Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Saugrohr ohne Gewinde im Schacht verlängern
Gast (Helmut D.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.07.2006

In einem 1,5m tiefen Schacht mit 20 cm Durchmesser schaut ein abgeschnittenes Saugrohr heraus. Bis vor kurzem konnte ich über eine Schlauch, der in diesem Rohr 6m tief steckte, ohne Probleme Wasser pumpen. Durch eine wochenlange Schönwetterperiode dürfte der Wasserstand gesunken sein und die Pumpe saugt jetzt auch Luft an, da zu wenig Wasser nachläuft, bzw. die Pumpe zu stark ist. Wenn ich das herausstehende Rohr über den Schlauch mit Pumpe verbinde, müsste doch das Problem behoben sein? Hat jemand eine Idee, wie man in diesem schmalen Schacht auf das Rohr ein Gewinde schneidet, um es zu verlängern oder genügt es den Spalt zwischen Rohr und Schlauch mit ??? abzudichten?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (Bernd Kolpin)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.08.2006

Hallo
ich würde mal zu einen Klempner gehen und eine Gebo-Verschraubung bestellen das sind klemm- Verschraubungen die einfach über das Rohr geschoben werden es wird nur etwas kompliziert das teil festzuzurren wer hat schon so lange arme
hier ein Link da ist so ein teil abgebildet
http://www.gebo.de/PDF-Einzelseiten/Typ-A-AF.pdf
Gruß Bernd Kolpin
Gast (Heiko B.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.08.2006

Ein Rohr mit Gewinde anschweissen(Luftdicht)
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.08.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 31.07.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Habe heausgefunden das es doch einen Gewindebohrer gibt mit dem Du ein Gewinde in ein 5/4Zoll Rohr schneiden kannst.Es ist die Type PG 29 einen solchen könntest Du bei einem Elektrker auftreiben.(Stahlpanzerrohrgewinde) Das Gegenstück musst du wahrscheinlich auf einer Drehbank an fertigenn lassen es sei dem der elektriker hat noch irgendwo ein solches Rohrstück Ob solche dicht sind ist fraglich ausserdem sind diese sehr dünnwandig
MfG Sepp
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.07.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Helmut D. vom 30.07.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Helmut
Ich nehme an dassn es sich bei Deinem Brunnenn um einen Rammbrunnen handelt und deshalb das Rohr auch mit mit  einem Metallspreizdübel nicht herausgezogen werden Ich habe den Versuch gemacht dieser hielt "bombenfest"im Rohr.
Mit einemm Innengewinde wird das nicht klappen weil es keinen Rohrgewindebohrer gibt mit welchen Du einn Gewinde in ein 5/4 zoll Rohr schneiden kannst aussen 42,5mm Deshalb noch einmal der Vorschlag für einen Rohrgewindeschneidkopf einen Adapter anzufertigen mit dem du ein Gewinde in einer Tiefe von 1,5 m schneiden kannst.Hast Du einenn Solchenn Schneidkoof oder könnest du einen  solchen ausleien Wen Du niemand auftreibst könnte ich ef, so etwas anfertigen,den Schneidkopf müsstestr Du mir dan allerdings schickenm damit ich so etwas zusammenbasteln kan ,es sei denn Du hast einen von der Type Rigid dan brächte ich in nicht als Muster weil ich selber einen habe  solchen habe. MfG sepp
Gast (Helmut D.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.07.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp s vom 30.07.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp,
zu: deinen Brief verstehe ich nicht....
das Rohr (ca. 4cm) wurde in einer Tiefe von 1,5m abgeschnitten. Um es der Nachwelt zu erhalten, wurde dann ein 20cm Plastikrohr darübergestülpt, verschlossen und zugeschüttet. Bis dato habe ich einen Spiralschlauch direkt in das abgeschnittene Rohr bis auf 6m Gesamtlänge eingeführt. Um ein Gewinde zu schneiden, müsste ich rundherum aufgraben; soll aber wegen verlegter Platten und Ärger mit meiner 2.Hälfte vermieden werden. Daher meine Frage nach einer anderen Lösung, den Schlauch und das abgeschn. Rohr dicht mit einander zu verbinden um bei niederen Wasserstand nicht gleich Luft anzusaugen. Danke!
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  30.07.2006

Hallo Helmut,

ich würde in das Saugrohr ein Innengewinde schneiden, was draufschweißen oder eine passende PVC-Schlauchtülle einkleben. Zum Einkleben eignet sich Pattex-Montagekleber (muß aber min. 48 Std. durchhärten).
Ob damit aber das Problem der Brunnenleistung beseitigt ist?

Beste Grüße
Wilfried
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  30.07.2006

Hallo Helmut
Deinen Brief verstehe ich nicht.Ein Schacht mit 20 cm Durchmesser und 1.5m tief und unten ist ein Rohr aus dem Du bisher Wasser  gesaugt hast,ist das richtig?Die Frage wäre da wie kannst Du dort überhaupt einen Schlach darüber schieben und  eine Schlauchklemme festziehen??Welchen Durchmesser hat das Rohr? ob es möglich ist ein Gewinde darauf  zu schneiden kommt erstens auf  die grösse des Rohres an und zweitens ob sich jemand findet welcher einen Schneidkluppenkopf auf ein Rohr montiert damit Du oben drehen kannst,allerdings könnte sich das Rohr beim Gewindeschneiden mitdrehen wodurch dies nicht möglich ist.Könnte man das Rohr nicht mit einem verlängertem Dübel fassen und herausziehen?Es gibt grosse Eisenspreitzdübel welche hineingeschoben werden und mit einer entsptechend langen Schraube plus Spannhülse im  Rohr  einen Halt bieten wodurch dieses ef. heausgezogenn werden kann!Ansonsten könnte auch Silikon ins Rohr geschmiert eine bessere Abdichtung bringen!
MfG Sepp

PS wen alles anders ist als ich vermute wieder schreiben
Sollte das gewindeschneiden nicht gut  gelingen so könntest Du vieleicht auf das Rohr eine Gewindemuffe mit eine Verängerungsrohr aufschrauben und damit  dieses hochziehen



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas