Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > sonstiges > Infos / Tips / Links
Aktuelle Warnung - Filterverkäufer in Potsdam unterwegs
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  14.12.2006

Akuteller Bericht aus der Märkischen Allgemeinen (13.12.2006):
-----------------------------------------------------------------------------------------

Trinkwasser wird schlecht geredet

Filterverkäufer arbeiten mit Tricks

Das Gesundheitsamt der Stadt hat gestern vor "unlauteren Methoden" beim Verkauf von Trinkwasserfiltern gewarnt. Seit Wochen versuchen Haustür-Verkäufer, leichtgläubige Kunden mit Tricks zu überzeugen, dass Potsdams Trinkwasser schlecht ist und zu Hause gefiltert werden muss.

Meist werden Eisen-Elektroden in ein Gefäß mit Leitungswasser gehalten, und wenn Strom fließt, färbt sich das Wasser braun oder schäumt auf. Beides ist laut Gesundheitsamt aber auf das natürliche Vorhandensein von Mineralien im Trinkwasser zurückzuführen. Diese für die Wasserhärte verantwortlichen Mineralien seien nicht gesundheitsschädlich, und die Braunfärbung stehe in keinem Zusammenhang mit der Wasserqualität, betont das Amt. Die von den Verkäufern demonstrierte angebliche Reinigung durch die angebotenen Wasserfilter sei im Grunde nur die Herstellung von destilliertem Wasser, das frei von jeglichen Mineralien ist und damit auch keine Reaktionen wie Braunverfärbungen bei Verwendung von Elektroden hervorrufen kann.

Das Potsdamer Trinkwasser habe eine sehr gute Qualität, versichert die Stadt. Alle in der Trinkwasserverordnung festgesetzten Grenzwerte würden weit unterschritten. Die Qualität werde durch Analysen durch den Wasserversorger EWP und das Gesundheitsamt überwacht. Eine zusätzliche Aufbereitung des Trinkwassers beim Verbraucher sei somit nicht erforderlich. Zudem sei bei einigen Trinkwasserfiltern bei nicht sachgerechter Wartung die Gefahr der Verkeimung gegeben.

Stadtwerkesprecher Stefan Klotz sagte der MAZ gestern, in den Wasserwerken der Stadt würden tägliche Proben genommen, im Leitungsnetz ebenfalls regelmäßig.

Der EWP wurden etwa ein Dutzend Fälle gemeldet, da Kunden zusätzliche Filter kaufen sollten. Das ist Klotz zufolge nicht strafbar, "aber auch nicht zu empfehlen". Es schade den Stadtwerken nicht und nutze ihnen nicht.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung warnt davor, ausschließlich destilliertes Wasser zu trinken, da bei einseitiger Ernährung oder bei Fastenkuren dem Körper nicht genügend Mineralstoffe zur Verfügung gestellt werden.

Für Nachfragen steht das Gesundheitsamt unter den Nummern 0331/2892371 und -72 zur Verfügung. rai



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 11
Gast (H2O)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 16.12.2006!  Zum Bezugstext

Hallo JayBee,

du hast den "Spezalist für gesundes Sitzen" unterschlagen. :-)

Gruß
H2O
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  16.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Alf Urban vom 15.12.2006!  Zum Bezugstext

Ach Alfie-Boy, so macht das keinen Spaß.
Entweder Du trägst etwas zum Thema bei (als Nutrilite Ernährungsberater und "Spezialist" für Trinkwasser-Reinigung und Energetisierung sollte das ja möglich sein) oder Du schickst Deine Nullkommentare an meine eMail-Adresse wenn Du Dich einfach nur mitteilen willst und verschonst damit das Forum. Ansonsten sehe ich mich gezwungen diese Beiträge zu löschen da sie mE dem Wasserforum keinen Mehrgehalt geben.

JB
Gast (Alf Urban)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 14.12.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr Weis nicht,

ich habe auch nicht nach  ihrem Namen gefragt, sondern: wer sind Sie?
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  15.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Michael Schmidt vom 15.12.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Michael,

da hast Du ja fein recherchiert ;-)
Gut das Du nicht herausgefunden das "Jay" auch "Tölpel" heisst *lol*

Gruß also von der Tölpelbiene (ich muss da jetzt an "Willy" aus der "Biene-Maja" denken *g*) auf die andere Seite des Weißwurstäquators

Von Schnee können wir hier übrigens bei strahlenden 15°C auch nur träumen

JB

Michael Schmidt
(Mailadresse bestätigt)

  15.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 14.12.2006!  Zum Bezugstext

Hallo ,

also ich hab mal recherchiert, um wen es sich bei JayBee handelt. Nach meiner Quelle heißt Jay Eichelhäher, aber auch Quasselstrippe. Naja und Bee ist eben die fleißige Biene. Also eine quasselstrippende, fleißige Biene. Könnte aber auch sein, dass es sich um eine Tarnung handelt und Jay in Wirklichkeit Joy heißt. Dann wär’s die freudige Biene. Egal, auf jeden Fall aufpassen - auch Bienen haben einen Stachel und können stechen :-)

Von drauß’ vom Walde komm’ ich her ...
Wünsche allen ein schönes Wochenende - Hallo Ihr im hohen Norden, oberhalb des Mains, wo bleibt der Schnee ?
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  14.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Alf Urban vom 14.12.2006!  Zum Bezugstext

Die korrekte Übersetzung wäre "Wir wissen es nicht, wir werden es nicht wissen" und ist eine lateinische Metapher für unlösbare Rätsel.

Denken Sie ich würde unter einem Pseudonym schreiben, wenn ich Ihnen meinen Namen verraten wollte?
Gast (Alf Urban)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JayBee vom 14.12.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Herr,
ich schreib mal die Übersetzung ( weis nicht        wer ich bin)
vielleicht verstehen Sie Deutsch ! Wer Sind Sie ?
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  14.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Alf.Urban vom 14.12.2006!  Zum Bezugstext

Ignorabmus, ignarobimus
Gast (Alf.Urban)
(Gast - Daten unbestätigt)

  14.12.2006

Ich hätte gern gewust wer sich hinter den Jay Bee verbirgt.
JayBee
aquagmx.eu
(gute Seele des Forums)

  14.12.2006
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wilfried vom 14.12.2006!  Zum Bezugstext

Hallo Wilfried,

da gebe ich Dir natürlich vollkommen recht. Aber Du kennst ja die Herren/Damen Ernährungsberater - die haben halt nur das Breitschwert in der Hand, das Florett ist ihnen fremd. ;-)

Beste Grüße in den "hohen" Norden

JB
Wilfried
wilfried.rosendahlrsdsolar.de
(gute Seele des Forums)

  14.12.2006

Hallo JayBee,

ein kleiner Einwand:

> Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung warnt davor, ausschließlich destilliertes Wasser zu trinken, da bei einseitiger Ernährung oder bei Fastenkuren dem Körper nicht genügend Mineralstoffe zur Verfügung gestellt werden.

Wer sich sooo einseitig ernährt, dem ist auch mit Mineralwasser nicht zu helfen. Eine Scheibe Brot enthält etwa so viel Mineralien wie eine ganze Kiste Mineralwasser...

Und eine Fastenkur sollte ohnhin nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Es spricht also nichts gegen einen dauerhaften Genuss von destilliertem Wasser - und am besten ist natürlich solar destilliertes Wasser, wenn man fest dran glaubt ;-))

Ansonsten ein dickes Lob der Märkischen Allgemeinen!

Beste Grüße
Wilfried



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas