Essig saubermachen (Säure mögen die idR nicht so gerne) und gut ist. Bloß nicht in Panik verfallen von wegen Bakterien = Ausgeburt des Bösen, wir Menschen haben auch noch ein Immunsystem, was bei Gesunden ganz gut funktioniert und sogar die Stimulation mit Keimen benötigt. So lange es keine Legionellen sind, keine Sorge.

Grüße



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas