Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Frage zur Tauchpumpen
Philipp Kawalek
philipp.kawalekgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  20.11.2006

Hallo,

bin gerade dabei, eine geeignete Tauchpumpe für meine Hauswasserversorgung auszuwählen.
Vorhanden ist ein Schachtbrunnen, 11 Meter tief,
Wasser steht in 7 Meter Tiefe an, also 4 Meter Wasserstand.

Der höchste Verbraucher im Haus liegt etwa 5 Meter höher (Waschbecken DG),
im ungünstigsten Fall also Druckbedarf 1,5 bar
plus der 2 bar Leitungsdruck.
Druckverlust der Zuleitung zum TW-Speicher (400L) etwa 0,3 bar bei 1 Liter/sec. DIN-Verbrauch 500 Liter.

In die engere Wahl ist eine Wilo Sub TW5-204 gekommen,
die würde bei 3,5 bar 36 Liter/min fördern,
d.h. mein Behälter wäre in 10 min voll, 2-3 Arbeitsspiele pro Tag je nach Hysterese und Luftpolster im TW-Behälter. Ein weiteres Hauswasserwerk möchte ich vermeiden.

Ist das ausreichend dimensioniert
oder sollte ich die nächst größere Pumpe wählen?

Sollte ich einen schwimmenden Ansaugfilter verwenden,
auch wenn dieser die meiste Zeit unter dem Wasserspiegel hängt oder reicht der Standardansaugkorb bei ausreichend Abstand vom Boden?

Mal wieder viele Fragen,
ich würde mich über Anregungen und Tips in alle Richtungen freuen,

Philipp Kawalek



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Gast (sepp s)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.11.2006

Hallo  Philipp
 Wen Du  keine Regner betreiben willst ist Deine Anlage durchaus richtig dimensioniert
Eine Unterwasserpumpe mit etwas Abstand vom Boden reicht alemal.(20 cm)es sei den diese saugt direkt am Boden an ,dann höher setzen (60cm) MfG Ssepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas