Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Grundwassernutzung im Ferienhaus
Gast (Oliver)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.01.2006

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor einem Monat eine Waldparzelle gekauft und spiele nun mit dem Gedanken mir ein Ferien- und Wochenendhaus auf dieser zu errichten. Da die Parzelle unerschlossen ist, bin ich gezwungen auf erneuerbare Energien auszuweichen.
Habe soweit auch alle Bedürfnisse decken können, bis auf die Trinkwasserversorgung.

Macht es Sinn, mein Trinkwasser über das Grundwasser zu beschaffen? Wenn ja, wie ist es mir möglich, ein Grundwasserbestand welches Trinkwasserqualität aufweist zu ermitteln?

Ja, du hast recht,wenn du denken solltest, der Typ hat´n knall :-)

Trotzdem danke für deine Antwort!

Olli




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  25.01.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Gerd-Wilhelm Klaas vom 25.01.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Gerd,

schön dich mal wieder im Forum anzutreffen !

Hier bei uns ginge das ganz einfach, indem er erst mal genehmigungsfrei eine Kapelle baut. Dann wegen der vielen weitangereisten Gäste zur Jahrtagsfeier des Schutzheiligen natürlich auch ein Gästehaus ( mit angeschlossener Taverne denkbar, smile )

Einziges Problem, die Pinien stehen hier unter Naturschutz und dürfen nicht gefällt werden. Das abfackeln des Waldteils,hat der Staat den ganz bauwütigen in der Form vermiest, indem man ein Gesetz gemacht hat, wonach auf Waldbrandgelände frühestens nach 20 Jahren gebaut werden darf. Die Pinien sind nach 10 Jahren schon  wieder halbwüchsig, wenn nicht jedes Jahr fleisig gehackt wird, smile.

Seither brennen die Wälder hier deutlich weniger.

Gruss aus GR

Lothar

Gerd-Wilhelm Klaas
infowasser.de
(Administrator)

  25.01.2006

Hallo Oliver,
wetten, dass du auf dieser Waldpazelle nicht bauen darfst?
Weder eine Hütte noch darfst du dort ein Wohnwagen hinstellen. Es sei denn, dass GRundstück ist in Timbukto.
Waidmannsheil

Gerd
Gast (Oliver)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.01.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 24.01.2006!  Zum Bezugstext

Grüß dich JayDee,

ich habe mich sehr über deine informative Antwort gefreut und finde es schön, endlich mal auf eine Person gestoßen zu sein, die mit Optimismus reagiert hat.
Nun habe ich glücklicher Weise einen Leitfaden an dem ich mich orientieren kann.
Tja, dann werd ich mal einigen Leuten ein Besuch abstatten, einpaar Telefonate tätigen und sehen was dabei rum kommt.

Nochmals dankeschön!

MfG

Olli
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  24.01.2006

Hallo Oliver,

wenn dort ein geeigneter Grundwasserleiter vorliegt, so ist Dein Vorhaben prinzipiell durchführbar.
Nur ist das ganze weder zum Nulltarif noch ohne weitere Wasseraufbereitung zu realisieren.
Zunächst solltest Du Dich bei einer Stelle erkundigen, die uU Informationen über die Beschaffenheit und Art der Grundwasserleiter auf Deinem Grundstück hat.
Hilfreich könnten in Deinem Falle z.B. Forstbehörde, Wasserämter des Kreises und des Landes, das Landesamt für Geologie oder Umweltämter der Kreise oder des Landes sein. Die Wasserämter können Dir auch Auskunft geben, ob Dein Grundstück in einem Wasserschutzgebiet liegt, was Dein Vorhaben erschweren oder gar verhindern könnte.
Wenn Du positive Infos hast, muss (vom Fachmann) ein Brunnen gebohrt werden und Du benötigst neben einer Pumpe auch eine gewisse Aufbereitungstechnik, die eine unbedenkliche Wasserqualität garantiert.
Du kannst ja hier im Forum unter "Brunnen" suchen, es gab schon viele Fälle, in denen hier Infos verteilt wurden, die auch für Dich Anregungen wären.
Wenn Du auf Deinem Grundstück noch Mieter bzw. Untermieter hast, müsstest Du Dich auch noch mit dem Gesundheitsamt absprechen, da Du dann als Wasserversorger gewisse Auflagen einhalten müsstest.

Du siehst - in good old Germany ist es nicht so einfach ... aber lass Dich nicht abhalten, das klingt alles aufwändiger und komplizierter als es eigentlich ist ;-)

Gruss

JB



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas