Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30900 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Wieso macht Öl wasser unbrauchbar?
Gast (Christoph von Sturm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.11.2005

Hallo,

man liest immer wieder, ein Tropfen Öl würde ca. 600l Wasser für den Menschen unbrauchbar machen. Mich würden die genauen Gründe interessieren warum Mineralöl Wasser unbrauchbar macht, oder ist hier nur immer von Altölen die Rede?!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  15.11.2005

Hallo Christoph von Sturm,

das mit den 600 oder ähnlichen Literzahlen wird häufig angegeben, weil man bei dauerndem Genuss in dieser Konzentration gesundheitliche Schäden befürchtet. Einen seriösen Hintergrund, wie z.B. einen Grenzwert der WHO, oder in der TVO hat das aber m.W. nicht - jdenfalls nicht in dieser Art.
Viel gefährlicher ist Mineralöl (nicht nur Altöl) für offene Gewässer. Hier kann schon eine sehr kleine Menge die Oberfläche eines gesamten See überziehen und den Gasaustausch (hauptsächlich Sauerstoff und Stickstoff) verhindern. Die Folgen für alles Leben unter Wasser, einschließlich Pflanzen lassen sich leicht ausmalen.

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas