Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Sind Absperreinrichtungen Bakteriumsperren?
Gast (Lothar Schütz)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.08.2006

Hallo Zusammen!
Stellt eine Absperreinrichtung im Wassernetz ein wirksamer Schutz gegen Bakterienübertragungen im geschlossenene Zustand dar?
Wo gibt es dazu mehr Informationen?
Vielen Dank im Voraus!
Grüße Lothar



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Rainer Kluth
rainer.kluthgmx.net
(gute Seele des Forums)

  18.08.2006

Hallo Lothar,

Deine Frage kann man nur mit einem eindeutigem NJein beantworten.

Es hängt sehr von der Art der Absperreinrichtung ab.
Nur bei totraumfreien Armaturen wie sie z.B in der Pharamaindustie verwendet werden kann man dies gewährleisten.

Bei allen Schiebern, Gugelhähnen oder Klappen sieht das anders aus. Dadurch das es Toträume gibt kann auf dem Absperrorgan selbst (Oberfläche des Schiebers), beidseitig zu Verkeimungen kommnen.
Ein Schieber ist sogaar noch problematischer als eine Klappe oder ein Kugelhahn, da er beim Schließen  Ablagerungen aus der Führungsnut ablöst. Und gerade in dieser Nut wachen und gedeiehn unser biologischen Freunde besonders gut.
Auch spielt das Material des Absperrorgans eine wichtige Rolle. Bei Gußteilen rostet es gerne. Dieser Rost stellt wierderum einen idealen Nähgrund dar.

Man könnte hier noch unzählige weiter Beispiele auführen. Es sei nur noch kurz bemerkt das je nach verwenderter Dichtung die Mikobiologie auch unter dieser hindurchwachsen kann.

Du siehst, die Frage ist so komplex das sie nicht einfach zu beantworten ist.


Gruß

Rainer
Gast (Wulf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.08.2006

hallo Herr Schütz,

z. B. beim DVGW.

ein Stichwort wäre z. B. weichdichtende Schieber

Gruß
Wulf
Carsten
(Mailadresse bestätigt)

  17.08.2006

Hallo Herr Schütz,

nein, sind sie nicht!

Was gibts jetzt Neues? Den "Schütz-Schieber"???

Gruß Carsten



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas